SV Rust > Verein > Archiv SV Rust Aktuell

Archiv SV Rust Aktuell 2004

Archiv SV Rust Aktuell 2004

Turnierplan Freitag 07.01.2005
 Datum: 28.12.2004 | Quelle: www.sv-rust.de

Gruppeneinteilung Hallenturnier 2005
 Datum: 28.12.2004 | Quelle: www.sv-rust.de

Spielplan Hallenturnier 2005
 Datum: 28.12.2004 | Quelle: www.sv-rust.de

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr
 Datum: 23.12.2004 | Quelle:
Der SV Rust wünscht allen seinen Mitgliedern, Gönnern und Fans schöne Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2005. Unseren Junioren- und Seniorenmannschaften im Fußball- und Tischtennisbereich wünschen wir insbesondere viele Tore und Punkte. Die Vorstandschaft




Wallburg unter Wert geschlagen
 Datum: 07.12.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Für Rust war sogar höherer Sieg möglich
 Datum: 07.12.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Rust demontiert Teningen
 Datum: 05.12.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Adi Bachmann und seine Liebe zum Ex-Club!
 Datum: 05.12.2004 | Quelle: www.doppelpass.de

Mehmeti trifft zweimal
 Datum: 04.12.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Bachmänner feiern 4:0 Sieg beim FC Teningen . . . Einen in auch dieser verdienten Sieg schafften die Blauweißen in Teningen. Nur eine Woche nach dem Sieg in Laufenburg setzte sich das Ruster Team auch in Teningen erfolgreich durch und stimmte sich auf die am Samstagabend stattfindende Weihnachtsfeier ein. Rust war dem Gegner der die Verbandsligatauglichkeit schuldig in allen Belangen überlegen. Den Gegner fest im Griff gelang Rohrer nach einer halben Stunde die Führung. Die Mittelfeldspieler Chabbi in der 36. Minute auf 2:0 ausbaute. Noch vor dem Wechsel traf Mehmeti zum 3:0 für Rust das Chancen im Minutentakt hatte. Nach dem Wechsel Einbahnstraßenfußball Richtung Teninger Tor und Chancen zu Hauf die jedoch zum Teil sträflich ausgelassen wurden. Nur noch Mehmeti traf in der 71. Minute zum 4:0 ehe Walz bei den Gastgebern vom Platz musste. Es hätte auch 9:0 für Rust ausgehen können, denn Teningen war an diesem Tag einfach zu schwach um die Bachmann Elf die sich auf Rang vorarbeitete zu gefährden. Tore: 0:1 Rohrer ( 28.), 0:2 Chabbi ( 36.), 0:3 Mehmeti ( 37.), 0:4 Mehmeti (71.) Rote Karte: Walz ( 80.).




Trainer Adi Bachmann will bei der Schwinkendorf Elf punkten . . .
 Datum: 03.12.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Nach dem enorm wichtigen Auswärtssieg in Laufenburg, lässt sich die Partie in Teningen angenehmer angehen. Nicht so für den Ruster Coach >> Wir werden trotz des letzten Spieltages vor der Winterpause dreimal trainieren. Daran ändert sich nichts. Wir werden die Aufgabe in Teningen sehr konzentriert und aggressiv wie in Laufenburg angehen << so der Coach Besonders die Abwehr der Blauweißen hat sich in dieser Saison gemausert >> Wir haben ein drittel Tore weniger bekommen als letzte Saison << so Bachmann. Allerdings bleibt die Chancenverwertung das Problem der Bachmann Elf in dieser Vorrunde. Doch von nachrüsten in der Winterpause hält der Ruster Trainer nichts >> Im Prinzip steckt genügend Potenzial in der Mannschaft. Nur haben einige in der Vorrunde nicht ihr volles Leistungsvermögen abgerufen. Doch die Zeiten sind mittlerweile vorbei << so ein erfolgsorientierter Coach der in Teningen bei seinem Ex Verein Punkte holen will-




Spitzenreiter SV Rust II beim Schlusslicht . . .
 Datum: 02.12.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Mit einer blutjungen Elf startete der FC Mietersheim in die neue Saison. Nachdem die überwiegend italienische Fraktion fast komplett von Bord ging wurde eine neue Elf auf die Beine gestellt. Und tatsächlich schlägt sich die neuformierte Truppe des Trainergespanns Unrau und Tunti bisher besser als erwartet. Markus Beier der sportliche Leiter des FC >> Unsere Mannschaft ist die jüngste der Liga und hat Perspektiven. Minimalziel in dieser Saison ist ein einstelliger Tabellenplatz << so Beier, der hofft dass sich die Mannschaft weiter festigt und zusammenwächst. Im letzten Spiel vor der Winterpause steht das Heimspiel gegen Stegermatt Offenburg an. Eine Mannschaft die sich mittlerweile gemausert hat >> Da wird es darauf ankommen, dass wir in der Defensive gut stehen. Schon im Hinspiel hat man gesehen wie kampfstark der Gegner ist. Damals spielten wir Remis. Wir wollen zuhause auf jeden Fall drei Punkte holen << so Beier. Erstmals in dieser Saison die Spitze übernommen hat der FV Altenheim. Die Konkurrenz patzte und schob dadurch den Joker an die Riedelf, die damit Halbzeitmeister wurde. Am Sonntag muß die Elf um Spielertrainer Kaplan daheim gegen Kürzell die Spitzenposition festigen. Vor vermeintlich leichten Aufgaben steht das Verfolgerduo SC Offenburg und der FC Lahr West. Die Offenburger treffen zuhause im Derby auf die Schutterwälder Reserve und der Dritte FC Lahr West muß beim Drittletzten FSV Meißenheim punkten. Etwas anders hatte sich die SG Schweighausen das Derby vergangene Woche gegen Dörlinbach vorgestellt. Im prestigeträchtigen Duell verloren die Griesbaum Schützlinge nicht nur das Spiel auf eigenem Terrain, sondern auch die Tabellenführung an die Ruster Reserve. Und die steht am Samstag beim Schlusslicht Wallburg als heißer Favorit auf dem Feld. Alles andere als ein Sieg des Leaders gliche einer Überraschung. Auf Tuchfühlung die Landesliga Reserve des FSV Altdorf die jüngst den SV Schmie-heim mit 9:1 abkanzelte. Zuhause gegen Seelbach könn-te sich die Aufgabe ein wenig schwieriger werden.




Gute Aussichten für Linx, OFV, Rust
 Datum: 02.12.2004 | Quelle: www.baden-online.de

FC Teningen - SV Rust:
 Datum: 02.12.2004 | Quelle: www.doppelpass.de

Spielverlegung
 Datum: 02.12.2004 | Quelle:
Die 2. Mannschaft des SV Rust spielt gegen den SC Wallburg nicht am Sonntag sondern bereits am Samstag um 14.30 Uhr




Rust will in Teningen Miniserie fortsetzen
 Datum: 02.12.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Im Waldstadion wird's dunkel
 Datum: 29.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de

Drei Platzverweise - Rust zeigt Moral und siegt 2:1
 Datum: 29.11.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Bachmänner holen im Kellerduell wichtigen Auswärtssieg trotz dreifacher Unterzahl . . .
 Datum: 28.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Denn Link, Caspar und Hauser sah im Duell gegen Laufenburg den gelb/roten Karton. Ohne Stammkeeper Mack und Lowick ging der SVR gehandicapt ins Spiel. Beide Teams agierten ziemlich defensiv, sodass Torchancen in der ersten Hälfte Mangelware blieben. Ruster störte frühzeitig und kam in der 29. Minute durch Markus Link zur Führung nach dem Chabbi das Leder nach einem Freistoß an die Latte gesetzt hatte. Den Abpraller versenkte dann Link.. Nach dem Wechsel ein Sololauf von Rohrer aus der eigenen Hälfte doch sein Schuss verpasste das Ziel. Dann sah der Torschütze zum 1:0 - Markus Link die Ampelkarte. Und eine Viertelstunde später konnte Kapitän Caspar frühzeitig zum duschen. Trotz zweimaliger Unterzahl gelang in der 75. Minute, dann doch das beruhigende 2:0 durch Rohrer, nach einer Ballstafette über Stepanovic und Chabbi. Mit einem herrlichen Kopfball durch Florian Hoschke nach einem Freistoß kam die Gastgeber kurzzeitig zurück ins Spiel. Bevor auch noch Sascha Hauser mit der Ampelkarte ging erwischte es den einheimischen Stabile mit der roten Karte in der 87. Minute. Zuvor scheiterte Tedo nach Zuspiel von Chabbi mit einem Kopfball der haarscharf das Tor verfehlte. Es war ein immens wichtiger Sieg der Bachmänner die sich damit ins breite Mittelfeld der Tabelle vorschoben.




Rust siegt in Unterzahl
 Datum: 28.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust mit Bachmann
 Datum: 27.11.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Es gibt nur eins: Punkte sammeln!
 Datum: 26.11.2004 | Quelle: www.suedkurier.de

SV Rust beim Schlusslicht SV Laufenburg
 Datum: 24.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Nach der dürftigen Nullnummer gegen Bad Dürrheim sind die Bachmänner in der Auswärtspartie gefordert . . . Mit einem Sieg beim Tabellenletzten wäre der Anschluss ans Tabellenmittelfeld geschafft. Trotz des letzten Ranges und dem Witterungsbedingten Spielausfall in Wehr hat das Schlusslicht immerhin 2 Treffer mehr erzielt als der Gast. Dennoch scheinen die 37 Gegentore in dreizehn Spielen für den SV Rust zu sprechen. Sollte die schon chronische Abschlussschwäche bei der Bachmann Elf abgelegt werden können, wäre ein Auswärtssieg vielleicht der Auftakt für einen versöhnlichen Hinrundenabschluß.




Rust in der Favoritenrolle
 Datum: 24.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust spielt gegen Bad Dürrheim 0:0
 Datum: 22.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust engagiert, aber mit zu vielen Fehlern
 Datum: 22.11.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Terminlisten der Hallenbezirksmeisterschaften
 Datum: 22.11.2004 | Quelle: Südbadischer Fußballverband
Südbadischer Fußballverband
Bezirk Offenburg
Jugendausschuß
Terminlisten der Hallenbezirksmeisterschaften sind nun unter Fussball Hallenbezirksmeisterschaften einzusehen.


Terminlisten ...


Der SV Rust vor dem Heimspiel gegen den FC Bad Dürrheim
 Datum: 19.11.2004 | Quelle: www.doppelpass.de

SV Rust erneut Zuhause
 Datum: 18.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Bachmänner empfangen am Sonntag den Tabellenfünften FC Bad Dürrheim im Allmendwaldstadion . . . Furios wie der SV Rust im Kellerduell gegen den FC Wehr einen 1:2 Rückstand noch in einen Sieg umwandelte „ Es war einfach klasse wie die Jungs nachdem Platzverweis gefightet haben.“ lobte Trainer Adi Bachmann nach der Partie seine Mannschaft. Nun wartet im zweiten Heimspiel mit Bad Dürrheim ein Team aus der oberen Region auf die Ruster Elf. Allerdings brauchen die Bauchmänner in der momentanen Tabellensituation jeden Punkt um sich aus der Abstiegszone zu verabschieden. Wer den akribisch arbeitenden Adi Bachmann kennt weis, dass er seine Truppe auf den kommenden Gegner heiß macht, damit die Punkte in Rust bleiben.




SV Rust - Bad Dürrheim
 Datum: 18.11.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Ruster Reserve spielfrei
 Datum: 18.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
SC Wallburg in Orschweier . . . Im Tabellenkeller der Kreisliga B Staffel V hängt der SC Wallburg. Dennoch wirft der neue Trainer Michael Seckinger die Flinte nicht ins Korn. Seckinger selbst kam vom FC Ottenheim wo er lange Jahre das Tor hütete und in der Vorstandschaft tätig war. Beim Sportclub Wallburg wollte er eigentlich nur das Traineramt ausüben. Doch es kam alles ganz anders. Der junge talentierte Stammkeeper hängte die Kickschuhe an den Nagel und Seckinger stand zwangsläufig wieder zwischen den Pfosten >> Normalerweise wollte ich nur noch von außen coachen, aber da kein andere Torhüter da ist bleib mir nichts anderes übrig << so Seckinger, der durchaus Potenzial in seiner Truppe erkannte. >> Wir spielen mit vier A – Jugendspielern die immer wieder zum Einsatz kommen. Dennoch haben wir unverkennbare Probleme in der Offensive. Nachdem wir mit Patrice Jockers einen Stürmer aussortiert haben, sind wir im Angriff dünn besetzt. Deshalb habe ich Mittelfeldspieler Marc Wild in den Angriff beordert << so Seckinger, der seiner Elf eine gute Moral bescheinigt Beim Tabellenfünften SC Orschweier gilt der Sportclub als Außenseiter >> Dass wird ganz schwer in Orschweier zumal mir drei Stammspieler ausfallen. Wenn wir kompakt stehen und diszipliniert spielen sowie die erste halbe Stunde torlos überstehen ist was drin. Aber wenn die Mannschaft ein Tor bekommt in den Anfangsminuten bricht sie meist ein. Vielleicht liegt ein Vorteil darin dass uns viele Mannschaften unterschätzen << hofft Seckinger Tabellenführer SV Rust II kann an diesem Spieltag die Konkurrenz beobachten. Läuft aber Gefahr die Tabellenführung zu verlieren. Denn der Zweite die SG Schweighausen steht im Derby gegen den FSV Seelbach als klarer Favorit auf dem und kann mit einem Sieg die Kienzler Elf überholen. Auf der Lauer die Reserve des FSV Altdorf die ebenfalls mit einem Sieg gegen Tabellennachbar SV Wittenweier die Ruster Elf überflügeln kann. Enger zusammen gerückt ist in der Staffel IV nach dem spielfreien Wochenende des Spitzenreiters FC Lahr West das Verfolgerfeld. Bis auf ei-nen Zähler sind die Verfolger dem Leader auf die Pelle gerückt. Im Derby will der Tabelenführer nun gegen den Tabellenachten FC Mietersheim den hauchdünnen Vorsprung verteidigen. Spannung ver-spricht das Offenburger Derby zwischen dem Tabellen-zweiten Sportclub Offenburg gegen Stegermatt. Und beim widererstarkten FC Ottenheim gibt der FV Altenheim die Visitenkarte ab.




Rust muss im Heimspiel nachlegen
 Datum: 17.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Zehn Ruster machten`s besser: Aus 1:2 ein 4:2
 Datum: 16.11.2004 | Quelle: www.baden-online.de

FV Ettenheim ärgert Rust eine Halbzeit lang
 Datum: 16.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Wichtiger Heimsieg sorgt für Glückgefühle beim SV Rust
 Datum: 15.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Platzverweis bringt in Rust die Wende
 Datum: 15.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Im Kellerduell der Fussball Verbandsliga drehte der SV Rust einen 1:2 Rückstand gegen den FC Wehr . . . Die kalte Dusche für die Platzherren kam bereits nach vier Minuten als Heuting zum 0:1 für den FC Wehr traf. Nach einer Viertelstunde war es Markus Link der die Ruster Fans beim 1:1 Ausgleich erstmals jubeln ließ. Wehr spielte in der ersten Hälfte konsequenter und nutzte eiskalt die Schwächen der Ruster Deckung aus. Fast mit dem Pausenpfiff traf Zikoli zum 2:1 für den Gast. Erst nachdem Platzverweis von Ben Amaar in der zweiten Hälfte wachte die Ruster Elf auf. Jetzt war Leben im Ruster Allmendwaldstadion. Als dann auch noch Mittelfeldspieler Chabbi zum Ausgleich traf war die Ruster Elf nicht mehr zu bremsen. Und erneut Chabbi brachte den Gastgeber in der 73. Minute per Foulelmeter mit 3:2 erstmals in dieser Partie in Front. Den Schlusspunkt in einer packenden zweiten Hälfte, setzte Abwehrspieler Jannick Braun als er am langen Pfosten einen von Premtim geschlagenen Freistoß zum vielumjubelten 4:2 für die Bachmann Elf versenkte und damit den Gast in der Tabelle überholte.




Der FC Wehr enttäuschte im Kellerduell beim SV Rust unter verlor mit 2:4.
 Datum: 15.11.2004 | Quelle: www.suedkurier.de

SV Rust - FC Wehr
 Datum: 12.11.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Kellerduell im Ruster Allmendwaldstadion
 Datum: 11.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Der Vorletzte SV Rust empfängt am Sonntag den Drittletzten FC Wehr . . Und der hat sich im Heimspiel gegen Bad Dürrheim gleich den Frust von der Seele geschossen. Mit sage und schreibe 8:0 wurde Dürrheim deklassiert. Zwei Treffer weniger hat der gastgebende SV Rust nach zwölf Spieltagen auf dem Konto. Wie schon so oft in dieser Saison zeigen die Blauweisen einen ansprechenden Fussball, vergessen aber dabei die Tore zu schießen. In Höllstein gab es eine empfindliche 1:2 Niederlage. Und wenn’s dann nicht läuft kommt auch noch das fehlende Glück hinzu. Dennoch gegen Wehr gibt’s im Heimspiel kein wenn und aber. Nur ein Sieg lässt die Hoffnung auf einen Abstieg schwinden. Platzt beim SVR gegen Wehr der Knoten im Sturmzentrum ? Zu wünschen wärs der Bachmann Truppe. Der Vorletzte SV Rust empfängt am Sonntag den Drittletzten FC Wehr . . Und der hat sich im Heimspiel gegen Bad Dürrheim gleich den Frust von der Seele geschossen. Mit sage und schreibe 8:0 wurde Dürrheim deklassiert. Zwei Treffer weniger hat der gastgebende SV Rust nach zwölf Spieltagen auf dem Konto. Wie schon so oft in dieser Saison zeigen die Blauweisen einen ansprechenden Fussball, vergessen aber dabei die Tore zu schießen. In Höllstein gab es eine empfindliche 1:2 Niederlage. Und wenn’s dann nicht läuft kommt auch noch das fehlende Glück hinzu. Dennoch gegen Wehr gibt’s im Heimspiel kein wenn und aber. Nur ein Sieg lässt die Hoffnung auf einen Abstieg schwinden. Platzt beim SVR gegen Wehr der Knoten im Sturmzentrum ? Zu wünschen wärs der Bachmann Truppe.




Vorentscheidende Spiele für den SV Rust
 Datum: 11.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Verbandsliga Südbaden - Vor dem 13. Spieltag
 Datum: 11.11.2004 | Quelle: www.doppelpass.de

Niederlage mit gravierenden Folgen
 Datum: 08.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust kassiert unglückliche Niederlage
 Datum: 08.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Bei der 1:2 Niederlage in Steinen Höllstein stand den Bachmännern das Glück nicht Pate . . . Simon Bedzegui brachte den Gastgeber mit einem Sonntagschuss der genau in den Winkel passte in Führung. Keine Chance für SVS Keeper Mack. Rust spielte im ersten Abschnitt zu passiv. Dadurch lkam Steinen besser ins Spiel. In der 39. Minute überlief abermals Bedzegui Abwehrspieler Caspar und schob überlegt zum 2:0 ein. Nach dem Wechsel ging Rust aggressiver zu Werke. Die meiste Gefahr schwor Spielertrainer Adolf Bachmann herauf. In der 47. strich ein Schuss knapp vorbei und in der 50. Minute war der Coach zur Stelle und schoss den Anschluss. In der Folge hatte Bachmann erneut bei einem Freistoß ( 67.) und Kopfballin der ( 90.) Minute Pech. Der Ausgleich wollte nicht fallen und Rust stand am Ende wieder mit leeren Händen da.




Rust ging k.o., weil Bedzigui zweimal traf
 Datum: 08.11.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Rust 2 siegt souverän
 Datum: 08.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust 2 muss ins Baggerloch
 Datum: 07.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Es soll endlich wieder Ruhe einkehren
 Datum: 05.11.2004 | Quelle: www.suedkurier.de

Talentwettbewerb - Weikersheimer trumpften groß auf
 Datum: 04.11.2004 | Quelle: fn web
Weikersheimer trumpften groß auf Talentwettbewerb gewonnen Weikersheim. Beim Landesfinale des DFB-Talentwettbewerbs in der Sportart Fußball erzielte die Mannschaft des Gymnasiums Weikersheim im Wettkampf III (Jahrgang 1991 bis 1993) auf dem Sportgelände des SV Rust beim Europapark Rust den größten Erfolg seit der Schaffung des Wettbewerbs im Jahre 1968. Erst als Nachrücker qualifiziert, blieb die Mannschaft im 4:4-Turnier ungeschlagen und sammelte anschließend bei den sieben Technikwettbewerben so viele Punkte (am meisten Florian Wolfert mit 340 Punkten, was unter 125 Teilnehmern den 4. Platz bedeutete), dass am Ende insgesamt 523 Punkte zu Buche standen. Mit dieser Punktzahl ließ das Gymnasium Weikersheim alle anderen 24 Mannschaften hinter sich und wurde erstmals Landessieger in Baden-Württemberg vor der Osterfeld-Realschule Pforzheim mit 502 Punkten und dem Oken-Gymnasium Offenburg mit 483 Punkten. Über ihre Siegespreise DFB-Trikots, Rucksack, Ball, Wanderpokal und Urkunden, sowie freien Eintritt in den Europapark Rust freuten sich die Weikersheimer Gymnasiasten riesig. Ihr Traum gilt nun einem eventuellem Bundesfinale in Berlin oder Stuttgart.

fn web


Ruster Reserve beim SC Orschweier
 Datum: 04.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Topspiel in der Staffel IV Lahr West gegen SC Offenburg Besser als erwartet läuft es beim SV Kippenheimweiler in der Kreisliga B Staffel V. Das Team steht auf einem beachtlichen sechsten Tabellenplatz. Nach jahrelanger Durststrecke findet die Mannschaft die in dieser Saison nur unwesentlich verändert wurde immer besser zusammen. Eine gesunde Kameradschaft ist mit ein Garant für den jetzigen Höhenflug betont der neue Coach Alexander Löper der zusammen mit Torwarttrainer Frank Lehmann das Team betreut >> Wir haben nur zwei Niederlagen kassiert und die gegen die Spitzenteams Schweighausen und Rust. Die Trainingsbeteiligung ist hervorragend und der Wille mitzuziehen ist da. Das war in der Vergangenheit nicht immer so << so Löper, dessen Team vor der Saison mit Peter Warthmann ( FV Dinglingen ) und Bernd Müller ( SC Wallburg ) nachgerüstet wurde. In Altdorf wartet auf den Tabellensechsten allerdings ein hartes Stück Arbeit. Punktgleich zieht die Heimelf als Tabellenführer zusammen mit dem SV Rust seine Kreise >> Das wird verdammt schwer. Zumal man nie weiß mit welcher Elf die Reserveteams auflaufen werden << so Löper Doch verstecken will sich der gelernte Polizeibeamte mit seiner Mannschaft nicht >> Altdorf ist zwar klarer Favorit, doch wir wollen versuchen die oberen Teams etwas zu ärgern << so der Coach, der auf den gesperrten Libero Marc Gässler verzichten muß. Ligakonkurrent SV Rust II muß beim Tabellenfünften SC Orschweier punkten um die Spitzenposition zu halten. Und auch der dritte im Bunde die SG Schweighausen hat in Wittenweier beim Tabellenvierten keine leichte Aufgabe. Der Hit am zwölften Spieltag steigt zweifelsohne in der Staffel IV. Erster gegen Zweiter. Dabei empfängt Spitzenreiter Lahr West den nur einen Zähler und mit einem Spiel weniger behafteten Tabellenzweiten SC Offenburg. Oder auch die stärkste Abwehr gegen den schussgewaltigsten Sturm. Mit einem Sieg können die Westler gegenüber dem Konkurrentenweiter Boden gut machen. Lachender Dritter könnte dabei Verfolger FV Altenheim sein. Die Riedelf steht beim FV Schutterwald II in der Pflicht und könnte mit einem gleichzeitigen Erfolg zum Spitzenduo aufschließen.




Kann Rust den Aufwärtstrend bestätigen
 Datum: 04.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Bachmänner beim FC Steinen Höllstein
 Datum: 03.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Gegen den Tabellenzehnten ist das Ruster Team erneut gefordert . . . Nach dem überraschenden Remis Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten FC Emmendingen wollen die Bachmann Schützlinge auch in Steinen Höllstein bestehen. Mit einem Sieg könnte man nämlich mit dem Ligakonkurrenten nach Punkten gleichziehen. Trainer Adi Bachmann stimmt seine Jungs auf diese wichtige Partie nochmals ein. Denn in der momentanen Situation zählen für die Blauweißen nur noch Punkte um sich aus er Abstiegszone zu verabschieden.




Rusts Abwehrbollwerk stoppt Emmendingen
 Datum: 02.11.2004 | Quelle: www.baden-online.de

SV Rust hält gegen den Tabellenzweiten FC Emmendingen den Laden dicht
 Datum: 01.11.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Bachmänner holen überraschendes Remis gegen Favoriten . . . Mit einer starken Abwehrleistung konnte der SV Rust die Talfahrt vorerst stoppen. Der Tabellenzweite aus dem Breisgau war im ersten Abschnitt mit den drei K`s – Khalil, Kneuker und Kalischnigg drückend überlegen,. Brachte aber die Kugel nicht im Ruster Gehäuse unter. Nur kurz vor dem Wechsel scheiterte Markus Link mit einem Schuss neben das Emmendinger Tor. Auch nachdem Wechsel war Emmendingen das spielbestimmende Team. Dem SV Rust fehlte wie schon in den vergangenen Wochen ein Knipser im Sturmzentrum um die Gäste in Verlegenheit zu bringen. „ Ein Punkt ist in unserer Situation zu wenig“ hatte Spielertrainer Adolf Bachmann vor der Partie noch geäußert. Dennoch sollte dieser eine Punkt wieder Auftrieb für die nächsten Wochen geben.




Wichtiger Punktgewinn für den SV Rust
 Datum: 01.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust bleibt weiter dick im Geschäft
 Datum: 01.11.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

In Rust wurde viel geredet
 Datum: 30.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust unter Zugzwang
 Datum: 28.10.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Im Heimspiel am Sonntag gegen den Tabellenzweiten FC Emmendingen steht die Bachmann Elf bereits mit dem Rücken zur Wand . . . Die Negativserie hält an. Auch beim starken Neuling SV Weil gab es für die Blauweißen nichts zu holen. Deshalb drohte Spielertrainer Adi Bachmann mit einer härteren Gangart „ Wer im Training nicht mitzieht wird nicht mehr aufgestellt. Jetzt wird nur noch nach Leistung entschieden.“ So Bachmann Ob allerdings gegen den hohen Favoriten FC Emmendingen der Knoten schon platzt bleibt angesichts der mageren Torausbeute und dem zweit schlechtesten Angriff der Liga fraglich.




Rust - Emmendingen
 Datum: 28.10.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Dörlinbach überrascht die ganze Liga
 Datum: 26.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Mike Mack verhindert Schlimmeres
 Datum: 24.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust verliert beim SV Weil 1:0
 Datum: 24.10.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Talfahrt der Blauweißen hält auch beim Neuling an . . . In der ersten Hälfte war die Partie ausgeglichen. Als Fels in der Brandung erwies sich SVR Keeper Mike Mack der mit tollen Paraden die Einheimischen schier zur Verzweiflung brachte. In der 16. Minute vereitelte er mit einer tollen Parade einen Kopfball von Tang. Auf der Gegenseite rutschte Fabian Richardt das Leder nach schöner Flanke von Spielertrainer Bachmann über den Spann. Die Mehrzahl an Chancen hatte jedoch die Heimelf. Zuerst jagte Zogaj die Kugel an den Pfosten und drei Minuten vor dem Wechsel setzte Tang der alle Freistöße ausführte das Leder daneben. Nach der Pause war es wieder Zogaj doch Teufelskerl Mack hielt auch den Nachschuss des Weiler Angreifers. Klasse wie Mack einen Kopfball der Platzherren in der 64. entschärfte. Die eiskalte Dusche für die Bachmänner kam durch Said in der 76. Minute der den hochverdienten Heimsieg mit dem 1:0 abschloss. Tore: 1:0 Said ( 76. ).




Rust vor schwerer Auswärtshürde
 Datum: 22.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Verbandsligist SV Rust in Weil unter Zugzwang .
 Datum: 22.10.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Denn nach dem neuerlichen Punktverlust im Heimspiel gegen Rastatt rutschten die Blauweißen bedrohlich in den Tabellenkeller. Und Trainer Adi Bachmann stieß das erneute Remis sauer auf „ da gibt es nichts zu diskutieren so ein Spiel wie gegen Rastatt muß man gewinnen. „ Beim Tabellendritten und Aufsteiger SV Weil ist nun Wiedergutmachung angesagt. Denn eine erneute Pleite kann sich Bachmann Elf aufgrund der Tabellensituation eigentlich nicht erlauben. Ob Defensivmann Yannick Braun und Mittelfeldspieler Ben Amaar in Weil auflaufen wird erst am Wochenende entschieden. Beide mussten gegen Rastatt verletzungsbedingt ausgewechselt werden.




SV Rust kommt nicht über ein Remis hinaus
 Datum: 18.10.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Führungstreffer von Braun reicht gegen den FC Rastatt nicht . . . Und wie schon bei der Partie in Konstanz verspielte die Bachmann Elf einen Sieg. Trainer Adolf Bachmann „ solch eine Partie musst du zuhause gewinnen „ Die 1:0 Pausenführung durch Yannick Braun wurde in Hälfte zwei von den immer stärker werdenden Gäste egalisiert. Einen Abwehrfehler nutzte Sven Cupic zum 1:1 Ausgleich. Alle mahnenden Worte von Rusts Coach hatten nicht gefruchtet. Wieder einmal hatte man wichtige Zähler vergeigt.




SV Rust verliert nach Ausgleich die Linie
 Datum: 18.10.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Rust 2 erwartet den FSV Seelbach
 Datum: 15.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

In Rust ist Wiedergutmachung angesagt
 Datum: 14.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust erwartet am Sonntag den FC Rastatt
 Datum: 13.10.2004 | Quelle: www.abpraller.de
Nachdem tollen Auftritt gegen den Offenburger FV kehrte eine Woche später bei den Bachmännern wieder Ernüchterung ein. Beim Gastspiel in Konstanz setzte es eine 1:2 schmerzhafte Niederlage. Im Heimspiel gegen Rastatt wollen die Ruster den Tabellensiebten mit einem Sieg in der Tabelle überflügeln. Rastatt selbst rüstete nochmals nach. Nach Mathias Borgiel ( DJK Rastatt, Gaggenau ) verpflichteten die 04`rer mit Eugen Jerilov einen weiteren Stürmer. Nur ein Sieg bringt die Bachmann Elf weiter um nicht auf der Stelle zu treten.




Rust zeigt 70 Minuten zu wenig Initiative
 Datum: 11.10.2004 | Quelle: www.baden-online.de

NEU Rust verschlief die ersten siebzig Minuten
 Datum: 10.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Schmieheim droht den Anschluss zu verlieren
 Datum: 10.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

FC Konstanz freut sich auf Rust
 Datum: 08.10.2004 | Quelle: www.suedkurier.de

Rust mit Selbstvertrauen an den Bodensee
 Datum: 07.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Bachmänner wollen Erfolgshoch fortsetzen
 Datum: 07.10.2004 | Quelle: wwww.abpraller.de
Beim Kellerkind FC Konstanz können die Blauweißen einen weiteren Schritt in der Tabelle nach vorne tun . . . Nachdem völlig überraschenden Sieg im Heimspiel gegen den Offenburger FV fährt die Elf um Spielertrainer Adolf Bachmann mit breiter Brust zum Auswärtsmatch nach Konstanz. Besonders das Tor von Defensivmann Jannik Braun der gegen den OFV seine Sperre abgesessen hatte freute Rusts Coach. Die Taktik gegen die Hartmänner ging voll auf. Diese soll auch bei den Seehasen die nötigen Punkte bringen.




Knapper aber wichtiger Sieg für Rust II
 Datum: 05.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Ruster Paukenschlag gegen den OFV
 Datum: 04.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Offenburger FV unterliegt den Bachmännern
 Datum: 04.10.2004 | Quelle: wwww.abpraller.de
Am siebten Spieltag sorgte der SV Rust für die Überraschung. Noch nie im Vorfeld gegen den OFV gewonnen gab die Heimelf den Hartmännern mit 3:1 das nachsehen. Der OFV liegt uns nicht hatte Spielertrainer Adi Bachmann noch vor der Partie gesagt. Und genau das Gegenteil trat zum entzücken der einheimischen Fans ein. Die Bachmann Elf schob sich nach diesem Sieg auf rang neun und riss den OFV der nun acht Zähler Rückstand auf Linx und Emmendingen Rückstand aus allen Aufstiegsträumen.




Rust kauft OFV den Schneid ab
 Datum: 04.10.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Am Sonntag empfängt der SV Rust zum Derby den OFV . . .
 Datum: 03.10.2004 | Quelle: wwww.abpraller.de
Noch blieben beide Teams in der noch jungen Saison hinter den Erwartungen zurück. Für den OFV war das Pokalspiel am Dienstag beim Regionalligisten SC Pfullendorf der Auftakt zur englischen Woche. Die Enttäuschung war groß beim OFV und Trainer Jürgen Hartmann, als man im Pokal in der Nachspielzeit vor einer faustdicken Überraschung stand, aber knapp mit 0:1 verlor. Trainer Jürgen Hartmann fährt deshalb mit seinen Mannen mit einem gesunden Optimismus nach Rust. Im Pokal gewann man zuhause mit 4:1 gegen die Bachmänner die jüngst beim Aufsteiger FC Bötzingen nicht über ein Remis hinaus kamen. >> Der OFV liegt uns ganz und gar nicht << sagt der noch gesperrte SVR Coach Adolf Bachmann, vor dem Match das sicher vor einer stattlichen Kulisse im Ruster Allmendwadstadion stattfinden wird. Auf Ruster Seite fehlt Mittelfeldaktuer Markus Link ( Mittelfuss ). Angeschlagen sind derzeit Rohrer und Lowyck. Dagegen kann Adolf Bachmann wieder auf Yannik Braun zurückgreifen. Der Abwehrspieler hat pünktlich zum Derby die Sperre abgesessen.




Rust 2 mit einem weiteren Spitzenspiel
 Datum: 02.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

OFV kommt: Statistik spricht gegen Rust
 Datum: 01.10.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Rust steckt im Derbyfieber
 Datum: 01.10.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust mit Remis am Kaiserstuhl
 Datum: 27.09.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Erste Vorentscheidung in der Meisterfrage?
 Datum: 26.09.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Mahlberg im Nachholspiel chancenlos
 Datum: 23.09.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust muss sich steigern
 Datum: 22.09.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust kann daheim nicht mehr gewinnen
 Datum: 20.09.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Schwache Ruster Vorstellung
 Datum: 19.09.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

FFC Freiburg entführt die Punkte aus Rust
 Datum: 19.09.2004 | Quelle: wwww.abpraller.de
Bachmänner kassieren Heimniederlage Die Heidenreich kam in der 10. Minute nach einem Eckball durch Wünsche per Kopf zur 1:0 Führung. Der FFC stand gestaffelt in der Defensive und ließ die Ruster Angriffe verpuffen. Die besten Möglichkeiten zum Ausgleich hatte Fabian Richardt der zu lange zögerte und Markus Link nach toller Einzelleistung. Bei den Einheimischen vermisste man die letzte Konsequenz in den Angriffsbemühungen. In den Schlussminuten gelang Roth nach einem fatalen Rückpass des SVR das 2:0 für den Gast der einfach einen Tick schneller im umschalten von angriff auf Abwehr war. Tore: 0:1 Wünsche ( 10. ), 0:2 Roth ( 86. ).




Nach oben oder nach unten?
 Datum: 16.09.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Rust setzt gegen den Freiburger FC auf den Heimnimbus
 Datum: 16.09.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Nach dem 0:0 beim Aufsteiger VfB Bühl geht es für die Bachmann Elf gegen Traditionsclub Freiburger FC . . . Die Breisgauer landeten am Mittwoch den ersten Sieg in dieser Saison und dürften nach diesem Erfolg mit einem gesunden Selbstvertrauen anreisen. Aber auch der SV Rust braucht sich mit der runderneuerten Elf nicht verstecken. Tatsächlich haben sich die Bachmänner besonders im spielerischen Bereich stark verbessert. Auch Trainer Adi Bachmann gibt der Elf die Zeit um sich zu finden. Nach der Niederlage gegen Tabellenführer SV Linx verteilte der Coach eher Zückerchen „ Die Mannschaft spielte in Hälfte eins am Limit.“ so Bachmann, der gegen seinen Ex Club mit Ex Profi und Trainer Maxi Heidenreich besonders motiviert sein dürfte




SV Rust - Freiburger FC / Ingo Bilek, Muggensturm
 Datum: 16.09.2004 | Quelle: www.doppelpass.de
Der SV Rust im Derby gegen den FFC, Adi Bachmann gegen seinen Ex-Club. Wird Adi Bachmann am Samstag im Trainingsanzug auf der Bank Platz nehmen oder selbst auflaufen? Die Zeichen deuten darauf hin, dass ersteres der Fall sein wird, beim vergangenen Spiel des SVR in Bühl soll es nach der gelb-roten Karte gegen den Spielertrainer kurz vor Spielende eine "unschöne" Diskussion mit SR Hirt gegeben haben, dieser hat anschließend den Pass mitgenommen. Adi würde seinem Team schon fehlen, der FFC hat sich nämlich durch den Heimsieg gegen Wehr den Frust der ersten Spieltage vom "Leib geschossen" und ist voller Tatendrang. Auf FFC-Seite wird Alexander Christ nach der Roten Karte fehlen. Das Ruster Team mag mir verzeihen - der erste Auswärtserfolg des FFC zeichnet sich ab. DP-Tip: 2




Mack-Ersatz Michael Graß hält einen Punkt fest
 Datum: 13.09.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Der SV Rust II entführt alle drei Punkte aus dem Bergdorf
 Datum: 13.09.2004 | Quelle: www.ortenausport.de

Torloses Spiel in Bühl
 Datum: 12.09.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Linx nutzt Abwehrfehler des SV Rust eiskalt aus
 Datum: 09.09.2004 | Quelle: www.baden-online.de

SV Rust unterliegt dem SV Linx mit 0:2 ( 0:2
 Datum: 07.09.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Im Lokalderby der Fussball Verbandsliga unterlag der SV Rust am Dienstagabend nach zwei krassen Abwehrfehlern dem Oberliga Absteiger SV Linx verdient mit 0:2 ( 0 : 2 ). Damit bleiben die Gäste weiterhin ungeschlagen auf Titelkurs. Während es für den SV Rust die erste Niederlage in der noch jungen Saison bedeutete. >> Wir haben in der ersten Hälfte durch eigene Fehler dumme Gegentore kassiert die uns aus dem Rhythmus brachten. In der zweiten Hälfte fehlte einfach der finale Pass. Wir hätten noch eine Stunde spielen können hätten wir kein Tor geschossen << fiel Bachmanns knappe Analyse aus. Tatsächlich spielte Linx einen guten und gepflegten Ball. Das Spiel in die Breite gezogen - Ballsicher wurde die Ruster Hintermannschaft unter kontinuierlich unter Druck gesetzt. Dennoch hielten die Hausherren das Spiel offen, bis Stepanovic ein gravierender Fehlpass unterlief. Maisonneuv schaltete am schnellsten, umkurvte Keeper Mack und schob das Leder zum 1:0 für den SV Linx in die Maschen. Im Gegenzug scheiterte Spielertrainer Bachmann an Gästekeeper Markus Armbruster. Dass Linx in der Defensive verwundbar war zeigte wenig später ein Freistoß von Bachmann genau auf Lowyck der freistehend übers Linxer Gehäuse köpfte. Es hätte der Ausgleich sein müssen. Fortan nahmen die Gäste mit Meister und Savanne im zentralen Mittelfeld das Spiel in den Griff. Bei einer schönen Kombination zwischen Vollmer und Stoll schaltete Mack im Ruster Tor am schnellsten. Überhaupt verdiente sich Mack an diesem Abend die Bestnote. Bei einem Freistoß von Meister tauchte er blitzschnell ab und wenig später fand Lopez im Ruster Schlussmann den Meister. Nach einer Ecke war er allerdings machtlos, als Bouziane im Fünfmeterraum völlig freistehend die Kugel über die Linie drücken konnte. In der zweiten Hälfte bestimmten die Gäste klar das Geschehen. Der Einzige Ruster der im Blickpunkt stand war erneut Keeper Mike Mack. Egal ob bei direkten Eckbbällen von Meister oder wie in der 86. Minute zweimal gegen den durchgebrochen Lopez und den Nachschuss des eingewechselten Walter, der Ruster Schlussmann wurde zum Teufelskerl. Linx kontrollierte die Partie. Rust hatte nur eine echte Chance und bei der schaltete Armbruster schneller als Rusts Spielertrainer Bachmann. Gästetrainer Michael Baumann von trotz des Derbysieges noch ein Haar in der Suppe >> Die Tore fielen meist durch Einzelaktionen. Mir gefällt es wenn Chancen herausgespielt werden. Wicht war auch dass wir auswärts kein Tor bekommen haben << so der Linxer Coach. SV Rust – SV Linx 0 : 2 ( 0: 2 ) SV Rust: Mack – Caspar, Hauser, Stepanovic, Zimmermann, Ben Amaar, Rohrer ( 58. Mehmeti ), Bachmann, Lowyck ( 72. Link ), Chabbi, Richardt. SV Linx: Armbruster – Acedo, Bouziane, Stupfel, Gottwald, Meister, Vollmer ( 45. Walter ), Savane, Lopez, Maisonneuve ( 68. Striebich ), Stoll ( 75. Djordjevic ). Zuschauer: 400 Schiedsrichter: Bemischke ( Malzburg ) Tore: 0:1 Maisonneuv ( 19. ), 0:2 Bouziane ( 39.).




Rust war kein echter Prüfstein
 Datum: 07.09.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Im Heimspiel ab 18 Uhr steht für die Bachmänner vor heimischer Kulisse die Hürde SV Linx an . . .
 Datum: 06.09.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Für Rusts Coach Adolf Bachmann zählt der Oberliga Absteiger klar zu den Meisterschaftsfavoriten. „ Die Integration der neuen verlief in Linx reibungslos. Sie gehören absolut zum Favoritenkreis in der Verbandsliga. „ so Bachmann der mit seiner Elf jüngst gegen Teningen über ein Remis nicht hinaus kam. Der Linxer Delegation mit Trainer Michael Baumann, Manager Friedhelm Irrgang und Ex Co Trainer Robert Huber die als Zaungäste die Partie beobachteten blieb nicht verborgen, dass die Blauweißen sich spielerisch stark verbessert haben und in der ersten Hälfte einen ansehnlichen Fussball gegen die Schwinkendorf Truppe boten. Allerdings war auch ein Leistungsabfall der Bachmann Elf in der zweiten Hälfte nicht zu übersehen. Von Favorit will Gästecoach Baumann trotz des guten Auftaktes jedoch nicht wissen“ Wir haben eine relativ junge Mannschaft die sich noch finden muß. Das Spiel in Rust wird ganz schwer für uns .“ so der Linxer Coach




Ortenauderby im Allmendwaldstadion
 Datum: 06.09.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Verzerrter Spieltag in der Fussball Verbandsliga Spieltag
 Datum: 03.09.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Offenburger FV, SV Linx und der SV Rust erst ab kommenden Dienstag im Einsatz. Letzterer holte am Mittwoch bereits einen Punkt gegen Teningen . . . Offenburger FV und der SV Linx und der SV Rust erst ab kommenden Dienstag im Einsatz. Letzterer holte am Mittwoch beriets einen Punkt gegen Teningen . . . Der SV Rust feierte bereits am Mittwochabend einen Teilerfolg gegen den FC Teningen. Es war am Ende ein gerechtes Ergebnis. Die erste Hälfte gehörte den Gastgebern – die zweite ging an die Gäste. Rust spielerisch stark verbessert macht gleich zu Beginn mächtig Dampf. Chabbi gelang nach einer Drangperiode der Hausherren die längst fällig Führung. Besonders Neuzugang Sebastian Lowyck bereitete der Abwehr um Ex Profi Marco Weißhaupt einige Probleme. „ Wir haben beschissen gespielt und die erste Hälfte total verpennt. Mit ein klein wenig mehr Konzentration könne wir das Spiel in der zweiten Hälfte für uns entscheiden. „ so Weißhaupt Vor dem Wechsel fiel wie aus heiterem Himmel der Ausgleich. Teningens aufälligtser Akteur Ardian Sylmetaij zog an der Strafraumgrenze ab und Hauser lenkte die Kugel unhaltbar für Keeper Mack im Ruster Tor ab. Tatsächlich fand der SV Rust in Abschnitt zwei nur noch sporadisch in die Spur zurück. Teningen nun vollends im Vorwärtsgang. Die Bachmann Elf nun vorwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt. Bei einem Entlastungsangriff hatte Adolf Bachmann Pech. Der Schuss des Spielertrainers strich am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite war es Torschütze Sylmetaij der das Leder an den Pfosten setzte. Glück in der Schlussphase für den SV Rust als eine schöne Kombination über Weißhaupt und Schwinkendorf bei Goalgetter Dietmar Fischer landete, der jedoch die Vorlage volley neben das Ruster Gehäuse setzte.




Gerechte Punkteteilung im Nachholspiel
 Datum: 02.09.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

1:1 - SV Rust muss in den letzten 20 Minuten um den Punkt zittern
 Datum: 02.09.2004 | Quelle: www.baden-online.de

Spielverlegung / Änderung
 Datum: 02.09.2004 | Quelle: www.sv-rust.de
Das nächste Heimspiel der 1. Mannschaft des SV Rust, gegen den SV Linx, wird wegen des Länderpokalspiels von Mittwoch, dem 8. September auf Dienstag, dem 7. September vorverlegt. Anpfiff dieser Begegnung ist somit am Dienstag um 18.00 Uhr im Allemendwaldstadion in Rust.




SV Rust will am Mittwoch punkten
 Datum: 01.09.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Anmeldung zum Jugendturnier 2005
 Datum: 31.08.2004 | Quelle: SV Rust
Offiziell ist es nun möglich Jugendmannschaften für das Jugendturnier im Mai 2005 anzumelden.
Weitere Infos: hier

Bitte benutzen sie das Formular in der Kategorie Service. hier


Informationen zum Turnier


Auftakt nach Maß für den SV Rust
 Datum: 31.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Rust hofft auf einen Heimsieg
 Datum: 31.08.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
FC Teningen ist der Gegner am Mittwochabend um 18 Uhr 15 im Ruster Allmendwaldstadion . . . Nachdem hoffnungsvollen Auftritt im ersten Saisonspiel bei der Regionalliga Reserve des SC Pfullendorf gehen die Bachmänner mit gestärktem Selbstvertrauen in die Partie gegen die Schwinkendorf Elf. . Der FC Teningen der dagegen gegen den SV Laufenburg nicht über ein 0:0 hinaus kam, ist in Rust keine Unbekannte. Mit den Ex Profis Jörn Schwinkendorf und Marco Weißhaupt hat der Gegner ausgebuffte Spieler in den Reihen. Hinzu kommt im Sturm Co Trainer Dietmar Fischer, der auch schon im DFB Pokal gegen den 1. FC Nürnberg seine Torjäger Qualitäten erneut unter Beweiß stellte.. >> Rust hat eine kampfstarke Mannschaft. derjenige der die Zweikämpfe in diesem Spiel an nimmt wird die Partie gewinnen << glaubt FCT Coach Jörn Schwinkendorf, der bis zum Spiel offen lässt ob er selbst und auch mit Marco Weishaupt von Beginn an spielt >> Marco ist noch nicht hundertprozentig fit. Und auch Dietmar Fischer und Adam Diarra sind vor dem Mittwochspiel noch leicht angeschlagen.“ so der Coach




SV Rust kommt gut aus den Startlöchern
 Datum: 30.08.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Die Pokalniederlage beim Offenburger FV gut weggesteckt präsentierte die Bachmann Elf zum Saisonauftakt in blendender Verfassung. Schon nach wenigen Minuten scheiterte Neuzugang Benjamin Rohrer mit einem Kopfball am Pfullendorfer Schlussmann. Wiederum Rohrer stand in der dritten Minute bei einer guten Chance im Blickpunkt des Geschehens. Beide Teams gingen am Sonntagmittag ein enorm hohes Tempo. Nach 12 Minuten brachte Neuzugang Sebastian Lowyck die SV´ler mit 1:0 in Führung. In der Folge bestimmte Rust das Geschehen. Pech hatte Benjamin Rohrer mit einem Pfostenschuss in der 25. Minute. In der gleichen Spielminute vergab Sijaric Adnan mit einem Foulelfmeter an Rusts Keeper Mike Mack die Chance zum Pfullendorfer Ausgleich. Die Bachmann Elf spielte weiter Richtung Pfullendorfer Gehäuse und kam durch Chabbi inn der 34. Minute zum vorendscheidenden 2:0. Nach dem Wechsel nahmen beide Teams ein wenig das Tempo aus dem Spiel. Dennoch hat Rust den Gegner jederzeit im Griff. Bis Abwehrmann Yannick Braun sich zu einer Tätlichkeit hinreißen lies und die rote Karte sah. Pfullendorf warf nun nochmals alles nach vorne – erhöhte den Druck, aber die Rust Abwehr lies bis zum Schluss nichts mehr anbrennen. Tore: 1:0 Lowyck ( 12. ), 2:0 Chabbi ( 34. ).




Rust 2 bleibt weiter im Soll
 Datum: 30.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Rust 2 reist an die Stellfalle
 Datum: 27.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Schweres Auswärtsspiel für Rust
 Datum: 26.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Trainingszeiten der Junioren des SV Rust
 Datum: 26.08.2004 | Quelle: www.sv-rust.de

Offenburger FV zieht in die nächste Runde ein
 Datum: 25.08.2004 | Quelle: http://abpraller.de/
Die Hartmänner erreichten mit einem 4:1 erfolg gegen Ligakonkurrent SV Rust die nächste Runde im Peterstaler Pokal . . .

mehr...


Die ultimative Verbandsliga- Vorschau: Vierkampf an der Spitze
 Datum: 21.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Die ultimative Kreisliga B Staffel 5- Vorschau
 Datum: 20.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Rust will spielerisch in sichere Regionen der Verbandsliga
 Datum: 19.08.2004 | Quelle: http://www.baden-online.de/
Verkorkste Rückrunde der Vorsaison ist abgehakt / Großer Kader soll Konkurrenzkampf anheizen
Trotz interner Querelen hat der SV Rust in der Vorsaison auf den letzten Drücker den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga geschafft. Mit spielerischen Mitteln will Spielertrainer Adolf Bachmann sein Team diesmal frühzeitig in sichere Fahrwasser lenken.

mehr...


Bus nach Pfullendorf
 Datum: 16.08.2004 | Quelle: SV Rust
Am Sonntag, den 29. 8. 2004 fährt der SV Rust zum FC Pfullendorf 2. Spielbeginn dieser Begegnung wird um 15.00 Uhr im Waldstadion in Pfullendorf sein. Zu diesem Spiel setzt der SV Rust wieder einen Bus ein. Alle Fans, die mitfahren möchten, sind recht herzlich eingeladen. Abfahrt am Sonntag, 29. 8. 2004 um 10.30 Uhr am Sportplatz. Anmeldungen bitte bei Edgar Hauser, Tel. 6 14 96 oder bei Reiner Koch, Tel. 30 08 73.




Das Achtelfinale im Peterstaler- Cup
 Datum: 11.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Markus Link mit Doppelschlag in der Verlängerung
 Datum: 09.08.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
In der zweiten Runde des Peterstaler Pokals gegen Landesligist FV Gamshurst sahen die rund 300 Zuschauer im Ruster Allmendwaldstadion zehn Tore. . . . . Rust das ohne Spielertrainer Bachmann und Stammkeeper Mack antrat versuchte von Beginn an den Gegner unter Druck zu setzen und erspielte sich gleich die ersten Chancen. Dennoch versteckte sich der Klassentiefere FV Gamshurst nicht. Besonders der Ex Linxer Montaise lies des öfteren seine Gefährlichkeit aufblitzen. Jubel nach 20. Minuten als Mehmeti die Kugel zum 1:0 einlochte. Der Jubel noch nicht verhallt verwandelte Montaise einen Freistoß direkt für den Gast, wobei Ersatzkeeper Graß keine gute Figur machte. Nach dem Wechsel gar die 2:1 Führung für den Gast der sich in Rust keineswegs versteckte. Mehmeti glich aber fünf Minuten später für die Hausherren aus nachdem Gästespieler Seibert mit rot vom Platz mußte. 2:2 hieß es auch nach Ende der regulären Spielzeit. Somit stand die Verlängerung an. Und da zog Markus Link den Gästen mit einem Doppelschlag den Zahn. Zuerst traf er per Kopf in der 93. Minute zum 3:2 und 120 Sekunden später nahm er eine Bachmann Flanke volley zum 4:2. Ein schönes Solo vollendete Neuzugang Chabbi mit einem Heber zum 5:2. Gamshurst steckt trotz des klaren Rückstandes nicht auf und kam durch Moermersheim zum 5:3 Anschlusstreffer. Der gleiche Spieler lies die Ruster Fans nochmals zittern, als er zum 5:4 vollstreckte. Angreifer Premtim Mehmeti machte die Gamshurster Träume auf ein Weiterkommen in der letzten Minute als auch noch der Gästekeeper die Rote Karte sah mit dem 6:4 zunichte. „ Es war ein echter Test für uns. Man hat gesehen dass die Mannschaft mithalten kann und trotz des Rückstandes in der Verlängerung nie aufgegeben hat. Auch besaßen wir die hochkarätigeren Chancen als die Heimelf die konditionelle Vorteile hatte. Schwerer wiegen für uns die beiden roten Karten. Wobei die erste für Schneider eine Konzessionsentscheidung war „ so FV Trainer Franz Benz Tore: 1:0 Mehmeti ( 20. ), 1:1 Montaise ( 31. ), 2:1 Rathke ( 63.), 2:2 Mehmeti ( 68.), 3:2 Link ( 93. ), 4:2 Link ( 95. ), 5:2 Chabbi ( 101. ), 5:3 Moermersheim ( 105.), 5:4 Moermersheim ( 114.), 6:4 Mehmeti ( 119.). Rote Karte : Seibert ( 60.), Pascal ( 119. beide FVG )




Ein Pokalspiel mit allem drum und dran - So etwas gab es lange nicht zu sehen!
 Datum: 09.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Das Achtelfinale im Peterstaler- Cup
 Datum: 09.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Standortbetimmung für Verbandsligist SV Rust
 Datum: 06.08.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Bachmann Elf am Sonntag um 17 Uhr vor heimischer Kulisse gegen den Landesligisten FV Gamshurst gefordert . . . Nach dem knappen Erfolg in der vergangenen Woche gegen Bezirksligist SC Kappel wartet mit Landesligist FV Gamshurst ein anderes Kaliber auf die Bachmänner. Die Benz Elf hat einige Neuzugänge zu vermelden und wird in der Landesligaszene als Geheimfavorit gehandelt. Zuletzt wurde Bezirksligist SC Önsbach mit 12:1 überfahren. Der SV Rust ist also gewarnt „ Jetzt kann die Mannschaft mit der neuen Viererkette zeigen wie stark sie ist „ so FV Coach Franz Benz




SBFV- Pokal: Wie weit ist der SV Rust bereits?
 Datum: 06.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Die zweite Runde im Peterstaler- Pokal
 Datum: 04.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Rust spielt im Pokal in der 2. Runde
 Datum: 03.08.2004 | Quelle: www.sv-rust.de
Durch den Sieg in Kappel spielt der SV Rust am Sonntag in der 2.Runde um den Südbadischen Verbandspokal, Spielbeginn ist um 17.00 Uhr gegen den FV Gamshurst.




Informationen zu den Senioren 1
 Datum: 02.08.2004 | Quelle: SV Rust

Bachmänner bogen die Partie noch um
 Datum: 01.08.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
89.Minuten brauchte Fussball Verbandsligist SV Rust bis er den wacker kämpfenden Bezirksligisten SC Kappel aus dem Peterstaler Pokal geschuppst hatte. Als sich alle schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten bewahrte Frank Zimmermann die Bachmänner in letzter Minute vor einer faustdicken Überraschung. Nur 60 Sekunden und eine Unachtsamkeit im Defensivbereich trennten den zwei Klassen tiefer spielenden Sportclub vor einer möglichen Verlängerung. Es war kaum ein Klassenunterschied in der Samstagspartie zu erkennen. Bei der Ruster Elf die erstmals in dieser Besetzung antrat und Graß für den verhinderten Mack im Kasten stand merkte man die fehlende Spielpraxis an. Es war noch einiger Sand im Getriebe des hohen Favoriten. Zwar hatte man zu Beginn ein leichtes optisches Plus doch mit zunehmender Spieldauer wurde der Bezirksligist frecher und spielte ebenbürtig. Die erste Chance für den Gast hatte Mehmeti, doch Hinzel im Kappeler Tor klärte zur Ecke. Im Gegenzug kam Korta vor Gästekeeper Graß an den Ball verzog aber aus kurzer Distanz. Nach einer klasse Einzelleistung von Rusts Neuzugang Ben Amaar der sich auf halblinks schön durchsetzte, verpasste Mehmeti die Kugel nur knapp. Und auf der Gegenseite scheiterte Grüninger nach einem Freistoß. Kappel befreite sich allmählich vom optischen Druck und suchte seinerseits die Chance in der Offensive. In der 27. Minute war es erneut Grüninger der nach einer Ecke per Kopf scheiterte. Der Verbandsligist hatte Mühe den gewohnten Rhythmus zu finden. Vor allem aus dem Mittelfeld und der Offensive fehlten die zündenden Ideen. Die Partie plätscherte vor sich hin bis Gästetrainer Adi Bachmann zuerst aus spitzem Winkel und dann nach einem Eckball an Hinzel scheitete. Als dann doch noch einTor fiel stand Mehmeti bei einem Heber im Abseits. Fast mit dem Pausenpfiff das 1:0 für den Underdog als Gästeverteidiger Richardt Fabian aufs eigene Tor köpfte und der Ball knapp am Gehäuse vorbei trudelte. Nach dem Wechsel zog sich Kappel zurück und überlies den Gästen das Kommando doch zwingendes und effektives blieb aus. Die Bachmann Elf hatte mehr vom Spiel und nach einem Lupfer von Bachmann zeigte Ben Amaar Nerven.Die Heimelf schwächte sich in Abschnitt zwei selbst, als Korta mit einem Ellbogencheck gegen Caspar die Ampelkarte sah. Dennoch dauerte es bis zur 89. Minute bis der Bann gebrochen war. Spielführer Caspar tankte sich auf der linkem Seite durch und Zimmermann schoss die Bachmänner in die zweite Runde im Peterstaler Pokal. Kappels sportlicher Leiter Reinhold Beyer >> Wir hatten in der ersten Hälfte guten Chancen ein Tor zu erzielen. Gegen solch einen Gegner muss muß man die wenigen Chancen nutzen. Am ende wurden wir bitter bestraft <<. SC Kappel – SV Rust 0:1 ( 0:0 ) SC Kappel: Kinzel – Krumm, Siefert, Dörfer ( 36. Trotter ), Butz, Isele ( 21. Kauffel ), Grüninger, Tröscher, Korta, Ernst, Enderle. SV Rust: Graß – Hauser ( 45. Rauer ), Richardt, Braun, Caspar, Ben Amaar, Bachmann, Zimmermann, Mehmeti, Rohrer, Lowyck. Schiedsrichter: Großholz ( Offenburg ) – Zuschauer: 600 Tore: 0:1 Zimmermann ( 89. )




Der SV Rust siegt im Nachbarschaftsduell
 Datum: 01.08.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Spielplan 2.Mannschaft
 Datum: 28.07.2004 | Quelle: SV Rust

Trainingszeiten der Junioren des SV Rust
 Datum: 28.07.2004 | Quelle: SV Rust

Spielervorstellung beim SV Rust
 Datum: 20.07.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Der SV Rust siegt in Münchweier
 Datum: 15.07.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Die Staffeleinteilung der Kreisligen B, Staffeln 5
 Datum: 15.07.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de
Staffel 5 FSV Altdorf 2, SV Dörlinbach, FV Ettenheim, SV Ettenheimweiler SV Kippenheimweiler, TuS Mahlberg, SV Münchweier SC Orschweier, SV Rust 2, SV Schmieheim SG Schweighausen, FSV Seelbach, FV Sulz SC Wallburg und SV Wittenweier




Spielplan 1. Mannschaft
 Datum: 14.07.2004 | Quelle: SV Rust

Aktuelle Meldungen
 Datum: 09.07.2004 | Quelle: SV Rust
Am Donnerstag, 8. 7. 2004 spielt unsere 1. Mannschaft imRahmen der Sportwoche des SV Kenzingen gegen dieAmateure des SC Freiburg.
Das Spiel beginnt um 19.00 Uhr.

Am Samstag, 10. 7. 2004 hat die 2. Mannschaft Trainingsauftakt.
Am Sonntag, 11. 7. 2004 nimmt die 1. Mannschaft an einem Turnier in Münchweier teil. Die Gegner des SV Rust werden der FV Herbolzheim und der Lahrer FV sein.
Das Turnier beginnt um 14.00 Uhr.

AH-Mitteilung
Am Freitag, den 9. 7. 2004 um 19.30 Uhr Training auf dem Platz. Anschliessend Versammlung im Kaiserstühler Hof. Auf Grund der bevorstehenden Turniere werden insbesondere die aktiven Mitglieder der AH gebeten, möglichst zahlreich zu erscheinen.
Am Samstag, den 10. 7. 2004 nimmt die AH an folgenden Turnieren teil:
Die Ü30 trifft sich zur gemeinsamen Abfahrt nach Orschweier um 15.30 Uhr.
Die Ü40 trifft sich um 15.15 Uhr zur gemeinsamen Abfahrt nach Offenburg.
Treffpunkt ist jeweils am alten Rathaus, das erste Spiel beginnt jeweils um 16.30 Uhr.




Orginalbericht Generalversammlung 2004
 Datum: 08.07.2004 | Quelle: SV Rust

Saisonvorbereitung 2. Mannschaft
 Datum: 07.07.2004 | Quelle: SV Rust

TRANSFERÜBERSICHT Kreisliga B Staffel 5
 Datum: 29.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

TRANSFERÜBERSICHT Verbandsliga
 Datum: 25.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de
Zugänge:
Benjamin Glück (SC Kappel)
Benjamin Rohrer (Bahlinger SC)
Fatih Köse (FV Dinglingen)
Andreas Wacker (SV Kippenheim)
Jens Köbele (SC Kappel)
Sébastien Lowyck (Port. Sélestat)
Thanh Nguyen (SV Freistett)


Abgänge:
Matthias Kiefer (SC Pfullendorf)
Jan Herdrich (FSV Altdorf)
Frank Rausch (FSV Altdorf)
Jan Ritzmann (Spielertrainer SV Heimbach)
David Hohenleitner (sucht noch einen Verein)
Christoph Hartmann (FC Teningen)



mehr...


Jahreshauptversammlung
 Datum: 20.06.2004 | Quelle: SV Rust
Am 02.07.2004 um 20:00 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des SV Rust statt. Alle Mitglieder werden gebeten an diesem Termin in unser Sportheim zu kommen.




SV Ortenberg Sieger in schwachem Abstiegsspiel gegen Rust 2
 Datum: 12.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Rust 2 scheitert im Fernduell
 Datum: 10.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Rust rettet sich am letzten Spieltag
 Datum: 06.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Stolpert Rust 2 über den Meister ???
 Datum: 04.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Bilder vom Jugendturnier
 Datum: 03.06.2004 | Quelle:
Seit heute sind die ersten Bilder des erfolgreichen Jugendturniers 2004 im Internet. Bilder Jugendturnier




Die E-Jugend beim Länderspiel Deutschland - Malta in Freiburg
 Datum: 03.06.2004 | Quelle: SV Rust

Nachdem wir Erfolgreich das Meisterturnier in Steinach beendet hatten,waren unsere Jungs vor Freude kaum noch zu Bändigen. Für den ersten Platz bekamen wir 10 Eintrittskarten für das Länderspiel in Freiburg Deutschland gegen Malta. Am Donnerstag den 27.05.2004 machten wir uns dann auf den Weg nach Freiburg.In Freiburg stellten wir die Autos auf einen Park&Ride Platz und fuhren mit der Straßenbahn ans Dreisamstadion.Schon die Straßenbahnfahrt war ein rießiger Spaß für uns alle. Im Stadion angekommen suchten wir gleich den Kinderblock und konnten gespannt dem Länderspiel entgegenfiebern. Genau hinter dem Tor waren die Jungs ganz nah an den Nationalspieler dran. In der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs hautnah die sehenswerten Treffer von Michael Ballack bewundern. In der zweiten Hälfte war es dann Jens Lehmann der immer wieder den Jungs zuwinkte. Nach dem Spiel konnten alle ersteinmal sich in Ruhe stärken. Nach einer längeren Wartezeit vor der Straßenbahn kamen wir gegen 24:00 Uhr in Rust wieder an. Es war für alle ein unvergesslicher Tag.

Die Bilder vom Länderspiel


Ergänzende Informationen zu Jugendmannschaften Tischtennis und Fussball abrufbar
 Datum: 03.06.2004 | Quelle: SV Rust

Bambinis und F- Junioren machten den Auftakt
 Datum: 02.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Abstiegsgipfel beim SV Rust
 Datum: 02.06.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Aufsteiger SV Au am Rhein gastiert am letzten Spieltag im Ruster Allmendwaldstadion . . . Für beide Teams geht es dabei um den Ligaverbleib. Während sich der SV Rust ( 38 Punkte 40:51 Tore ) nach dem überraschenden Sieg in Teningen fast schon den Klassenerhalt gesichert hat und nur noch einen Zähler braucht um ganz sicher zu gehen, zählt für Au/ Rhein ( 34 / 31:60 ) nur ein Sieg um die minimalen Hoffnungen für den Nichtabstieg zu wahren. Zumindest das Hinspiel konnte Au wenn auch denkbar knapp mit 1.0 gegen die Bachmann Elf gewinnen. Zuletzt zog die Kolasanic Elf im Heimspiel gegen den „Fast“ Meister FC 08 Villingen mit 0:2 jedoch den Kürzeren und blieb damit auf einem Abstiegsplatz hängen. Jetzt zählt für Au nur ein Sieg im Auswärtsspiel und die Hoffnung dass die Konkurrenz nicht punktet.




Letzter Tag des Jugend- Pfingstturniers
 Datum: 01.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

FC Dietikon Sieger bei den D- Junioren
 Datum: 01.06.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Turnierplan E- Junioren Europa Park Pfingstturnier 2004
 Datum: 31.05.2004 | Quelle: SV Rust
Der Turnierplan ist als PDF Datei verfügbar, d.h. Ihr benötigt zum Öffnen einen Acrobat Reader (Version 4, 5 oder 6) Downloadzeit mit Modem ca. 3 - 5 min bis Seiten komplett aufgebaut sind. Mit DSL etc. natürlich sehr viel schneller

mehr...


Turnierplan D- Junioren Europa Park Pfingstturnier 2004
 Datum: 30.05.2004 | Quelle: SV Rust
Der Turnierplan ist als PDF Datei verfügbar, d.h. Ihr benötigt zum Öffnen einen Acrobat Reader (Version 4, 5 oder 6) Downloadzeit mit Modem ca. 3 - 5 min bis Seiten komplett aufgebaut sind. Mit DSL etc. natürlich sehr viel schneller

mehr...


Alle Teilnehmer am Europa Park Cup 2004
 Datum: 30.05.2004 | Quelle: SV Rust
Hier nun alle teilnehmenden Mannschaften am Europa Park Cup 2004 im PDF Dateiformat. Die entsprechenden Turnierpläne sind ebenso fertig und können als PDF Dateien eingesehen werden. Achtung, die Downloadzeiten betragen je Datei ca. 5 Minuten mit Modem, also nicht gleich wieder abbrechen sondern loaden lassen. FS

mehr...


Rust biegt 0:2-Rückstand noch um
 Datum: 30.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Ruster Reserve entführt Punkt aus Oberwolfach
 Datum: 30.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Turnierplan F-Junioren Europa Park Pfingstturnier 2004
 Datum: 29.05.2004 | Quelle: SV Rust
Der Turnierplan ist als PDF Datei verfügbar, d.h. Ihr benötigt zum Öffnen einen Acrobat Reader (Version 4, 5 oder 6) Downloadzeit mit Modem ca. 3 - 5 min bis Seiten komplett aufgebaut sind. Mit DSL etc. natürlich sehr viel schneller

mehr...


Turnierplan Bambini Mannschaften Europa Park Pfingstturnier 2004
 Datum: 29.05.2004 | Quelle: SV Rust
Der Turnierplan ist als PDF Datei verfügbar, d.h. Ihr benötigt zum Öffnen einen Acrobat Reader (Version 4, 5 oder 6) Downloadzeit mit Modem ca. 3 - 5 min bis Seiten komplett aufgebaut sind. Mit DSL etc. natürlich sehr viel schneller

mehr...


Rust steht mit dem Rücken zur Wand
 Datum: 28.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Oberwolfach will sich gegen Rust 2 den dritten Platz erspielen
 Datum: 28.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Muss der SV Rust jetzt absteigen?
 Datum: 24.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Rust 2 nun wieder mit dem Rücken zur Wand
 Datum: 24.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Ruster Reserve gibt 2:0 aus der Hand
 Datum: 23.05.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Bei der 2:4 Niederlage gegen den SV Haslach richtete sich die Wut gegen den Unparteiischen, der mit seltsamen Entscheidungen den Grol der Ruster Fans auf sich zog ... Mächtig angesäuert waren die Fans des SV Rust ob der Leistung des Mannes in Schwarz der des öfteren seltsame Entscheidungen traf. Denn trotz einer 2:0 Führung durch Tore von Kölble (44.) und Griesbaum ( 70.) reichte es im Abstiegskampf nicht, um den immens wichtigen Heimsieg einzufahren. >> Eine Frechheit was der Unparteiische in der zweiten Hälfte bot. Wenn wir absteigen war das der Knackpunkt << polterte der erste Vorsitzende Edgar Hauser nach Spielschluss. Nur zwei Minuten nach Griesbaums 2:0 traf Gästeangreifer Buchholz zum Anschluss. Als Moosmann ausglich brachen die Dämme beim SVR. Zunächst mussten Merretig und Hauser frühzeitig zum duschen, dann nutzte der Gast die numerische Überlegenheit zum letztendlich schmeichelhaften Sieg, den die Ruster Reserve tief in den Abstiegssumpf ziehen ließ. Tore: 1:0 Kölble ( 44. ), 2:0 Griesbaum ( 70.), 2:1 Buchholz ( 72.), 2.2 Moosmann ( 83.), 2:3 Tombarella ( 87.) 2:4 Buchholz ( 90.) Gelb/rot: Merretig, Hauser ( 84/85 SVR )




Heimniederlage des SV Rust
 Datum: 23.05.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Mit einem Heimsieg wollte der SV Rust gegen den Tabellenzehnten das gesicherte Mittelfeld anpeilen. Doch schon zu Beginn zeichnete sich ab, dass die Gäste die Punkte nicht kampflos abgeben. Torhüter Mike Mack rettete die Gastgeber bereits nach 60. Sekunden vor dem drohenden Rückstand als Gästespieler Bronjo aus 18 Metern abzog und Mack im Ruster Tor auch den Nachschuss klärte. Nach sechs Minuten war es Mittelfeldakteur Jan herdrich der mit einem Strafstoß scheiterte. In der 38. Minute dann Pech für die Ruster Akteure. Nach einer Flanke von rechts unterlief Mack den Ball und der hinter ihm stehende verdutzte Traber köpfte das Leder in die eigenen Maschen zur Wehrer Führung. Die Pausenpredigt von Trainer Adi Bachmann zeigte offenbar Wirkung. Zudem kam Rausch für Rauer aufs Feld. Und nach 46. Minuten der Ausgleich. Herdrich hob das Leder gefühlvoll ins Tordreieck der Gäste. Doch die Freude im Lager der Einheimischen währte nur. Denn nach einer schönen Einzelleistung von Kurt Schwald lag der Gast erneut mit einem Tor mehr in Front. Rust versuchte zwar alles hatte aber gegen den gut gestaffelten Gast kein Mittel um ihn in die Knie zu zwingen. Damit rutschte die Bachmannelf nach Siegen der Konkurrenz wieder bedrohlich in den Tabellenkeller.




E-Junioren Meisterschaftsbild
 Datum: 21.05.2004 | Quelle: SV Rust

Meister der Meister
 Datum: 21.05.2004 | Quelle: SV Rust
Hallo Armin Wir sind gerade müde und erschöpft vom Turnier in Steinach nach hause gekommen. Und eines kann ich Dir sagen wir haben den SV Rust bestens auf und neben dem Spielfeld vertreten. Hier unsere Ergebnisse Offenburger FV - SV Rust 3-2 SV Rust - SV Hausach 1-0 SV Stadelhofen - SV Rust 0-1 FV Dinglingen 2 - SV Rust 0-3 ASV Nordrach - SV Rust 0-1 HALBFINALE VFR Hornberg - SV Rust 0-1 FINALE Offenburger FV - SV Rust 0-0 / 2-3 nach Elfmeterschießen SIEGER SV RUST




Kann sich die Ruster Reserve gegen Halsach durchsetzen ?
 Datum: 21.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Rust kann großen Sprung nach vorne machen
 Datum: 20.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Glückliches Remis für Rust
 Datum: 16.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Tabellennachbarn treffen aufeinander
 Datum: 14.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

E-Junioren Meister
 Datum: 12.05.2004 | Quelle: www.sv-rust.de

Kehl will mit Sieg Zuschauerwerbung betreiben
 Datum: 12.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Oberharmersbach siegt im Schlussspurt
 Datum: 11.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Der SV Rust verschafft sich etwas Luft
 Datum: 11.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Bachmann Elf holt wichtigen Heimsieg
 Datum: 11.05.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
3:1 wurde Neuling FC Bad Dürrheim geschlagen auf die Heimreise geschickt . . . In einer in der ersten Hälfte niveauarmen Partie ging der Gastgeber bereits in der 8. Minute durch Mittelfeldspieler Jan Herdrich mit 1:0 in Führung. Die einzigste Chance im ersten Abschnitt nutzte Gästespieler Weis zum Ausgleich. Der Jubel des Gästeanhangs war noch nicht verhallt als Mehemti mit einem Alleingang noch vor dem Wechsel das 2:1 für die Hausherren markierte. Im zweiten Durchgang dominierten die Blauweisen die Partie. Das Chancenplus lag eindeutig bei den Hausherren bei denen Carsten Traber in der 53. Minute seine Torflaute beendete




Eintagsfliege oder Kehrtwende
 Datum: 07.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Die Ruster Reserve empfängt den Aufstiegsaspiranten
 Datum: 07.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Wichtiger Derby- Sieg für den SV Rust
 Datum: 02.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Beim FC Nonnenweier fielen keine Tore
 Datum: 01.05.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Die Ruster Reserve entführte beim 0:0 ( 0:0) einen Punkt aus dem Rieddorf . . . Die Kienzler Elf spielten in der ersten halben Stunde optisch überlegen. Erst allmählich konnten die Hausherren sich leichte Vorteile erspielen. Spielerisch boten beide Mannschaften eine ansprechende Partie. Es gab Chancen auf beiden Seiten um das Match zu entscheiden. Doch rein wollte das Leder nicht. Glück für Nonnenweier dass ein Kopfball von Gästespieler Torsten Weber in der Schlussminute übers Nonnenweirer Gebälk strich. Es wäre der Gästesieg gewesen. So aber blieb es beim Leistungsgerechten 0:0.




Torloses KLA Süd- Derby
 Datum: 01.05.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Laufenburg nutzt seine Chancen
 Datum: 30.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Six-Pack für den TuS Mahlberg
 Datum: 30.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Wichtige Punkte im Abstiegskampf
 Datum: 30.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Für Rust wird es immer enger
 Datum: 30.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Nonnenweier peilt drei Punkte an
 Datum: 30.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

FC Emmendingen mit dem besseren Ende für sich
 Datum: 30.04.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
In der Nachholpartie behielt der Pokalfinalist im Ruster Allmendwaldstadion knapp mit 1:0 ( 1:0 ) die Oberhand . . . Schon nach 30 Sekunden die kalte Dusche für die Hausherren. Vom Anspiel weg ein Pass auf Busch – Flanke und Goalgetter Samir Khalil nickt zum 0:1 für den Gast ein. Dieser Nadelstich saß. Rust hatte Mühe gegen die kompakt stehende Gästeelf ins Spiel zu kommen. Wenig später erneut Khalil, doch Mack im Ruster Tor mit Fußabwehr. Emmendingen diktierte die Partie und Rust überwiegend mit Defensivaufgaben beschäftigt. Erneut scheiterte Khalili nach Zuspiel von Bilali. Und nach schönen Doppelpass zwischen Bilali und Voßler scheiterte letzterer nur knapp. Bei Rust wenig produktives. Zu Zaghaft die Angriffsbemühungen und zu ungenaue Zuspiele. Das Spiel der Gastgeber lahmte. Besonders aus der Kreativabteilung fehlten die Überraschungsmomente. Nur sporadische Angriffe der Bachmann Elf die höllisch aufpassen musste das Khalil und Co nicht noch mal zuschlugen. Nach dem Wechsel Rust mit wesentlich mehr Spielanteilen. Fortan wurde das Leder nach vorn getrieben und die Zweikämpfe angenommen. Doch immer auf die Gefahr hin einen Konter einzufangen. Zweimal hatte Khalil der Torschütze zum 1:0 die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Und die Fahrlässigkeit hätte sich in den Schlussminuten fast gerächt. Rust mit Powerplay scheiterte immer wieder an der vielbeinigen Gästeabwehr. Carsten Traber hatte das Remis auf dem Fuß. Aus kurzer Distanz schoss der Angreifer Gästekeeper Schneider an. Dann war Schluss in Rust und die Gedanken schwebten schon beim nächsten Derby in Herbolzheim. Gästetrainer Trautwein zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Elf: „ Ich denke der Sieg geht in Ordnung, auch wenn es nicht die berauschende Partie war. Wir haben im ersten Abschnitt das Spiel bestimmt. Und nach dem 0:3 in Steinen / Höllstein gab die Mannschaft die richtige Antwort.“ Rusts Coach Adi Bachmann fieberte an der Außenlinie nach seiner Auswechslung mit: „ Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen. Sie hat in der zweiten Hälfte hervorragend gekämpft.“ SV Rust : Mack- Rauer, Casper, Kiefer, Traber, Salb, Link ( 70. Hauser ), Herdrich, Rausch, Bachmann ( 70, Bellert ), Mehmeti FC Emmendingen: Schneider – Grahlmann, Rombach, Kollmer, Sedicino, Strika ( 70. Seckinger ) Bilali ( 60. Seckinger ), Khalil, Busch, Voßler, Naboulsi. Tore: 0:1 Khalil ( 1.)




Wichtiges Sechs-Punkte-Spiel für Rust
 Datum: 23.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Pfingstturnier 2004
 Datum: 23.04.2004 | Quelle: www.sv-rust.de

Befreiungsschlag für den SV Rust
 Datum: 20.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Den Aufwärtstrend bestätigen
 Datum: 15.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Souveräner SC Kuhbach-Reichenbach
 Datum: 15.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Rust reist zum Tabellenachbarn FC Denzlingen
 Datum: 15.04.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Nachdem die Partie gegen den FC Emmendingen aufgrund des Pokals auf den 28.4.04 verlegt wurde, geht es für die Bachmänner im Abstiegskampf am Sonntag in Denzlingen rund . . . Genügend Selbstvertrauen könnte sich die Truppe in der Donnerstagspartie, trotz der 1:3 Niederlage beim Spitzenreiter Offenburger FV geholt haben. Zumindest im ersten Abschnitt war Rust das spielbestimmende Team und lag nicht unverdient mit 1:0 in Front: „ Meine Mannschaft hat toll gekämpft und eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den letzten Wochen gezeigt. Leider haben wir nicht die Auswechselbank wie sie Offenburg vorweisen kann. Die Auswechslungen in Hälfte zwei waren mit dafür verantwortlich, das die Ordnung nicht mehr stimmte . „ erkannte Bachmann, der mit seiner Truppe immer noch auf den ersten Sieg in der Rückrunde wartet. Der soll wenn es nach dem Trainer geht in Denzlingen geholt werden. Erinnerungen werden wach. Denn im Vorspiel landeten die Baluweißen eine 4:1 Erfolg. Besonders der Ruster Stürmer Carsten Traber dürfte gegen seine alten Kumpanen hoch motiviert sein. Denn vor dem SV Rust ging der Ex Teninger für den FC Denzlingen auf Torejagd.




Ruster Reserve im Aufwind
 Datum: 09.04.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Am Ostersamstag empfängt die Kienzler Truppe den SC Kuhbach / Reichenbach Recht optimistisch blickt Dieter Kienzler Trainer der Ruster Reserve in der Kreisliga A Süd in die Zukunft. Derzeit liegt seine Elf im gesicherten Tabellenmittelfeld. Ganz zufrieden ist er dennoch nicht mit dem erreichten >> Es sieht zwar freundlicher aus wenn man auf die Tabelle schaut, doch wir brauchen Minimum 36 Punkte um auf der sicheren Seite zu sein << so Kienzler. Mittelfristig will man beim den Blauweißen auch mal einen Aufstieg in Auge fassen >> Wir wollen uns nächste Saison verstärken. und uns Schritt für schritt nach vorne arbeiten << blickt Kienzler voraus. In Biberach holten seine Schützlinge jüngst einen Zähler. Jetzt geht es im Heimspiel gegen den SC Kuhbach /Reichenbach >> Keine leichte Aufgabe weis Kienzler und fügt an >> Die Tagesform entscheidet in dieser Liga. Da gibt es keine Favoriten. Bei einem guten Tag ist jeder in dieser Liga zu schlagen << so Kienzler. Nach wie vor Spitze in dieser Klasse der VfR Hornberg. Auch in Nonnenweier lies sich der Leader nicht bremsen. Doch am Ostersamstag steigt das Topspiel der Liga. Der SV Oberharmersbach will versuchen dem Primus Paroli zu bieten und den Abstand von sechs Punkten zu verringern. Denn bei einem Sieg der Sanchez Truppe dürfte dem VfR der Titel wohl kaum mehr zu nehmen sein. Zwar noch auf Tuchfühlung zum Tabellenzweiten liegen der SV Oberwolfach und der FC Fischerbach, doch alles scheint auf einen Zweikampf in dieser Liga hinaus zu laufen. Zudem hat Oberwolfach die schwere Aufgabe zuhause gegen die TGB Lahr, die erst einmal gewonnen werden muß. Wesentlich leichter scheint die Aufgabe für Fischerbach das Schlusslicht Mahlberg erwarte zu werden. Und der FSV Seelbach ? Schöpft wieder Hoffnung nach einer kleinen Erfolgsserie. Diese soll auch im Heimspiel gegen Nonnenweier anhalten.




SV Rust lange Zeit ebenbürtig
 Datum: 09.04.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Am Ende siegte Tabellenführer Offenburger FV im Lokalderby . . . Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die rund 540 Zuschauer im Ortenauderby, das der Offenburger FV mit 3:1 ( 0:1 ) gegen einen wacker kämpfenden SV Rust für sich entschied. Lange Zeit sah es jedoch nicht nach einem OFV Sieg aus. Denn nicht der einheimische Tabellenführer schwang den Taktstock im Karl Heitz Stadion, sondern die zuletzt stark verunsicherten Gäste spielten die Musik. Aggressives Pressing war das Rezept von Trainer Adi Bachmann, der nach dem Warmlaufen passen musste. Für Bachmann rutschte Markus Link ins Team. Beim Gastgeber fehlte Stefan Klein in der Anfangsformation. Dennoch waren die Gäste gegenüber den letzten Partien kaum wieder zu erkennen. Gerade im Zweikampfverhalten war die Bachmann Elf dem Gastgeber im ersten Abschnitt total überlegen. Das OFV Mittelfeld blieb blaß und hatte alle Hände voll zu tun dagegen zu halten. Geschickt wurden die Räume von Rust eng gemacht und vorne lauerten Mehmeti und Rausch. Schon nach sechs Minuten touchierte eine Direktabnahme von Jan Herdrich das OFV Gebälk. Dann war es Mehmeti der in Rückenlage übers OFV Gehäuse drosch. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffen des OFV in Hälfte eins, dann ein Abseitstor von Kalischnigg. Dann war es Kaya dem die Kugel nach einer Flanke über den Scheitel rutschte. Wenig später war es der Ex Ruster Rainer Hannig der zu eigensinnig aus spitzem Winkel an Gästekeeper Mack scheiterte. Das war es auch schon mit der Offenburger Herrlichkeit. Rust das aggressivere Team drückte dem Spiel zu diesem Zeitpunkt den Stempel auf. Und nach schöner Einzelleistung von Frank Rausch schob Mathias Kiefer nach 509 torlosen Minuten für den Gast aus elf Metern flach zum 0:1 aus Offenburger Sicht ein. Verdient für die Gästeelf die ein hohes Tempo ging und überraschend frech beim Spitzenreiter aufspielte. Auf der Gegenseite stand Stefan Thiel bei einem Hannig Freistoß im Weg. Nach dem Wechsel musste Rust dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen. Nach einer langen Flanke von Anstett stand der kurz zuvor eingewechselte Edeljoker Sedat Ülker goldrichtig und markierte den Ausgleich. Fortan war die Bachmann Elf nur noch mit Defensivaufgaben beschäftigt. Offenburg im Vorwärtsgang – Rust auf Schadensbegrenzung aus. Nach dem Mack aus dem Tor geeilt war, hob Angreifer Johannes Haag die Kugel zum 2:1 für die Hausherren in die Maschen. Der Gast schien platt zu sein. Nur noch sporadisch kam die Bachmann Elf vors OFV Gehäuse. Dabei scheiterte Herdrich nach einem Konter. Frischen Wind wechselte OFV Trainer Jürgen Hartmann mit Marco Cybard. Eine lange Flanke des Ex Kehlers nutzte Neuzugang Weimer kurz vor Schluss zum 3:1 für den OFV, der am Ostermontag in Rastatt erneut in der Pflicht steht. Offenburger FV – SV Rust 3:1 ( 0:1 ) Offenburger FV : Przybyla – Riether ( 50. Ülker ), Rösch, Falk, Anstett, Wahle, Thiel, Kalischnigg, Hannig ( 70. Weimer ), Kaya ( 81. Cybard ). SV Rust: Mack – Rauer, Caspar, Traber, Link, Hartmann, Kiefer, Herdrich, Rausch ( 58. Braun / 75. Zimmermann ), Salb ( 72. Griesbaum ), Mehemti. Tore: 0:1 Kiefer ( 42. ), 1:1 Ülker ( 56. ), 2:1 Haag ( 69. ), 3:1 Weimer ( 87. ) Schiedsrichter: Hirzel ( Malterdingen ) – Zuschauer: 540




Offenburger FV gegen SV Rust
 Datum: 09.04.2004 | Quelle: http://www.www.doppelpass-online.de

Frohe Ostern beim SV Rust?
 Datum: 08.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Donaueschingen kommt zu deutlichem 0:5- Sieg
 Datum: 06.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Wo bitte geht es zum Tor?
 Datum: 03.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Willkommen im Abstiegskampf
 Datum: 01.04.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de

Der SV Rust 2 bringt sich selbst um den Erfolg
 Datum: 01.04.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Torloses Remis im Allmendwaldstadion
 Datum: 26.03.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Schweres Auswärtsspiel für Rust
 Datum: 26.03.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Der FC Rastatt reist ins Allmendwaldstadion
 Datum: 21.03.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Beim SV Rust wird der Ton etwas rauher
 Datum: 21.03.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Beim SV Rust wird der Ton etwas rauher Vor dem Match gegen Titelanwärter FC Rastatt 04 redete Spielertrainer Adolf Bachmann nach zwei Auftaktniederlagen Klartext mit seiner Truppe . . . „ Ich habe die Leine kürzer gezogen. Gegen Freiburg zuhause verloren und in Villingen ohne Chance. So kann`s nicht weiter gehen. Der Ton wird jetzt etwas rauher. Ich habe dem Team klipp und klar die Marschroute vorgegeben. Einige waren überrascht, aber dann kam es doch zum Gespräch.“ So Adolf Bachmann der sich mit einem nicht abfinden kann – Niederlagen. Am Sonntag kommt allerdings mit dem FC Rastatt 04 ein Titelanwärter ins Allmendwaldstadion. Die Truppe von Spielertrainer Martin Jung verlor zuletzt recht unglücklich das Spitzenspiel zuhause gegen Villingen und hat bereits fünf Zähler Abstand zum Führungsduo Offenburg und Teningen. Doch aufgegeben hat sich die abwehrstärkste Elf der Liga mit zehn Gegentoren noch nicht. Rastatt wird versuchen in Rust die Punkte zu entführen, denn sonst wäre der Aufstiegszug für die Gelben wohl ganz abgefahren. „ Sicher ist Rastatt ein harter Brocken. Aber das muss uns egal sein. Wir müssen punkten. Minimum ein Zähler wollen wir holen, sonst ist die gute Hinserie für die Katz. Ich sehe im Angriff ihre Schwächen „ so Bachmann. Auch personell wird sich einiges bei den Blauweißen verändern. „ Taktisch und auch personell wird es Umstellungen geben. Die Truppe muß lernen das es so nicht weiter geht.“ Fordert Adolf Bachmann




Reiner Koch neuer Spielausschuss beim SV Rust
 Datum: 12.03.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Wer kommt zum ersten Rückrundensieg?
 Datum: 12.03.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Rust unterliegt im Schwarzwald
 Datum: 07.03.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Auf den SV Rust wartet mit dem FC 08 Villingen gleich der nächste Hammer
 Datum: 05.03.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Rust beim Titelfavorit FC 08 Villingen
 Datum: 05.03.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Vielleicht gelingt der Bachmann Elf im Schwarzwald eine Überraschung ? Trotz der deutlichen 0:3 Heimpleite gegen den Freiburger FC war Spielertrainer Adolf Bachmann nicht sauer >> Man kann auch mal ein Heimspiel verlieren << sagte Bachmann am Sonntag nach Spielschluss. Denn so schlecht sah seine Truppe schließlich nicht aus. Rund 70 Minuten musste der SV R( Yannick Braun sah die Ampelkarte ) in Unterzahl agieren und war trotzdem in der ersten Hälfte das agilere Team, das kurz vor dem Wechsel fast den Ausgleich gegen den FFC erzielte. In Sachen Personalfrage werden die Blauweißen voraussichtlich auf Fabian Richard (Entzündung ) und Frank Zimmermann (Leisten) verzichten muss. Das Hinspiel entschied die Villingen Truppe mit ihrem Keeper Käps Armbruster mit 3:0 für sich. Und auch im Heimspiel bleibt der Gastgeber in der Favoritenrolle. Trotz der deutlichen 0:3 Heimpleite gegen den Freiburger FC war Spielertrainer Adolf Bachmann nicht sauer >> Man kann auch mal ein Heimspiel verlieren << sagte Bachmann am Sonntag nach Spielschluss. Denn so schlecht sah seine Truppe schließlich nicht aus. Rund 70 Minuten musste der SV R( Yannick Braun sah die Ampelkarte ) in Unterzahl agieren und war trotzdem in der ersten Hälfte das agilere Team, das kurz vor dem Wechsel fast den Ausgleich gegen den FFC erzielte. In Sachen Personalfrage werden die Blauweißen voraussichtlich auf Fabian Richard (Entzündung ) und Frank Zimmermann (Leisten) verzichten muss. Das Hinspiel entschied die Villingen Truppe mit ihrem Keeper Käps Armbruster mit 3:0 für sich. Und auch im Heimspiel bleibt der Gastgeber in der Favoritenrolle.




FC Villingen gegen SV Rust
 Datum: 05.03.2004 | Quelle: http://www.www.doppelpass-online.de
Doppelpass im Gespräch mit Spielertrainer Adi Bachmann, Rust DP: Nach der Auftaktniederlage im Spiel gegen den FFC die Fahrt zum Aufstiegsaspiranten FC Villingen. Der SVR als krasser Außenseiter ? Bachmann: Ja, durch die unglückliche Niederlage stehen wir schon von Beginn der Rückrunde unter Druck. Der Meisterschaftsanwärter FCo8 wird der nächste große Prüfstein für meine Mannschaft. Möglicherweise werde ich aufgrund einer Oberschenkelverhärtung nicht spielen können DP:Ein Fragezeichen steht hinter den äußeren Bedingungen, möglicherweise wird das Spiel auf ungewohntem Schneeboden (Kunstrasen) eingetragen, ein Vorteil für den FC08? Bachmann: Sollten wir tatsächlich auf Schneeboden spielen, kann von einer Bevorteilung der Gastgeber durchaus ausgegangen werden.In Rust liegt sehr selten Schnee. Dennoch werden wir den größt möglichen Widerstand leisten um einen Punkt zu entführen. DP:Milo Pilipovic war am Vorsonntag "Augenzeuge" des Spieles in Rust, wird er am Samstag eine andere "Bachmann-Elf" erleben? Bachmann: Ich hoffe schon. Es muß uns gelingen die positiven Inhalte unseres Auftaktspiels zu transferieren. Laufbereitschaft , Einsatz und Spielwitz sind Grundelemente um zu Punkten. DP:Unter der Woche war der Trainer mit "Seelenmassage" gefordert, es galt, junge Spieler, z.B. Yannick Braun, wieder aufzubauen? Bachmann: Ich habe Yannick Braun noch am Abend nach dem Spiel angerufen und mit Ihm ein längeres Gespräch geführt. Natürlich lasse ich keinen meiner Spieler im Regen stehen. Die Sache ist damit erledigt. Wir müssen nach vorne - Richtung Villingen- schauen. Die Vergangenheit kann man nicht mehr verändern. DP:Kann es Änderungen in der Anfangsformation geben? Bachmann: Ja, allein schon verletzungsbedingt werde ich zu Veränderungen gezwungen sein.




Gelungener Rückrundenstart des Freiburger FC
 Datum: 01.03.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

SV Rust kassiert Heimniederlage zum Auftakt
 Datum: 01.03.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Schock im Ruster Lager bereits nach sieben Minuten, als Yannik Braun einen Strafstoß,den FFC Neuzugang Christ zum 1:0 für den Gast versenkte verursachte. Nach 19. Minuten erneut Braun im Blickpunkt als er den durchgebrochenen Filipe stoppte und dafür die Ampelkarte sah. Trotzdem dem Handicap hinterlies die dezimierte Rust im ersten Durchgang den besseren Eindruck. Auch Spielertrainer Adi Bachmann war ach Spielschluss der Meinung: „ Die Halbzeit kam ungelegen für uns. Denn kurz davor strauchelte eine Kopfball von Premtin die Querlatte. Nach dem Wechsel erhöhte der FFC den Druck und kam in der 72. Minute nach einer Flanke von Denim durch Breymann zum vorentscheidenden 2:0. Letzterer erhöhte sechs Minuten später noch auf 3:0 für den Gast der damit seine minimalen Aufstiegschancen wahrte.




SV Rust gegen Freiburger FC 0:3
 Datum: 01.03.2004 | Quelle: http://www.www.doppelpass-online.de

Bachmann Elf startet zur Rückserie mit einem Heimspiel
 Datum: 29.02.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Am Sonntag 14:30 Uhr gastiert der Freiburger FC im Ruster Allmendwaldstadion . . . Immer eine besondere Motivation für Spielertrainer Adi Bachmann, der selbst schon die Farben des Gegners trug: „ Es waren schönen Jahre beim FFC, da will man zeigen, dass fußballerisch noch nichts verloren ging.“ bekennt Bachmann, der sich mit seiner Truppe im Trainingslager in Porec ( Kroatien ) den letzten Feinschliff holte. Ansonsten verlief die Vorbereitung bei den Blauweisen eher durchwachsen. Hauptaugenmerk der Trainingseinheiten lag im Defensivverhalten. „ In der Hinrunde gingen wir noch einige Spiele zu grün und blind an, das wollen wir verbessern“ kritisierte Bachmann, der schnellstens die 40 Punktemarke mit seiner Truppe holen will. „ Wir wollen versuchen an die gute Hinserie anzuknüpfen und den einstelligen Tabellenplatz zu halten“ fordert Bachmann. Personell drückt ein wenig der Schuh vor dem Match gegen den FFC. Mittelfeldspieler Jan Herdrich ( Knie ), Sascha Hauser ( Zeh ), und Fabian Richard Entzündung fallen zum Auftakt wohl aus. Doch wer Adi Bachmann kennt, weiß gegen sein Ex Verein gäbe er sich ungern mit einem Remis zufrieden. Zumal die Bilanz gegen die Heidereich Elf recht positiv aussieht. Schon im Hinspiel kassierte der SV Rust die Punkte




In Rust kommt es gleich zu einem Spitzenspiel
 Datum: 28.02.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Trainingslager des SV Rust "eine runde Sache"
 Datum: 27.02.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Adolf Bachmann live bei TV Südbaden
 Datum: 19.02.2004 | Quelle: SV Rust
Am Freitag, den 20 Februar um 18.15 Uhr ist unser Trainer Adolf Bachmann live bei TV Südbaden zu Gast. Unser Trainer wird begleitet von unseren D- Junioren, die sich im Publikum aufhalten werden. Mit dabei ist auch unser 1. Vorstand Edgar Hauser.

mehr...


Vorbereitung 1. Mannschaft
 Datum: 09.02.2004 | Quelle: SV Rust

Halbzeitbilanz des SV Rust
 Datum: 03.02.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Saisonvorbereitung 2. Mannschaft
 Datum: 29.01.2004 | Quelle: SV Rust

Hallenbezirksmeisterschaft 2004 der Jugend
 Datum: 27.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

OFV gewinnt das Hallenmasters 2004
 Datum: 26.01.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Die Hartmänner bezwangen Oberligist KSC Amateure im Endspiel nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit noch mit 5:4 nach Neunmeterschießen . .. KSC Co Trainer Gregor Krämer war nach dem Endspiel sichtlich angefressen. Denn in der regulären Spielzeit führten seine Mannen bis kurz vor Schluss mit 1:0. Ehe der unparteiische einen KSC Spieler wegen Meckerns vom Feld stellte und OFV Kapitän Rainer Hannig den Ausgleich erzielte. >> Das war spielentscheidend, schon beim Turnier in Sindelfingen wurden wir verschaukelt << so Krämer der mit seinem nicht eingespielten Jungs auch mit dem zweiten Platz zufrieden war. Überraschend schied in der Vorrunde Mitfavorit SV Rust mit einem Sieg und zwei Niederlagen aus. Auch für Vorjahressieger Kehler FV war im Viertelfinale Endstation. Sensationell die junge Garde des SV Oberharmersbach die im Viertelfinale dem KSC heftig Gegenwehr leistete. Hinzu kamen die Bezirksligisten FV Schutterwald und der SV Gengenbach die im Konzert der Großen kräftig mitmischten. Der Bezirksligatabellenführer Schutterwald trotzte dem hohen Favoriten KSC ein Elfmeterschießen ab, das mit 5:3 verloren wurde. Das mit Spannung erwartete Endspiel gewann der OFV bei dem Feldspieler Markus Krumpa zwischen den Pfosten stand ebenfalls per Elfemeterschießen mit 5:4. Sieger bei den Torjägern wurde KSC`ler Sebastian Freis mit sieben Treffern. Einen weniger hatte Schutterwalds Neuzugang Björn Stiefel. Viertelfinale: KSC Amateure – SV Oberharmersbach 2:1 FV Ebersweier – FV Schutterwald 1:3 OFV – Kehler FV 3:1 SV Gengenbach – SV Eckartsweier 3:2 Halbfinale KSC - FV Schutterwald 1:1 n Elfm.5:3 OFV – SV Gengenbach 4:0 Endspiel KSC - OFV 1:1 4:5 n.Elfm.




Die Verbandsliga- Teams legen wieder los
 Datum: 20.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

30. Hohberger Hallenmaster am Wochenende
 Datum: 20.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Transferübersicht der zweiten Wechselperiode
 Datum: 15.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Platzierungen beim Hallenturnier
 Datum: 15.01.2004 | Quelle: SV Rust
Der Sportverein Rust bedankt sich bei den Helfern, die zum reibungslosen Ablauf der Turniere am vergangenen Wochenende in der Rheingießenhalle mitgeholfen haben.

Hier die Platzierungen:

Beim örtlichen Vereinsturnier setzte sich die Narrenzunft vor der Fischerzunft und der Feuerwehr durch.
Das AH Ü50 Turnier gewann der FV Herbolzheim vor dem SC Kappel und dem SV Rust.
Das Seniorenturnier hat der SV Rust vor dem Freiburger FC und dem FV Herbolzheim gewonnen. Vierter wurde die SG Rheinhausen.




Lokalmatador SV Rust gewinnt das eigene Turnier
 Datum: 13.01.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de

Der SV Rust bleibt Herr im eigenen Haus
 Datum: 12.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Turnierplan für das Seniorenturnier 2004
 Datum: 11.01.2004 | Quelle: SV Rust

Turnierplan für das Vereinsturnier 2004
 Datum: 11.01.2004 | Quelle: SV Rust

Erster Tag des Hallenturniers beim SV Rust
 Datum: 11.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de
Die Spreu trennt sich vom Weizen mehr...

mehr...


Favorisierte Gastgeber in der Endrunde
 Datum: 11.01.2004 | Quelle: http://www.abpraller.de
Beim 23. Hallenturnier des SV Rust in der Rheingießenhalle blieben Überraschungen aus ... Einzig das Ausscheiden des SV Grafenhausen mit ihrem Trainer Benno Kassel fiel unter diese Rubrik. Erwartungsgemäß setzte sich der FV Herbolzheim vor der SG Rheinhausen souverän in der Gruppe A durch. Auf der Strecke blieben in dieser Gruppe Kippenheim und der FC Mietersheim und SV Rust II. Spannung dagegen in der Gruppe B, in der die Gastgeber als klarer Favorit starteten. Einzig gegen den späteren zweiten FC Nonnenweier trennten sich die Bachmann Schützlinge mit einem leistungsgerechten Remis. Wenig zu melden hatten die Teams Grafenhausen, Münchweier und Ettenheimweiler in dieser Gruppe. Heute geht die Gruppe C mit dem FFC II, Marlenheim, SV Niederschopfheim und Wyhl ins Rennen.




Teningen gewinnt sein eigenes Turnier
 Datum: 08.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de
SV Rust und FV Herbolzheim scheitern jeweils im Viertelfinale

mehr...


14 Teams streiten sich um Ehren und Pokal
 Datum: 08.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de/
Das Hallenturnier des SV Rust hat bereits etwas Tradition. Auch an diesem Wochenende werden sich wieder 14 Mannschaften auf das recht glatte Geläuf in der Rheingiessenhalle begeben. Neben Teams aus der Region reisen auch die Franzosen aus Marlenheim. Auch die beiden Verbandsligisten FV Herbolzheim und SV Rust werden antreten. Die Favoritenbürde ist also recht klar verteilt.

mehr...


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2004
 Datum: 05.01.2004 | Quelle: SV Rust
Der SV Rust wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2004.

Eure Vorstandschaft




Verbandsligist SV Rust setzt sich in Kippenheim durch
 Datum: 05.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de

Der FC Teningen war nicht zu bremsen
 Datum: 01.01.2004 | Quelle: http://www.ortenausport.de
Sieg im Endspiel gegen den SV Rust. Der SV Kippenheim überrascht positiv!


mehr...