SV Rust > Verein > Archiv SV Rust Aktuell

Archiv SV Rust Aktuell 2005

Archiv SV Rust Aktuell 2005

Koffi zum SV Rust
 Datum: 30.12.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Ravlevic sorgt für Rust fast für die Wende
 Datum: 12.12.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Für Rust war mehr drin
 Datum: 12.12.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Schlusslicht SV Rust beim Spitzenreiter Bahlinger SC
 Datum: 08.12.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Rechtzeitig vor der Winterpause feierte der SV Rust den ersten Heimsieg gegen die Pfullendorfer Reserve. Mit 3:0 fiel dieser zudem noch recht deutlich aus. Für die Moral der Truppe natürlich ungemein wichtig. Zumal am Samstag der schwere Gang zum Spitzenreiter und heißen Titelkandidaten Bahlinger SC geht. Somit bleibt für die Reger Elf im Kaiserstuhl nur die Außenseiterrolle. Im Prinzip gibt es für das Ruster Team nichts zu verlieren und da liegt die Chance für den Underdog der munter drauf losspielen kann im letzten Spiel vor der Winterpause. Abpraller Tipp : 1




SV Rust hofft in Bahlingen auf »Sack voll Dusel«
 Datum: 08.12.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Endlich erster Heimsieg
 Datum: 05.12.2005 | Quelle: www.abpraller.de
SV Rust feiert kurz vor der Winterpause den ersten Heimsieg in dieser Saison . . . Lange mussten die Anhänger des SV Rust auf diesen Moment warten. Im Heimspiel gegen die Regionalliga Reserve des SC Pfullendorf gelang der Reger Elf der sehnlichst erhoffte Heimsieg. Nach einer knappen halben Stunde ging das Verbandsliga Schlusslicht durch Benjamin Rohrer mit 1:0 in Führung. Allerdings stand diesmal dem gebeutelten SV Rust das Glück in den Anfangsminuten Pate. Denn der Gast hatte in den ersten fünf Minuten zwei Großchancen, um in Führung zu gehen. Nach dem Wechsel Riesenjubel, als Lowycki zum 2:0 für den SV Rust einlochte. Auch Trainer Thomas Reger fiel ein Stein vom Herzen, als sein Angreifer das 2:0 machte. Den Schlusspunkt setzte Benjamin Rohrer mit seinem zweiten Treffer in der 80. Minute zum 3:0. Wichtig war nicht nur der erste Heimsieg, sondern auch die Moral der Truppe wurde nach dem Erfolg sichtlich gehoben. Damit können die Blau Weißen nächste Woche ohne Druck zum Titelkandidaten Bahlinger SC reisen.




Rust: Rohrer und Graß sichern ersten Heimsieg
 Datum: 05.12.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Reserve des SV Rust und SV Haslach trennen sich 1:1 Unentschieden.
 Datum: 05.12.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust 2 kann Haslach in große Bedrängnis stürzen
 Datum: 03.12.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Nur ein Sieg erhält dem SV Rust die Hoffnung
 Datum: 03.12.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Wieder kein Heimsieg für den SV Rust
 Datum: 28.11.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Reger Elf kann eine 1:0 Führung nicht halten . . . Im Spiel gegen den Aufsteiger FC Wollmatingen konnten die Einheimischen erneut nicht überzeugen. Nicht unverdient entführte der Gast einen Zähler aus dem Allmendwald Stadion. Nach dem Wechsel gelang Frank Zimmermann in der 48. Minute mit einem Freistoß das 1:0. Völlig unnötig der Ausgleich abermals per Freistoß für den Neuling, der danach das Chancenplus auf seiner Seite hatte. Zweimal mussten die Gastgeber auf der Linie klären und bei zwei weiteren Chancen hielt der einheimische Keeper Michael Graß das Remis fest. Im Vorspiel konnte die Ruster Reserve mit einem 4:2 Erfolg gegen die Sportfreunde Ichenheim sich aus den Abstiegsringen weiter entfernen.




Kein Heimsieg des SV Rust in der Hinrunde
 Datum: 28.11.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

SV Rust daheim gegen den FC Wollmatingen Sonntag, 14.30 Uhr . . .
 Datum: 25.11.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Mit gemischten Gefühlen blickt man beim FC Wollmatingen auf das vergangene Wochenende und die letztendlich deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten aus Bahlingen zurück. Auf der einen Seite war der heimstarke Aufsteiger spielerisch klar unterlegen, wehrte sich aber andererseits gegen die drohende Niederlage mit viel kämpferischem Einsatz. Für Wollmatingens Trainer Attila Kun gibt es deshalb keinen Grund, nach vier sieglosen Spielen in Folge die vereinbarten Zielsetzungen zu ändern, wenngleich die Niederlage aufgrund der unglücklichen Gegentore vermeidbar gewesen wäre. „Wenn wir mit einem 0:0 in die Pause gegangen wären, dann wäre mindestens ein Punkt möglich gewesen. So haben wir es uns selbst zuzuschreiben. Bahlingen hat wie ein Spitzenteam gespielt und unsere Fehler eiskalt bestraft.“ Die wichtigen 20 Punkte zum Ende der Hinrunde will man nun am kommenden Sonntag gegen den derzeitigen Tabellenletzten aus Rust voll machen. Klar abgeschlagen am Tabellenende ließen die Ruster am vergangenen Spieltag überraschend gegen die wieder erstarkten Bad Dürrheimer mit einem 2:2-Unentschieden aufhorchen. Kein Grund also, die Gastgeber zu unterschätzen, erst recht wenn man an die bislang schwachen Auswärtsvorstellungen der Seehasen denkt. Aus sechs Partien resultierten erst ein Sieg und bereits fünf Niederlagen. „Meine Spieler stehen nun in der Pflicht. In Rust müssen wir das Maximum herausholen … und das ist ganz klar ein Sieg. Ich bin überzeugt, dass jeder den Ernst der Lage erkannt hat und für dieses Ziel alles geben wird“, reist Kun mit seiner Elf voller Zuversicht nach Rust. Er erwartet dabei vor allem mehr Durchschlagskraft im Angriffsspiel seines Teams und die nötige Sicherheit aus der Defensive, die zuletzt einige Male patzte. Fehlen werden im kommenden Abstiegsduell weiterhin Johannes Friesen und Sturmtank Ingo Anlauff, der sich momentan noch im Aufbautraining befindet. Ob Dieter Lachetta und Frank Merz einsatzfähig sein werden, entscheidet sich wohl erst kurzfristig. Sie fahren jedenfalls angeschlagen mit zur letzten Partie der Hinrunde.




Rust 2 hat Appetit auf mehr - jetzt gegen Ichenheim
 Datum: 25.11.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust will endlich den ersten Heimsieg
 Datum: 24.11.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Rust stand kurz vor dem Sieg
 Datum: 21.11.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Einen Punkt gewonnen - zwei verloren
 Datum: 21.11.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Schlusslicht SV Rust Außenseiter beim FC Bad Dürrheim . . .
 Datum: 18.11.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Nach der Niederlage zu Hause gegen Aufsteiger VfR Hausen schwinden die Hoffnungen auf den Ligaverbleib. Erst ein Sieg und magere fünf Pünktchen geben kaum Anlass zur Euphorie im Ruster Lager. Das Team blieb erneut die Verbandsligatauglichkeit gegen Hausen schuldig. Doch hängen lassen gilt nicht. Jetzt ist die Reger Elf beim Tabellenzwölften Bad Dürrheim gefordert. Im Prinzip hat man in der jetzigen Situation eigentlich nichts mehr zu verlieren und gerade das sollte man in der Auswärtspartie nutzen und ohne taktische Zwänge munter drauf los spielen.




Bad Dürrheim - Rust
 Datum: 17.11.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Rust muss Negativserie schnell beenden
 Datum: 16.11.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust weiter ohne Heimsieg
 Datum: 14.11.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Auch gegen den VfR Hausen gelang der erhoffte Befreiungsschlag nicht . . . 0:2 verlor die Reger vor heimischer Kulisse gegen den Aufsteiger um Ex SC Profi Ralf Kohl. Schon in der achtem Minute die kalte Dusche als Markus Maric einen Elfer zum 1:0 für den Gast in die Maschen setzte. Danach bestimmte der VfR die Partie. Rust kam dagegen nur schwer in die Gänge. Dann prüfte Gallus SV R Schlussmann Grass. Nach dem Pausentee Rust zwar bemüht doch es fehlten die zündenden Ideen und die nötige Durchschlagskraft in der Offensive. In der 76. Minute gab Phillip Anton den Hausherren mit dem 0:2 den Rest. Es war ein verdienter des Neulings. Für den SV Rust hingegen schwanden damit die Hoffnungen im Abstiegskampf . Tore : 0:1 Maric ( 8.FE ), 0:2 Anton ( 76.




0:2 gegen Hausen: Für SV Rust wird`s kritisch
 Datum: 14.11.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Kann Rust 2 am SV Oberwolfach durchziehen ?
 Datum: 13.11.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Das Kellerduell SV Rust gegen VfR Hausen: Nachgefragt bei Thomas Reger
 Datum: 11.11.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

Schlusslicht SV Rust erwartet Neuling VfR Hausen . . .
 Datum: 10.11.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Gut gespielt und doch verloren, lautete das Fazit des SV Rust beim FC Denzlingen. Da passt es ins Bild, das auch der Unparteiische seinen Teil zur Niederlage beitrug. So läuft es wenn man ganz unten in der Tabelle steht und das Pech förmlich an den Stiefeln klebt. Doch alles jammern hilft nichts. Am Ende zählen die Punkte und das ist einzig und allein maßgebend. Nun kommt der VfR Hausen mit Ex SC Profi Ralf Kohl ins Allmendwaldstadion. Platzt gegen den VfR der Knoten ? Es wäre übrigens der erste Heimsieg für die Reger Elf in dieser Saison und der wäre noch vor der Winterpause enorm wichtig. Denn sonst ist der Abstand zum Tabellenmittelfeld nur noch ganz schwer wieder herzustellen.




SV Rust - VfR Hausen
 Datum: 10.11.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Rust hofft auf den ersten Heimsieg
 Datum: 10.11.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust geht nach strittigem Elfer k. o.
 Datum: 07.11.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Hat sich Kippenheim erholt - oder kommt Rust 2 jetzt auf Touren
 Datum: 05.11.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Schlusslicht SV Rust beim FC Teningen
 Datum: 04.11.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Düster sieht es beim Schlusslicht SV Rust aus. Auch in der Heimpartie gegen den VfB Bühl stand man nach neunzig Minuten mit leeren Händen da. Jetzt geht’s zum Gastspiel nach Denzlingen und trifft dort auf alte Bekannte. Trainer Thomas Reger trainierte schon die Junioren in Denzlingen und mit Mehmeti Premtim und Jannick Braun wechselten zwei Ex Ruster die Farben. Von der Papierform her eigentlich eine klare Sache. Denzlingen belegt derzeit Rang vier in der Tabelle und wird gegen das fast schon abgeschlagene Schlusslicht alles versuchen dass die Punkte im Freiburger Vorort bleiben. Nichts zu verlieren hat dagegen der SV Rust der eigentlich ohne Zwang munter drauf los spielen kann. Denn die Favoritenrolle haben die Hausherren. Und vielleicht liegt hier der Schlüssel zum Erfolg: Abpraller Tip : 1




Denzlingen - Rust
 Datum: 04.11.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

SVR-Trainer Reger an alter Wirkungsstätte
 Datum: 04.11.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Der SV Rust kommt nicht vom Fleck
 Datum: 31.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Ein mageres 0:0 in Rust für Dinglingen – Die Torhüter waren die Gewinner
 Datum: 31.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Letzter gegen Erster oder Rust 2 vs. Dinglingen
 Datum: 30.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust weiter auf Talfahrt
 Datum: 30.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Verbandsliga Schlusslicht gelingt auch gegen den VfB Bühl nicht der erhoffte Befreiungsschlag . . . Auch gegen den Tabellensechsten VfB Bühl schafften die Reger Schützlinge nicht die Wende. Der Negativtrend hält weiter und der SV Rust wartet immer noch auf den ersten Heimsieg. Mit einem herrlichen Freistoß schockte Coratella die Hausherren bereits in der vierten Minute. Dennoch hatte Rust durch Ali Griesbaum zweimal die große Möglichkeit zum Ausgleich. Als Gästespieler Christian Karcher in Abschnitt zwei das 2:0 nachlegte war die Partie gelaufen. Zwar brachte Chris Fabi die Reger Elf nochmals auf 1:2 heran, doch zwingendes konnte sich die Reger Elf danach nicht erarbeiten. In einer niveauarmen Partie entführten die in der Abwehr sicher stehenden Bühler verdient die Punkte. Tore : 0:1 Coratella ( 4.), 0:2 Karcher ( 57.), 1:2 Fabi ( 67.)




SV Rust II erkämpft sich Nullnummer
 Datum: 30.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Gegen den FV Dinglingen holen die Kienzler Schützlinge ein 0:0 . . . Im Duell gegen den seitherigen Tabellenführer FV Dinglingen trotzen die Kienzler Schützlinge dem Favoriten aus dem Lahrer Vorort eine Nullnummer ab. Trotz numerischer Unterzahl und schwindenden Kräften in der zweiten Hälfte konnte die Verbandsliga Reserve den Kasten bis zum Schlusspfiff sauber halten. Dinglingen blieb in Rust den Beweis einer Spitzenmannschaft schuldig.




Gelingt Rust der erste Heimsieg?
 Datum: 27.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust hofft auf Punkte gegen den VfB Bühl . . .
 Datum: 26.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Fünf vor zwölf ist es indes beim SV Rust. Auch nach der Partie beim FC Konstanz hatte man nichts zählbares im Gepäck. Gegen den VfB Bühl wird Siegen zur Pflicht. Doch das wird verdammt schwer. Denn die Zwetschgenstädter schlecht in die Saison gestartet haben sich mittlerweile gefangen und stehen auf rang acht. Für Rust hingegen wird die Luft als Verbandsliga Schlusslicht immer dünner. Bei jeder weiteren Niederlage sinken die Hoffnungen auf den Klassenerhalt.




Jugendturnier 2006 Teilnehmerfeld vollständig
 Datum: 25.10.2005 | Quelle: SV Rust
Für das Jugendturnier im WM-Jahr 2006 sind alle Plätze belegt.
Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.


mehr...


SV Rust vergibt erneut einen Foulelfmeter
 Datum: 24.10.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Im Duell der Reserven stehen Lahr und Rust gleichermaßen unter Druck !
 Datum: 21.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust in Konstanz
 Datum: 20.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Für Schlusslicht SV Rust wird die Situation allmählich brenzlig. Trotz einer guten zweiten Hälfte entführte Teningen die Punkte aus dem Allmendwaldstadion. Jetzt steht die Reger Truppe beim FC Konstanz in der Pflicht. Die Seehasen werden natürlich nach der Niederlage in Bahlingen die Punkte vor heimischer Kulisse gegen das Schlusslicht einplanen. Während die Gäste schon mit einem Remis zufrieden wären.




Rust denkt positiv
 Datum: 20.10.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Kann Rust am Bodensee überraschen?
 Datum: 20.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Wiederholter Elfer der Knackpunkt
 Datum: 17.10.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

SV Rust verliert die Heimpartie gegen den FC Teningen . .
 Datum: 17.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Es war ein Spiel im Ruster Allmendwaldstadion das zum trüben Oktober Wetter passte. Wenig Höhepunkte. Nach anfänglichem Abtasten kamen die Gäste um Torjäger Dietmar Fischer etwas besser in die Gänge. Doch Torchancen blieben so gut wie Mangelware. Bis zur 20. Minute als Mittelfeldspieler Daniel Löffler aus 25 Metern Maß nahm und einen Abpraller Volley in die Ruster Maschen hämmerte. Grass im Ruster Kasten hatte keine Chance. Erst jetzt wagten die Gastgeber etwas mehr. In der 26. Minute hatte Benjamin Rohrer eine Chance für die Reger Elf. Kurze Zeit später hatte Chris Fabi nach einem Eckball Pech, dass sein Kopfball das Ziel verfehlte. Allerdings auch Fortune für die Hausherren als Busch alleine auf Grass im Ruster Kasten zulief und der Schlussmann mit einer Fußabwehr klärte, Nach der Pause kamen die Platzherren engagierter aus der Kabine. Ein Konter über Fabi und Zimmermann konnte Gästekeeper David Guy mit einer Parade noch abwehren. In der 56. Minute war es dann doch soweit. Benjamin Rohrer markierte den Ausgleich. In der 60. Minute Elfer für den SV Rust – Zimmermann trifft und der Unparteiische lässt wiederholen. Beim zweitenmal versagen die Nerven von Zimmermann. Und wenn es schon schief läuft dann ganz dick. In der 84. Minute ein Konter der Gäste und Pascarelli schiebt zum 1:2 für Teningen ein. Tore : 0:1 Löffler ( 20. ), 1:1 Rohrer ( 56.), 1:2 Pascarelli ( 84.)




Die Ruster Zweite will gegen Nordrach ein Debakel verhindern
 Datum: 14.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust will den ersten Heimsieg
 Datum: 13.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Erster Heimsieg für SV Rust?
 Datum: 13.10.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

SV Rust steht mächtig unter Druck
 Datum: 12.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Auch im Derby beim Offenburger FV hatte der SV Rust einen schweren Stand und verlor mit 0:2. Am Sonntag kommt der FC Teningen ins Allmendwaldstadion. Und mit ihm ein alter Bekannter. Rusts Ex Spielführer Frank Caspar hat die Farben gewechselt und spielt nun bei den Kaiserstühlern. Für Rust das auf dem Vorletzten Platz der Verbandsliga rangiert ein weiterer harter Brocken. Denn die Gäste hatten bisher einen guten Lauf und mussten sich jüngst nur dem Bahlinger SC beugen. Gegen Rust wird man nun versuchen die Scharte auszumerzen. Nur wenn die Reger Elf einmal über sich hinaus wächst und alles in die Waagschale wirft könnte etwas zählbares herausspringen. Vor allem in der Defensive müssen die Blau Weißen mal über 90 Minuten konzentriert arbeiten, dass zumindest die Null steht. Dann stünde auch wieder mal ein Sieg in greifbarer Nähe.




OFV nur noch ein Punkt hinter Platz eins
 Datum: 10.10.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

SG Schweighausen deklassiert Rust 2
 Datum: 10.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

OFV gewinnt Derby
 Datum: 09.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Ungefährdeter 2:0 Erfolg der Hartmänner gegen den SV Rust . . . Die Gäste zwar bemüht, aber gegen den Tabellenzweiten und engsten Verfolger des FC 08 Villingen war das am Samstag einfach zu wenig. Bereits in der dritten Minute durfte der OFV Anhang jubeln. Nach einem Foul an Sven Wahle der in den Ruster Strafraum eingedrungen war, setzte Atac Kaya das Leder per Strafstoß zum 1:0 in die Maschen. In der Folge bestimmte der Hausherr eindeutig die Partie. Ein herrlicher Pass von Co Trainer Hassan Tayebi kurz vor dem Wechsel in den Lauf von Goalgetter Johannes Haag und es hieß 2:0 für den OFV. Mit einem herrlichen Heber über den heranstürzenden Gästekeeper Grass bedankte sich Haag mit dem 2:0. Nach der Pause schaukelte der OFV den Vorsprung locker über die Zeit: Bei Rust fehlten zwingende Aktionen um die Hausherren aus der Reserve zu locken. Zu bieder war das Auftreten der Blau Weißen die mit dieser Niederlage auf den Vorletzten Platz in der Liga abrutschten. Tore : 1:0 Kaya ( 3.), 2:0 Haag ( 43.)




OFV bleibt an Villingen dran
 Datum: 09.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Die SG Schweighausen will einen Dreier gegen Rust 2 0
 Datum: 07.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

OFV ist klarer Favorit im Derby gegen Rust
 Datum: 06.10.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

OFV will zweiten Tabellenplatz festigen
 Datum: 06.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust und Stadelhofen in der Außenseiterrolle
 Datum: 05.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Reger Team beim Tabellenzweiten Offenburger FV und in Stadelhofen gibt Topfavorit FC 08 Villingen die Visitenkarte ab . . . Für die Ortenauvertreter SV Rust und SV Stadelhofen warten am Wochenende ganz dicke Brocken. Während der SV Rust zum Derby nach Offenburg reist, steht die Wendling Elf zu Hause gegen den Spitzenreiter FC 08 Villingen auf dem Prüfstand. Die Rollen sind in beiden Begegnungen verteilt. Villingen kommt mit der Empfehlung ins Renchtal nach kein einziges Spiel verloren zu haben. Sieben Spiele – Sieben Siege und ein Torverhältnis von 25:3 das Bände spricht. Gästetrainer Kristijan Djordjevic >> Wir können uns in dieser Saison nur selbst schlagen <<. Souverän wie seine Truppe den sofortigen Wiederaufstieg anstrebt. Wichtig wird sein wie der SV Stadelhofen die Kreise von Alessandro Di Martile einengt. Der quirlige Mittelfeldspieler ist Dreh und Angelpunkt bei den Nullachtern. Doch zu verlieren hat der SV Stadelhofen nichts. Mit einem glatten 4:0 Erfolg in Steinen Höllstein konnten sich die Hausherren auf Platz sieben in der Tabelle hocharbeiten und liegen nun als Neuling voll im Soll. Auch im Ortenauduell Offenburger FV gegen den SV Rust ist die Außenseiterrolle geregelt. Die Hartmänner holten jüngst ein Remis in Bahlingen und sind weiterhin engster Verfolger des FC 08 Villingen. Zudem verfügt der OFV über die zweitbeste Abwehr in der Liga. Da wird es für den SV Rust ein heißer Tanz. Zuletzt gab es für die Reger Elf ein 1:1 vor heimischer Kulisse gegen den SV Weil. Doch will man aus dem Tabellenkeller kommen müssen allmählich Siege auf der Tagesordnung stehen. Ob dies allerdings beim gerade beim Of V sein wird scheint fraglich. Denn ein Torverhältnis von 9:19 gibt alles andere, als Anlass zur Euphorie. Dennoch Favoritenstürze sind im Fussball immer drin.




SV Rust kommt nicht über Remis hinaus
 Datum: 03.10.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Im Kellerduell der Fussball Verbandsliga schafft der SV Rust nur ein 1:1. . . Die erste Viertelstunde hatte der Gast die Partie im Griff. Auch in der Folge waren die Grenzstädter das tonangebende Team. Folgerichtig das 0:1 durch Said in der 35. Minute. Rust steckte jedoch nicht auf und bewies Moral. Diese sollte sich auszahlen. Denn mit dem Pausenpfiff gelang Zimmermann der vielumjubelte Ausgleich. Die Zweite Hälfte plätscherte dann vor sich hin. Beide Mittelfeldreihen neutralisierten sich sodass Torchancen zwangsläufig Mangelware blieben. Am Schluss stand ein 1:1, dass für den SV Rust fast schon zu wenig ist. Tore : 0:1 Said ( 35.), 1:1 Zimmermann ( 45.)




Ein Punkt ist für beide zu wenig
 Datum: 03.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Hat Rust die Schlappe verdaut?
 Datum: 01.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Die Ruster Reserve will gegen Dundenheim nachlegen
 Datum: 01.10.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust kassiert in Stadelhofen deftige Niederlage
 Datum: 27.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Stadelhofen wirbelte nach der Pause
 Datum: 27.09.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

SV Rust kommt beim SV Stadelhofen mit 5:1 unter die Räder
 Datum: 25.09.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Verdienter Sieg der Wendling Elf im Derby . . . In einer schwachen ersten Hälfte stand lange Zeit die Null. Bis kurz vor dem Wechsel, als Manuel Vollmer mit dem Pausenpfiff das 1:0 für die Hausherren markierte. Knackpunkt aus Ruster Sicht war nach dem Wechsel das Eigentor von Chris Fabi zum 0:2. Von da an kam Verunsicherung ins Ruster Spiel. Folge – das 3:0 durch Heinz, der nur vier Minuten später das 4:0 nachlegte. Im Gefühl des sicheren Sieges schaltete die Wendling Elf einen Gang zurück, sodaß Stepanovic der Anschlusstreffer gelang. Aber schon im Gegenzug zappelte die Kugel zum 5:1 im Ruster Kasten. Während Stadelhofen sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzte wird es für den SV Rust langsam eng. Der jungen Truppe von Trainer Thomas Reger fehlte einfach ein erfahrener Mann der die junge Garde führt und auch mal das Spiel beruhigen und Tempo rausnehmen kann. Bei 1:10 Toren wird offensichtlich wo bei den Rustern der Schuh drückt.




Sechsjährige Kooperation mit dem Europa-Park Rust geht weiter
 Datum: 24.09.2005 | Quelle: www.badfv.de

Der FV Unterharmersbach empfängt die Ruster Reserve
 Datum: 23.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Ortenauderby in Stadelhofen
 Datum: 22.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Stadelhofen und Rust wollen im Derby punkten
 Datum: 22.09.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Derby beim SV Stadelhofen
 Datum: 21.09.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Im Ortenauderby kommt es zum Duell Stadelhofen gegen den SV Rust. Beide Teams mussten am vergangenen Wochenende gegen die Titelkandidaten Bahlinger SC und FC 08 Villingen ran. Während Stadelhofen mit einem 0:3 die Heimreise antrat, gab es für den SV Rust vor heimischer Kulisse ein 0:5 Päckchen. Für beide Teams jedoch kein Gradmesser und Beinbruch. Allerdings kommt nun dem Derby eine gewisse Brisanz zu. Ein Spiel in dem beide Mannschaften gegen den unmittelbaren Konkurrenten punkten müssen. Quasi ein Sechspunktespiel. Die Tagesform wird im Renchtal im Duell der Verlierer des letzten Spieltages wohl den Ausschlag geben.




Villingen lässt dem SV Rust keine Chance
 Datum: 19.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust kommt gegen Villingen unter die Räder
 Datum: 19.09.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Derby am Rhein zwischen Rust und Nonnenweier
 Datum: 16.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Ruster Schützenhilfe für Clubs aus dem Bezirk Freiburg?
 Datum: 15.09.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

Schweres Los für den SV Rust – Titelkandidat FC 08 Villingen zu Gast
 Datum: 15.09.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Den ersten Dreier eingefahren hat der SV Rust. Mit einem deutlichen 4:1 Erfolg beim FC Steinen Höllstein fiel Spielern Trainer und Verantwortlichen ein Stein vom Herzen. Allerdings wartet mit Oberliga Absteiger und Tabellenführer FC 08 Villingen ein ganz heißes Eisen im Ruster Allmendwaldstadion auf die Reger Elf. Die Mannschaft um Trainer Kristijan Djordjevic fertigte zuletzt den Bahlinger SC mit 3:0 ab und wird auch in Rust versuchen nichts anbrennen zu lassen. Und gerade in der Außenseiterrolle fühlt sich der Gastgeber wohl. Denn jeder rechnet im Prinzip mit einer Niederlage.




Leichtes Spiel« für Rust gegen Primus Villingen
 Datum: 15.09.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Der SV Rust klettert nach oben
 Datum: 12.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Dem SV Rust gelingt in Steinen der Befreiungsschlag . . .
 Datum: 11.09.2005 | Quelle: www.abpraller.de
4:1 gewannen die Reger Schützlinge das Spiel in Steinen Höllstein. Ruster dominierte auf des Gegners Platz und führte nach einem Freistoß von Chris Fabi in der 18. Minute mit 1:0. In der Folge drückte die Blau Weißen und kamen in der 32. Minute zum verdienten 2:0 durch Ravlevic. Trotz dem Anschluss durch Stefan blieb Rust seiner Linie treu. Und besonders über die rechte Angriffseite waren die Gäste stark. Nach dem Wechsel gelang Maggiore das vorentscheidende 3:1. Und in der Schlussphase setzte die Reger Elf noch einen drauf und markierte das 4:1. Damit war der erste Sieg in dieser noch jungen Saison perfekt.




Fischerbach als Vierter empfängt den Elften SV Rust II
 Datum: 09.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust nicht ohne Chancen
 Datum: 08.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Steinen-Höllstein - Rust
 Datum: 08.09.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Erster Punktgewinn für Rust
 Datum: 04.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust verschenkt den Sieg
 Datum: 04.09.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Milan Ravlevic die tragische Figur in Freiburg . . . Der Ruster Angreifer hätte beim 1:1 Unentscheiden beim Freiburger Fussball Verein zum Mann des Tages werden können. Hochkarätige Chancen vergab der Stürmer im Kellerduell der Verbandsliga fast kläglich. Die erste Hälfte ging allerdings an die Hausherren die nicht unverdient in der 7.Minute durch Blanco Cravalho in Führung gingen. >> Da müssen deutliche Worte fallen in der Pause << polterte der erste Vorsitzende Armin Kienzler vor dem Wechsel Und sie fielen. Trainer Thomas Reger hatte seiner Truppe gewaltig den Marsch geblasen. Wie umgewandelt kam der Gast aus der Kabine. Und erspielte sich in wenigen Minuten mehr Torchancen wie in der ganzen ersten Hälfte zusammen. Verdient dann auch der Ausgleich in der 54. Minute für den SV Rust. Und hätte Milan Ravlevic seine gebotenen Chancen genutzt wäre Rust mit einem 4:1 Erfolg vom Platz gegangen. So aber stand am Schluss für Rust ein enttäuschendes 1:1.




Tabellenführer Oberweier peilt den dritten Saisonsieg an
 Datum: 03.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust will in Freiburg punkten
 Datum: 01.09.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust hat beim FFC erste Punkte im Visier
 Datum: 01.09.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

SC Kuhbach / Reichenbach entführt die Punkte
 Datum: 29.08.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Verbandsliga Reserve des SV Rust verliert mit 1:4 . . . Gut erholt von der deftigen Heimschlappe zeigten sich die Gäste aus dem Lahrer Vorort. Es war eine hart umkämpfte Partie im Ruster Allmendwaldstadion bei der die Barthruff Elf mit 4:1 deutlich die Oberhand behielt. Für den verhinderten Coach Dieter Kienzler, sprang Thomas Reger Trainer der ersten in die Bresche und kassierte binnen 48 Stunden die zweite Niederlage.




SV Rust schlägt sich wacker
 Datum: 28.08.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Gegen den Bahlinger SC unterliegen die Reger Schützlinge unglücklich mit 1:3 ( 1:1 ) Toren . . . Trotz der Niederlage zeigte sich die Mannschaft des SV Rust gegenüber der Niederlage in Pfullendorf gut erholt. Die Gäste als Favorit angereist begannen auch zu Beginn recht stark, doch Rust hielt wacker mit. Und nach einem schönen Konter hieß es durch Frank Zimmermann 1:0 für die Hausherren. Doch die Freude im Lager der Gastgeber währte nur kurz. Im Gegenzug köpfte Fritschmann ins eigene Netz und es stand 1:1. Nach dem Wechsel erhöhte Bahlingen den Druck. Dennoch ging dem 2:1 der Gäste durch Frank Kocur ein Foul am Ruster Spieler voraus. Nicht geahndet, nahm das Ruster Schicksal seinen Lauf. In der 68. Minute sorgte Abdelkadar für das 3:1. Die Entscheidung in diesem Spiel in dem sich die Hausherren stark verbessert präsentierten. >> In dieser Form haben wir gegen schwächere Teams durchaus unsere Chancen << brachte der erste Vorsitzende Armin Kienzler die Niederlage auf den Punkt. Tore : 1:0 Zimmermann ( 31.), 1:1 Fritschmann ( 33. Eigentor ), 1:2 Kocur ( 56.), 1:3 Abdelkadar ( 68.)




Rust verkaufte sich gut
 Datum: 28.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Lokalderby in Rust ? "Doppelpass" im Gespräch mit Thomas Reger, dem Nachfolger von Adi Bachmann:
 Datum: 27.08.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

Die Ruster Reserve empfängt den Titelkandidaten
 Datum: 26.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust Außenseiter im Heimspiel gegen den Bahlinger SC
 Datum: 25.08.2005 | Quelle: www.abpraller.de
SV Rust Außenseiter im Heimspiel gegen den Bahlinger SC – Offenburger FV im Duell gegen den FC Denzlingen und Neuling SV Stadelhofen gegen Bad Dürrheim . . . Nach der Niederlage in Pfullendorf steht der SV Rust im Heimspiel am Samstag 18:00 Uhr gegen den Bahlinger SC erneut in der Außenseiterrolle. Der Oberliga Absteiger aus dem Kaiserstuhl wird in dieser Saison zusammen mit dem FC 08 Villingen als heißer Titelkandidat in der Verbandsliga gehandelt. Der 3:0 Auftaktsieg gegen den Freiburger FC macht deutlich, dass die Scharinger Truppe den sofortigen Wiederaufstieg anstrebt. Bei Rust hingen geht es darum einen klassischen Fehlstart zu vermeiden. Zumindest ein Zähler soll im Ruster Allmendwaldstadion bleiben. Denn dann warten beim FFC und Steinen Höllstein zwei schwere Auswärtshürden.




Fußball-Verbandsliga Rust gegen Bahlingen nur krasser Außenseiter
 Datum: 25.08.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Rust erneut in der Außenseiterrolle
 Datum: 25.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Haslach startet mit Heimniederlage gegen Rust II
 Datum: 22.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Der SV Rust verliert mit 3.1
 Datum: 21.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust verliert den Auftakt
 Datum: 21.08.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Blau Weiße ziehen bei der Regionalliga Reserve des SC Pfullendorf mit 1:3 den Kürzeren . . . Pfullendorf war der erwartet starke Gegner und setzte den Gast aus Rust in der ersten Hälfte mächtig unter Druck. Die Reger Elf kam kaum aus der eigenen Hälfte. Folgerichtig das 1:0 durch Taner in der 11. Minute. Pfullendorf ließ nicht locker und kam in der 23. Minute durch Samir zum 2:0. Noch vor der Pause die Vorentscheidung, als Adnan in der 30. Minute das 3:0 vorlegte. Nach der Pause stellte der SV Rust um, doch große Chancen konnte sich der Gast nicht erspielen. Einzig als Ravlevic regelwidrig zu Fall kam, konnte Zimmermann den Strafstoß zum 1:3 ( 83.) Anschlusstreffer nutzen. Zwar war Rust noch bemüht doch effizientes bleib aus. Tore : 1:0 Taner ( 11.), 2:0 Samir ( 23.), 3:0 Adnan ( 30.), 3:1 Zimmermann ( 83. Foulelfmeter )




SC Pfullendorf F-Team, FC Konstanz und FC Wollmatingen starten in die Fußball-Verbandsliga
 Datum: 19.08.2005 | Quelle: www.suedkurier.de

OFV, SVS und Rust wollen auswärts punkten
 Datum: 19.08.2005 | Quelle: www.baden-online.de

SV Haslach will gegen Rust II einen Dreier landen
 Datum: 19.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Hohe Auswärtshürde für Rust
 Datum: 17.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

OFV zu Gast in Bühl – Neuling SV Stadelhofen beim Aufsteigertreffen in Hausen und der SV Rust bei der Regionalligareserve des SC Pfullendorf . . .
 Datum: 17.08.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Beim VfB Bühl startet der Offenburger FV am kommenden Wochenende in die Saison. Nach einigen finanziellen Turbulenzen im Hintergrund >> Da wurde auch vieles zu negativ dargestellt << so Trainer Jürgen Hartmann hofft der OFV mit seinen Neuzugängen auf eine erfolgreiche Runde. >> Die Mannschaft ist nicht schlechter als letzte Saison. Ich denke im Team steckt noch Potenzial, so daß wir eine gute Rolle spielen können << so Hartmann Neuling SV Stadelhofen steht zum Auftakt beim VfR Hausen im Rampenlicht. Bereits in der Vorbereitungsphase klagte Trainer Dieter Wendling >> Wir haben im Moment keine Stürmer. Mit Benjamin Schwab hat Wendling derzeit nur eine nominelle Spitze zu bieten. Zu allem übel erwischte es im letzten Vorbereitungsspiel auch noch Routinier Martin Wirth. Beim Mittelfeldspieler riss die Achillessehne. Damit dürfte die Vorrunde gelaufen sein. Das Kollektiv soll die Ausfälle kompensieren. Man darf gespannt wie sich die Wendling Truppe beim Mitaufsteiger VfR Hausen präsentiert. Gleich einen dicken Brock bekam der SV Rust zum Auftakt serviert. In Pfullendorf geht es gegen die dortige Reserve gleich zur Sache. Überhaupt erwischten die Mannen um Trainer Thomas Reger ein Auftaktprogramm das es in sich hat. Zuerst in Pfullendorf, dann kommt Titelkandidat Bahlinger SC und der Freiburger FC. Nach diesen Partien kann der SVR bereits mit dem Rücken zur Wand stehen. Auch die Verantwortlichen allen voran der erste Vorsitzende Armin Kienzler rechnet mit einer verdammt harten Saison >> Für uns geht es in erster Linie darum die Liga zu erhalten. Gerade die Abgänge in der Abwehr konnte der SV Rust nicht so leicht abfangen. Dennoch wollen wir unsere Linie mit jungen ehrgeizigen Spielern zu arbeiten beibehalten <<. Für Trainer Thomas Reger stand indes die Integration der Neuen im Vordergrund. Und Chris Fabi, Mesler und Wagner konnten aber auch erfahrene Spieler hinzu gewonnen werden die bereits Landes und Verbandsligaerfahrung gesammelt haben >> Das Team muß sich noch finden << so Reger Vielleicht gelingt ja den Blauweißen im Duell gegen die Regionalligareserve eine Überraschung. Bereits letzte Saison gab´s wurde mit einem 2:1 Sieg in Pfullendorf die Wende eingeläutet.




Im Ruster Übergangsjahr muss »jeder Mosaikstein funktionieren«
 Datum: 16.08.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Winni Schäfer in Rust
 Datum: 10.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Spielplan der Kreisliga A
 Datum: 10.08.2005 | Quelle: www.sv-rust.de

Al Ahli Club Dubai spielt in der Region
 Datum: 08.08.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Al Ahli Club Dubai zu Gast beim SV Rust
 Datum: 07.08.2005 | Quelle: SV Rust
Am Freitag den 12.08.2005 um 18.30 Uhr spielt die Mannschaft von Winni Schäfer Al Ahli Club Dubai gegen den SV Rust.

Die Mannschaft gastiert in der Zeit vom 01.08.2005 bis 16.08.2005 im EUROPA-PARK in Rust.




Exotische Fussball-Begegnungen
 Datum: 07.08.2005 | Quelle: www.europapark.de
Eine außergewöhnliche Fußballmannschaft residiert noch bis zum 17. August 2005 im 4-Sterne-Hotel Colosseo des Europa Park: Der Al Ahli Club Dubai aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Sein Trainingslager hat das Team auf dem Sportplatz Niederhausen aufgeschlagen. Die Profi-Fußballer um den bekannten ehemaligen Nationaltrainer Kameruns und Ex-Bundesliga-Coach Winfried Schäfer spielen während ihres Aufenthaltes im Europa-Park verschiedene Freundschaftsspiele gegen badische Mannschaften. Die Spiele finden wie folgt statt: 3. August 2005 - FC Emmendingen, 18.30 Uhr im Elzstadion Emmendingen 8. August 2005 - SC Freiburg, 18.00 Uhr im Möslestadion Freiburg (Eintritt kostenlos) 12. August 2005 - SV Rust, 18.30 Uhr auf dem Sportplatz des SV Rust 15. August 2005 - Young Boys Bern, 18.30 Uhr in Solothurn




Presseinformationen Fusball Senioren 1 und 2
 Datum: 01.08.2005 | Quelle: SV Rust
Das Mannschaftsbild und die Kaderliste sind nun erhältlich.

Zu den Pressematerialien ...


Pfeiffer markiert den Ausgleich
 Datum: 28.07.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Lahrer FV wirft Verbandsligist SV Rust aus dem Pokal . . . Allerdings mussten beide Teams bei hochsommerlichen Temperaturen in die Verlängerung. Nach 120 Minuten war dann die Überraschung perfekt. 1:1 hieß es am Schluss. Und der Klassentiefere LFV war eine Runde weiter. Rust konnte zwar durch Neuzugang Ravlevic in Führung gehen musste aber in der 50. Minute den nicht unverdienten Ausgleich durch Pfeiffer hinnehmen. Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es nach regulärer Spielzeit beim 1:1. Und auch in der Verlängerung traf keines der Teams in die Maschen. Tore: 1:0 Ravlevic ( 40.), 1:1 Pfeiffer ( 50. ).




Lahrer FV schafft die Sensation gegen Rust
 Datum: 28.07.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Lahr genügte ein Unentschieden
 Datum: 28.07.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

OFV und Rust im Pokal gefordert
 Datum: 27.07.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Derbystimmung in Kippenheimweiler
 Datum: 27.07.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Wenn Landesligist Lahrer FV im Pokal dem Verbandsligisten SV Rust auf den Zahn fühlt . . . Das Los bescherte dem Fussball Landesligisten Lahrer FV in der ersten Runde des Peterstaler Pokal gleich einen Kracher. Heute Abend ab 18.30 Uhr in Kippenheimweiler empfängt die Marek Elf den Verbandsligisten SV Rust. Das Heimspiel findet nicht wie gewohnt im Stadion Dammenmühle ( Rasenplatz gesperrt ) sondern im Stadtteil Kippenheimweiler statt. >> Wir haben zwar ein Heimspiel, aber doch keines << klagt LFV Trainer Jürgen Marek Der sportliche Leiter Marc Stelzer sieht der Begegnung mit Derbycharakter indes eher gelassen entgegen >> Sicher eine schöne und interessante Begegnung. Dennoch ist es nur ein Vorbereitungsspiel mit Wettkampfcharakter, mehr auch nicht. Die Tagesform wird wohl entscheiden <<. Seit knapp drei Wochen befindet sich der Lahrer FV wie auch viele andere Teams der Region in der Vorbereitung. Deshalb will Trainer Jürgen Marek noch nicht von einer ersten Standortbestimmung sprechen >> Wir sind noch lange nicht da wo wir eigentlich trainingsspezifisch hin wollen. Zudem ist die Mannschaft noch nicht soweit um klare Aussagen treffen zu können. Im Pokal gegen den Klassenhöheren SV Rust haben wir nichts zu verlieren << so Marek Und gleich im ersten ernsthaften Duell fehlt beim Lahrer FV die zentrale Figur im Mittelfeld. Sascha Feindel befindet sich im Urlaub und wird den Blau Weißen schmerzlich fehlen >> Das Fehlen von Sascha macht bei uns schon einiges aus. Er ist nur schwer zu ersetzen. Denn mit seiner Erfahrung und seinem Engagement gibt er auch den jungen Spielern die Richtung im Spiel vor << so Marek Auch beim SV Rust läuft es noch nicht ganz nach Wunsch. Die Abwehr zeigt sich in der kommenden Saison mit einem völlig neuem Gesicht. Da ist es sicher auch nicht verwunderlich, dass der Verbandsligist noch mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen hat. Etliche Neuzugänge muß der neue Trainer Thomas Reger integrieren >> Die Mannschaft ist noch nicht eingespielt um so zu spielen wie wir uns das vorstellen. Die Chancen im Pokal sehe ich jedoch bei 50:50. Auf keinen Fall dürfen wir Lahr unterschätzen << so SVR Vorsitzender Armin Kienzler, der noch auf die Freigabe für Milain Ravlevic aus Frankreich fürs Pokalspiel hofft <<. Definitiv nicht dabei sein wird Abwehrkraft Christian Fabi und Rank Wagner ( Gürtelrose ). Der Neuzungang vom Bahlinger SC handelte sich beim Turnier in Reute am vergangenen Wochenende die rote Karte ein. >> Wir werden die Favoritenrolle annehmen und wollen eine Runde weiterkommen. Ohne dabei dem Gegner nicht den nötigen Respekt zu zollen. Lahr hat sicher eine starke Mannschaft und wird nicht umsonst zu den Geheimfavoriten in der Landesliga gezählt. Die Resultate in der Vorbereitung hätten zwar besser sein können, dennoch werden wir in Kippenheimweiler selbstbewusst auftreten und wollen uns für die nächste Runde qualifizieren << so SV R Coach Thomas Reger




Neitzel Elf siegt gegen Verbandsligist SV Rust mit 5:0 ( 3:0 ) . . .
 Datum: 20.07.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Der Oberligist war am Dienstagabend in Ringsheim deutlich überlegen und ließ Ball und Gegner laufen. Rust zeigte besonders zu Beginn der Partie zuviel Respekt. Zudem fehlte im Spiel Mann gegen Mann die nötige Aggressivität. Somit war es nur eine Frage der Zeit bis der erste Treffer fiel. Nach 10. Minuten war es dann soweit, als der SC F das 1:0 markierte. Noch vor der Pause baute der Oberligist aus dem Breisgau die Führung auf 3:0 aus. Auch nach dem Wechsel blieb die Neitzel Elf das tonangebende Team. Rust war nach den etlichen Trainingseinheiten sichtlich platt. Allerdings blieb auch im Spiel gegen den Klassenhöheren nicht verborgen wo bei den Blauweißen der Schuh drückt. Abstimmungsprobleme und auch in der Offensive läuft es noch nicht nach Wunsch




Aktueller Spielplan 1. Mannschaft
 Datum: 18.07.2005 | Quelle: www.sv-rust.de

FV Herbolzheim gewinnt das Turnier in Münchweier
 Datum: 11.07.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Landesligist setzt sich im Endspiel mit 1:0 gegen den Lahrer FV durch. (30 Bilder im Fotoalbum) Beim „ Turnier der Großen „ am Sonntagnachmittag bekamen die zahlreichen Zuschauer einen Vorgeschmack auf die anstehende Saison. Unter der Moderation von Radio Ohr Reporter Manfred Schäfer begann das Turnier mit den Mannschaften SV Rust, Lahrer FV, SV Niederschopfheim und dem FV Herbolzheim. Ein Elfmeterschiessen musste in den Begegnungen Lahrer FV gegen SV Rust ( Lahr setzte sich hier durch ) und FV Herbolzheim gegen den SV Niederschopfheim ( FV Herbolzheim schaffte den Einzug ins Finale ) die Entscheidung bringen. Das kleine Finale wurde eine klare Angelegenheit für den Verbandsligisten SV Rust. Die Elf um Trainer Thomas Reger setzte sich gegen den SV Niederschopfheim erwartungsgemäß mit 4:1 durch und belegte in der Endabrechnung Rang drei. Im Finale trafen mit dem FV Herbolzheim und dem Lahrer FV zwei Landesligisten aufeinander. In einer jederzeit ausgeglichenen Partie erzielten die Gelbschwarzen aus Herbolzheim mit ihrem neuen Coach Uli Lang in der 21. Minute das goldene Tor und holten somit den Turniersieg. Stimmen nach dem Turnier: Jürgen Marek ( Lahrer FV ) : Es war schön dass es mal nicht geregnet hat. Ich denke die Zuschauer sahen ein schönes Turnier. Spielerisch war ich mit meiner Mannschaft absolut zufrieden, da wir am Sonntagmorgen erst unsere erste Trainingseinheit absolvierten. Die Jungs waren gut beieinander und sie sollten Spaß haben und Fussball spielen. SV Rust Trainer Thomas Reger : Wir waren noch nicht eingespielt. In der Anfangsformation gegen den Lahrer FV standen gleich sieben Neuzugänge. Der Ausgleich gegen Lahr fiel sicherlich glücklich. Dennoch war es eine ordentliche Vorstellung meiner Mannschaft bei diesem Turnier. Uli Lang Trainer des Turniersiegers FV Herbolzheim : Terminlich hat es sicher nicht ganz gepasst, da die Spieler erst aus der Sommerpause kommen. Wichtig war, dass sich kein Spieler verletzt hat. Fazit : Keine Verletzte und ich habe teilweises gesehen, was ich noch tun muß. Axel Siefert Trainer des Bezirksligisten SV Niederschopfheim : Ich fand´s ganz ordentlich. Das war sicher für alle Teams ein erster Test. Aus unsere Sicht habe ich positive Aspekte gesehen. In der Defensive liegt sicher unser Manko. Die raumorientierte Manndeckung klappt noch nicht so recht. so Siefert nach der 1:4 Niederlage gegen den SV Rust. Am Montag steigt das schon traditionelle Kuh – Lotto auf dem Münchweirer Sportgelände und bildet zugleich den Abschluss des diesjährigen Sportfestes.




Vorbereitung 2005
 Datum: 06.07.2005 | Quelle: www.sv-rust.de

Heiße Pokalfights
 Datum: 04.07.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Derbys im Breisgau und der Ortenau in der 1. Runde im Peterstaler Pokal . .
. Landesligist Lahrer FV empfängt dabei im Derby den SV Rust im Stadion Dammenmühle.
Gegen die runderneuerte Truppe um Trainer Thomas Reger gehen die Lahrer nicht chancenlos ins Spiel. Nur die Außenseiterrolle bleibt der SG Schweighausen im Heimspiel gegen den drei Klassen höher spielenden SV Stadelhofen. Die Wendling Elf die in die Verbandsliga aufgestiegen ist kann sich eigentlich nur selbst schlagen. In Kappel gibt der Offenburger FV die Visitenkarte ab. Da wird sich zeigen wie die Hartmänner die Abgänge aufgefangen haben. Beim Landesliga Aufsteiger SV Oberkirch kommt es zum reizvollen Duell gegen den Kehler FV. Und auch im Breisgau stehen zwei Kracher an. Der FV Herbolzheim empfängt dabei Oberliga Absteiger Bahlinger SC und in Teningen steigt das immer reizvolle Duell gegen den FC Emmendingen. Für Spannung ist jedenfalls gesorgt in der ersten Runde .




Die 1. Runde im Peterstaler Pokal
 Datum: 04.07.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Generalversammlung 1. Juli 2005
 Datum: 01.07.2005 | Quelle: SV Rust
EINLADUNG zur Generalversammlung am Freitag, den 1. Juli 2005 um 20.00 Uhr im Sportheim des SV Rust.
Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorstand (Totenehrung) gem. § 20 der Satzung
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Rechners/Mitgliederbewegung
4. Bericht der Kassenprüfer/Entlastung des Rechners gem. § 13 b der Satzung
5. Bericht des Jugendleiters/Bestätigung des Amtsinhabers gem. § 16 a der Satzung i. V. m. §§ 5 und 6 der JugendO
6. Berichte der wettkampfbetreibenden Sportarten: – Tischtennis – Fußball
7. Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden
8. Aussprache zu den einzelnen Berichten
9. Entlastung der gesamten Vorstandschaft gem. § 13 c der Satzung
10. Neuwahl des 1. und 3. Vorstandes sowie des Schriftführers und Nachwahl des Rechners gem. § 13 e und § 16 b der Satzung
11. Neuwahl der Kassenprüfer
12. Jährliche Festlegung der Mitgliedsbeiträge gem. § 7 und § 13 e der Satzung
13. Ehrungen von Mitgliedern
14. Wünsche und Anträge gem. § 13 e der Satzung
15. Schlußwort des 1. Vorsitzenden

Anträge von Mitgliedern müssen rechtzeitig beim 1. Vorstand eingehen, so dass sie mindestens drei Tage vor der Versammlung veröffentlicht werden können. (gem. § 10 der Satzung)




Aufstieg perfekt
 Datum: 25.06.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Verbandsliga Reserve des SV Rust gewinnt auch das Rückspiel . . . Und wie schon im Hinspiel verließen die Blauweißen gegen die Sportfreunde Goldscheuer als verdienter Sieger das Spielfeld. Schiedsrichter Bilek aus Rastatt hatte mit seinem Gespann keine Mühe die Partie ohne größeren Komplikationen über die Zeit zu bringen. Die Gäste begannen da, wo sie im Hinspiel aufgehört hatten. Erneut war Frank Zimmermann der Mann bei Rust für alle Fälle. In der 13. Minute machte der Angreifer nach schönem Doppelpass mit einem trcokenen Schuss das 1:0 für die Kienzler Elf. Nur Sekunden später hatte Powelske das mögliche 2:0 auf dem Fuß. Nach einem Konter allerdings, schaltete Rusts Keeper Benjamin Glück einen Tick zu spät. Schiedsrichter Bilek zeigte ohne zu zögern auf den ominösen Punkt und es hieß 1:1. Rust blieb jedoch weiter am Drücker. Zwar war die Heimelf sichtlich bemüht, aber mit der schweren Hypothek vom Hinspiel im Rücken lief bei der Otteni Elf wenig produktives zusammen und wenn blieben die wenigen Chancen ungenutzt. Mit dem Pausenpfiff gelang Schäfer der eine Hereingabe direkt abnahm ( „Polster“ ) das 2:1 für den neuen A – Ligisten. In der zweiten Hälfte wurde die Partie etwas ruppiger. Folge die berechtigte rote Karte gegen die Gastgeber für Marten. Rust spulte sein Pensum nun locker runter und mit einer Standardsituation sorgte Frank Zimmermann mit Treffer Nummer zwei für das 3:1. Dabei sah der einheimische Kepper Mike Hecklova nicht sonderlich glücklich aus. Der Rest war Freude pur beim SV Rust. Vor den Augen des neuen Coaches der ersten Mannschaft Thomas Reger fuhr die Reserve verdient den Aufstieg ein und feierte am Freitagabend noch ausgiebig den nicht unbedingt erwarteten Erfolg.




SV Rust II am Freitag in Goldscheuer
 Datum: 24.06.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Bereits ein Remis reicht der Kienzler Elf zum Aufstieg .
. . Über die Hintertür und durch die Misere beim FSV Altdorf rutschte die Verbandsliga Reserve des SV Rust ungewollt in die Relegation zur Kreisliga A
Und da stießen die Kienzler Schützlinge das Tor zum Aufstieg bereits am Sonntag vor heimischer Kulisse im Hinspiel mit einem 4:1 über die Sportfreunde Goldscheuer weit auf. Dennoch lässt SVR Coach Dieter Kienzler vor dem heutigen Rückspiel um 19.30 Uhr in Goldscheuer Vorsicht walten >> Vor der Partie sah ich die Chancen verteilt. Fakt ist jedoch, dass wir in der ersten Hälfte den Grundstein zum deutlichen Sieg gelegt haben. Allerdings habe ich meine Mannschaft gewarnt, die Sache schon als abgehakt anzusehen. Denn im Fussball ist vieles möglich << warnt Kienzler, der von seiner Elf im Rückspiel nochmals höchste Konzentration fordert. Doch wer die Begegnung am Sonntag im Ruster Allmendwaldstadion verfolgt hat, dürfte kaum an einen Husarenstreich der Heimself glauben. Goldscheuer enttäuschte und zeigte im ersten von zwei Spielen wenig Gegenwehr. Obwohl die Heimelf wie schon in der Saison fahrlässig mit den Chancen umging. Das nicht nur helle Freude herrschte gab der zweite Vorsitzende Armin Kienzler unumwunden zu >> Es waren nicht nur Fans von beiden Lagern anwesend. Wir wissen dass auch einige Neider die Spielfeldrand säumten und uns ein ausscheiden gegönnt hätten. Denn viele sahen es nicht gerne das wir die Aufstiegsspiele bestreiten. Dennoch will ich hier eindeutig betonen, dass der SV Rust nichts für die Altdorfer Misere kann. Sportlich haben wir es zwar als Tabellendritter nicht geschafft, dennoch hätte jede Mannschaft die Relegation in dieser Form angenommen << so der Vorsitzende Die personellen Planungen sind durch den späten Klassenerhalt der ersten Mannschaft und durch die Aufstiegsspiele des Reserveteams noch nicht ganz abgeschlossen, wie Kienzler betont. Vieles war auch abhängig von der Klassenzugehörigkeit der Teams >> Wir werden trotz elf Abgängen, zwei schlagkräftige Mannschaften ins Rennen schicken. Auch unser neuer Trainer Thomas Reger geht optimistisch an die Aufgabe mit einer jungen Truppe heran. Zusammen mit der ersten Mannschaft wird auch das Reserveteam in der kommenden Saison trainieren << so Kienzler, der noch zwei, drei Gespräche mit eventuellen Neuzugängen am laufen hat. >> Wir wollen die Spannung oben halten und auch in Goldscheuer nochmals alles abrufen << fordert Bruder und Trainer Dieter Kienzler, der eventuell die Formation auf zwei Positionen ändern will.




Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!
 Datum: 21.06.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

Klarer Angelegenheit im Ruster Allmendwaldstadion
 Datum: 20.06.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Ruster Reserve siegt im ersten Aufstiegsspiel gegen die Sportfreunde Goldscheuer mit 4:1 (1:0 )und steht mit einem Bein bereits in der Kreisliga A. Die Gunst der Stunde nutzte die Verbandsliga Reserve des SV Rust. Nachdem der FSV Altdorf II durch den Abstieg der ersten Mannschaft nicht aufsteigen konnte und die SG Schweighausen direkt aufstieg, kam der Tabellendritte SV Rust II in den Genuss der Relegation und setzte gleich im Hinspiel gegen die Sportfreunde Goldscheuer die Duftnote. Rust war über die gesamte Spielzeit das tonagebende Team. Bereits in der 10. Minute brachte Danny Durst die Kienzler Elf in Führung. Zwar konnte der Gast durch Hofmann in der 28. Minute ausgleichen, doch am Kräfteverhältnis änderte sich nichts. Nachdem Wechsel sorgte Frank Zimmermann mit zwei Foulelfemetern für die verdiente Führung der Blauweisen. Die jederzeit Herr der Lage waren. Frank Zimmermann krönte seine starke Leistung mit einem lupenreinen Hattrick gegen die nun dezimierten Gäste ( in der 55. Minute sah Kruß die rote Karte wegen meckerns )als er in der 90. Minute per Freistoß das hochverdiente 4:1 für die Hausherren erzielte. Damit legte der SV Rust II schon vor dem Rückspiel am kommenden Freitag den Grundstein für einen erfolgreiche Relegation.




Rust mit 4:1- Hinspielerfolg
 Datum: 20.06.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Achtung Achtung Achtung
 Datum: 19.06.2005 | Quelle: www.sv-rust.de
Am Sonntag, den 19.06.2005 um 17.00 Uhr spielt unsere 2. Mannschaft ihr erstes Relegationsspiel gegen die SF Goldscheuer.
Die Mannschaft würde sich riesig freuen, wenn sie von den Fans unterstützt wird!!! Also: Es gibt nur einen Termin am Sonntag, kommen Sie zu uns und unterstützen uns!




Tischtennis Schnuppertraining
 Datum: 17.06.2005 | Quelle: SV Rust
Die Tischtennisabteilung regelmäßig veranstaltet Schnuppertraining. Informieren Sie Sich!

mehr...


Das Warten hat ein Ende: Die Termine stehen!
 Datum: 17.06.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Die SG Schweighausen ist Aufsteiger in die Kreisliga A
 Datum: 16.06.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Nach der Niederlage des SV Kuppenheim (0:3) steigt die 1. Mannschaft des FSV Altdorf ab. Die 2. Mannschaft des FSV Altdorf darf deshalb nicht aufsteigen und der Tabellenzweite, SG Schweighausen steigt direkt auf. Der SV Rust II am Sonntag gegen die Sportfreunde Goldscheuer. Die Altdorfer Reserve spielt in der Reservestaffel A3. Der SV Rust II trifft am Sonntag um 17.00 Uhr auf die Sportfreunde Goldscheuer. Weitere Absteiger: DJK TIergarten/Haslach, SV Nesselried.




Die Aufsstiegspiele in dieser Woche
 Datum: 16.06.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Goldscheuer, Schweighausen und Rust müssen warten
 Datum: 07.06.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Das Problem der Aufstiegsspiele KLB => KLA
 Datum: 06.06.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust schafft in letzter Sekunde den Klassenerhalt
 Datum: 29.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Toller Abschied für den scheidenden Coach Adolf Bachmann . . . Es war schon vor Spielbeginn klar. Nur aus eigener Kraft war der Abstieg nicht zu vermeiden. Doch zuerst musste die Hausaufgabe gegen den bereits abgestiegenen SV Laufenburg erledigt werden. Doch es dauerte bis das erlösende 1:0 fiel. Spielertrainer Adolf Bachmann über halbrechts blieb es vorbehalten - mit einem trockenen Schuss Gästekeeper Florian Amrein zu überwinden. Rust versäumte es in der Folge das 2:0 nachzulegen. In der 39. Minute versuchte es Ben Amaar aus der Distanz und eine Minute später semmelte Mehmeti aus kurzer Distanz über das Leder. Vor dem 2:0 übersah Schiedsrichter Kallenberger einen gestreckten Fuss von Rusts Trainer Adolf Bachmann. Es war der Auslöser für die rote Karte von Gästekeeper Florian Amrein der wild gestikulierend und den Scheibenwischer machend sich erregte und prombt den roten Karton sah. Nach kurzen Gespräch mit dem Linienrichter mußte der Schlussmann vom Feld. Nach dem Wechsel sorgte Rauer per Foulelfmeter für das 3:0. Laufenburg konnte zwar den Anschluss erzielen, aber nicht verhindern das Fabian Richardt mit einem langen Heber über Ersatzkeeper und Verteidiger Guido Stolaxczyk das 4:1 markierte. Rust jetzt klar der Herr im Ring. Und hätte Markus Link die Übersicht behalten und uneigennützig quer gepasst hätte die Partie noch zum Torfestival werden können. Den Schlusspunkt setzte Benjamin Rohrer als er herrlich vom eingewechselten Griesbaum bedient wurde. Bange Minuten nach dem Spielende. Wie liefs auf den anderen Plätzen ? Dann war Riesenjubel und Partie angesagt. Auch in der kommenden Saison spielt der SV Rust in der Verbandsliga. Glückwunsch des Abprallerteams an Team Trainer Adolf Bachmann und alle Verantwortlichen des SV Rust




Rust rettet sich am letzten Spieltag
 Datum: 29.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Gewinnen und hoffen - Abstiegs-Endspiel für Rust
 Datum: 27.05.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Bachmänner im puren Abstiegsduell gegen den SV Laufenburg . .
 Datum: 26.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Gegen den sicheren Absteiger steht der SV Rust gehörig unter Druck. Denn nur beim einem Heimsieg und gleichzeitigen Niederlagen der Konkurrenten können die Ortenauer noch hoffen. Durch den Negativtrend der letzten Wochen haben sich die Schützlinge um dem scheidenden Spielertrainer Adolf Bachmann nochmals selbst in Schwierigkeiten gebracht. Jetzt ist im letzten Spiel der Saison nochmals hoffen in Rust angesagt. Die Gäste aus Laufenburg stehen schon länger als Absteiger fest und könnten im Abstiegskampf das Zünglein an der Waage spielen. In dieser Partie können die Spieler die zum Teil bereits auf dem Absprung zu anderen Vereinen sind, Charakter beweisen und dem Club mit einem Sieg für ein weiteres Jahr die Ligazugehörigkeit sichern.




Ganz bittere Stunde« für den SV Rust
 Datum: 23.05.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

In Rust ist es fünf vor Zwölf
 Datum: 23.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Für den SV Rust kommt es nun ganz dick
 Datum: 22.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Bachmann Elf zieht in Bad Dürrheim mit 0:1 den Kürzeren . . . Nachdem gleichzeitigen Erfolg des FC Konstanz in Freiburg und dem Sieg des FC Wehr in Laufenburg spitzt sich die Lage für die Bachmänner vor dem letzten Spiel gegen Schlusslicht SV Laufenburg zu. Rust begann recht gut hatte mehr Spielanteile als die Hausherren vergab aber die gebotenen Chancen. Stepanovic verfehlte bereits nach sieben Minuten. In der 13. Minute war allerdings Rusts Keeper Mack auf dem Posten als er eine Dürrheimer Chance noch abwehrte. In der Folge blieb Rust zwar optisch überlegen, dennoch fehlte der finale Pass um das entscheidende Tor zu erzielen. Das machten dann die Hausherren quasi mit dem Pausenpfiff Neszki alleine vor Mack nutzte einen Abwehrfehler zum goldenen Tor. Mack war machtlos im Ruster Kasten. Nach der Pause hatte zweimal Tim die Chance zum Ausgleich, aber wie so oft in dieser Saison fand das Leder nicht den Weg ins Tor. Und am Ende stand eine enttäuschende Niederlage für die Bachmänner.




Klassenerhalt sichern
 Datum: 21.05.2005 | Quelle: www.suedkurier.de

Beim FC Bad Dürrheim muß ein Sieg her . . .
 Datum: 19.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Nach dem dürftigen 0:0 beim Mitkonkurrenten um den Abstieg den FC Wehr wird die Luft für die Bachmänner allmählich dünner. Zwei Spieltage noch entscheiden über Klassenerhalt und Abstieg. Am Wochenende in Bad Dürrheim und am letzten Spieltag zuhause gegen den potenziellen Absteiger SV Laufenburg stehen die Ruster Kicker unter Druck. Brekärer wurde die Lage für das Ruster Team durch die überraschenden Erfolge von Bühl in Konstanz und Rastatt zuhause gegen Linx. Nun ist das Bachmann umso mehr in Bad Dürrheim gefordert. Aber auch die Kurstädter brauchen mindestens noch einen Dreier um ganz sicher zu gehen. Damit könnte dem SVR ein heißer Tanz um den Ligaverbleib am Samstag bevorstehen.




Schicksalsspiel für Rust in Bad Dürrheim
 Datum: 19.05.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Pfingstfeuerwerk des TuS gegen die Reserve des SV Rust
 Datum: 18.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Für Rust zählen nur Punkte
 Datum: 18.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Nur ein 0:0 beim Abstiegsgipfel in Wehr . . .
 Datum: 17.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Für beide Teams stand in dieser Partie einiges auf dem Spiel. Demnach agierten beide Mannschaften in den ersten 45. Minuten vorsichtig und betont defensiv. Chancen blieben derweil Mangelware. Zwar hatten die Gastgeber leichte Vorteile, konnten daraus aber keinen Nutzen ziehen. Die Zweite Hälfte begann wie die erste. Bis der Hausherr taktisch auf drei Spitzen umstellte. Jetzt wurde das Spiel offener und es ergaben sich auch Torchancen. In der 81. Minute hatte Mehmeti Premtim Pech als er nur die Querlatte traf. Und in der 83. Minute war es Alaaeoso der für Wehr das riesen Ding vergeigte, als der Ruster Braun für den geschlagenen Mack auf der Linie klärte. 60 Sekunden vor Schluss setzte Spielertrainer Adi Bachmann einen Freistoß neben den Wehrer Kasten, nach dem zuerst Michael Schwald die Ampelkarte und Bruder sowie Spielertrainer Kurt Schwald die Rote Karte sah. Nachdem Bühl und Rastatt überraschend gewannen steht die Bachmann Elf nun dick im Abstiegssumpf.




Rust verschenkt wertvolle Punkte
 Datum: 17.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust zeigt vor der Pause »Hasenfußball«
 Datum: 17.05.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Für den SV Rust zählt in Wehr nur ein Sieg
 Datum: 12.05.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Ortenauer Verbandsligisten mit teilweise kniffligen Aufgaben
 Datum: 11.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
SV Rust im Kellerduell beim FC Wehr – OFV gegen Traditionsclub FFC und der frischgebackene Meister SV Linx zu Gast in Rastatt . . . Die Bachmänner brachten sich in der Abstiegsfrage nach der derben 0:4 Pleite im Heimspiel gegen Steinen Höllstein wieder selbst ins Gespräch. Jetzt geht die Reise zum Vorletzten FC Wehr der ebenfalls alle Punkte im Abstiegskampf braucht. Einen erneute Pleite der Bachmänner währ fatal drei Spieltage vor Schluss.




Rust steht unter Erfolgsdruck
 Datum: 11.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Für den SV Rust wird es wieder mächtig eng
 Datum: 09.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Der SV Rust II gibt sich keine Blöße
 Datum: 09.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

0:4 gegen Steinen - Rust dick im Schlamassel
 Datum: 09.05.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Böse Abfuhr für den SV Rust
 Datum: 08.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Bachmänner enttäuschen bei der 0:4 Heimschlappe gegen FC Steinen Höllstein . . . Die Gäste waren am Sonntag Mittag den Hausherren in allen belangen überlegen. Rust enttäuschte auf der ganzen Strecke und lag zur Pause schon uneinholbar mit 0:3 im Rückstand. Wer gedacht hatte, das sich nach dem Pausentee das Bild ändert, sah sich getäuscht. Nicht die Heimelf spielte, sondern der Gast. Und der machte im zweiten Abschnitt noch das 4:0. Damit steht Rust in den nächsten Spielen schwer im Druck.




Spielpläne zum Jugendturnier 2005
 Datum: 05.05.2005 | Quelle: SV Rust

SV Rust führt nur eine Halbzeit
 Datum: 05.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
FC Emmendingen siegt im Derby nach einem Khalil Treffer mit 2:1 . . . Vor rund 300 Zuschauern begann der Tabellenzweite recht flott und hatte zudem spielerische Vorteile. Großes Manko allerdings die Chancenverwertung. Nach herrlicher Vorarbeit von Bilali vergab Jonny Sediccino frei vor SVR Keeper Mike Mack. In der 27. Minute war es erneut Mack der gegen Samer Khalil seine Farben vor einem Rückstand bewahrte. Wie aus heiterem Himmel die 1:0 Führung durch Premtim Mehmeti der aus 20 Metern abzog und das Leder unhaltbar für FCE Keeper Ali Ernst im Winkel einschlug. Erst jetzt wachte der Gast auf. Die Pausenpredigt von FCE Coach Joachim Trautwein zeigte Wirkung. Emmendingen erhöhte die Schlagzahl und drängte Rust in die eigene Hälfte. Und nach einem Foul von Yannik Braun im Strafraum glich Edmir Bilali per Strafstoß zum 1:1 Ausgleich aus. Jetzt schwamm die Ruster Deckung. Im Minutentakt rollten die Angriffe auf das Ruster Tor. In der 67. Minute wieder ein überlegter Spielzug des Favoriten und ein herrlicher Kopfball von Khalil zum 2:1. Und hätte Mack in der zweiten Hälfte nicht super gehalten, hätte es für die Bachmann Elf auch schlimmer enden können. >> Emmendingen war uns spielerisch überlegen. Wir können uns nicht mit dem Tabellenzweiten messen. Wir müssen nun versuchen am wochenende gegen Steinen Höllstein zu punkten << so Bachmann >> Unser Manko liegt in der Chancenverwertung. Wir brauchen einfach zu viele Chancen << beklagte FCE Trainer Trautwein Tore: 0:1 Mehemeti ( 30. ), 1:1 Bilali ( 59. Foulelfmeter ), 2:1 Khalil ( 67.). Schiedsrichter: Manuel Hipp ( Karlsruhe ) – Zuschauer: 300




Rust kann Big Point machen
 Datum: 05.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Bachmänner am Mittwoch im Einsatz
 Datum: 03.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
SV Rust zu Gast beim FC Emmendingen . . . Nach dem Punktgewinn gegen den Tabellendritten SV Weil geht es für die Bachmann Elf zum prestigeträchtigen Duell nach Emmendingen. Die Breisgauer derzeit auf Platz der Tabelle wollen ihren Aufstiegsplatz verteidigen. Dennoch reist Rust nicht chancenlos ins Elzstadion. Denn am letzten Spieltag hat sich der Aufstiegsaspirant beim 2:2 gegen den abstiegsbedrohten FC Wehr nicht mit Ruhm bekleckert. Beim SV Rust hingegen war gegenüber dem Rastatter Spiel ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar >> Wenn wir die Abspielfehler und die kleinen individuellen Fehler abstellen sind Wir auf dem richtigen Weg << so Spielertrainer Bachmann der ja bekanntlich nächste Saison in Sasbach das Zepter schwingt. Auch Torhüter Mike Mack wird in der kommenden Saison nicht mehr zwischen den Pfosten stehen. Der überragende Keeper will aus beruflichen Gründen kürzer treten. Zudem wird Fabian Richard zum SV Freistett zurückkehren. Trotz aller Wechselgerüchte steht die Partie in Emmendingen im Vordergrund. Und da wollen die Bachmänner zumindest ein Remis ergattern und den Aufwärtstrend bestätigen.




Bachmänner holen Punkt gegen starken SV Weil
 Datum: 01.05.2005 | Quelle: www.abpraller.de
1:1 hieß es nach 90. Minuten im Allmendwaldstadion im Duell gegen den Tabellendritten . . . Bereits in der ersten Hälfte bestach der Neuling und hatte optische Vorteile, allerdings war am Ruster Strafraum die Silfang Elf am Ende mit ihrem Latein. Hinten dicht halten und vorne die Konter setzen lautete die Parole des SVR. Nach einem Freistoß wurden die Ruster Bemühungen belohnt, nachdem zuvor schon Mehmeti Premtim in der Weiler Abwehr hängen blieb. Defensivspieler Yannik Braun der bei Standards mit nach vorne marschiert machte mit einem blitzsauberen Kopfball das 1:0 in der 20. Minute. Die Pausenpredigt von Gästetrainer Lothar Silfang hatte die Wirkung nicht verfehlt. Weil ging mit Volldampf in die zweite Hälfte. Gerade in dieser Phase hielt Keeper Maik Mack den Ruster Kasten sauber. Die Bachmann Elf hatte nun Fortune auf seiner Seite. Bis zur 85. Minute hielt das Ruster Abwehrbollwerk. Zwar konnte Keeper Maik Mike das Leder nach einem Schuss noch an die Latte lenken, gegen den Abpraller war er allerdings machtlos. Den versenkte Jonathan Spencer zum längst hochverdienten Ausgleich. Bilder online im Album




Rust hatte Sieg dicht vor Augen
 Datum: 01.05.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust braucht dringend Punkte
 Datum: 28.04.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rastatt spielt lustlose Ruster an die Wand
 Datum: 25.04.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Böse Schlappe für Rust
 Datum: 24.04.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Lastminutesieg im Allmendwaldstadion
 Datum: 17.04.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Spielführer Franck Caspar erzielt das goldene Tor gegen den FC Konstanz . . . Das klare Chancenplus lag im ersten Abschnitt beim FC Konstanz. Selten war in Rust eine spielerisch so starke Elf wie die Scheepers Truppe zu Gast. Und hätte Keeper Mike Mack wieder einmal nicht so glänzend gehalten, wäre Rust bereits zur Pause im Rückstand gelegen. Vier bis fünf Hochkaräter versiebten die Seehasen in der ersten Hälfte. Die Null zur Pause war mehr als schmeichelhaft für die Gastgeber. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Truppe um den neuen Trainer Willy Scheppers hatte auch in Hälfte zwei die spielerischen Vorteile auf seiner Seite und kam in der 49. Minute auch zur längst fälligen Führung. Dann sah in der 68. Minute Gästespieler Müller die Ampelkarte und Adolf Bachmann markierte per Strafstoß den schmeichelhaften Ausgleich. Sieben Minuten später traf Tedo nur das Aluminium für die Blauweisen. In der Nachspielzeit gelang Spielführer Frank Caspar mit einem Kopfball nach einer Bachmann Ecke der kaum geglaubte und glückliche Siegtreffer für die Bachmänner.




Wichtiger Sieg für den SV Rust
 Datum: 17.04.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rust kann großen Schritt nach vorn machen
 Datum: 14.04.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Sieg in der Nachspielzeit
 Datum: 12.04.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Edeljoker Sedat Ülker trifft für den Offenburger FV im Derby gegen den SV Rust in der Nachspielzeit . . . . Die erste Viertelstunde ging jedoch klar an die Hausherren. Bereits nach wenigen Minuten scheiterte Christian Wandres nach Zuspiel Wahle. Nach herrlichem Zuspiel von Rainer Hannig gelang Weimar der auch noch Gästekeeper Grass der für den verhinderten Mike Mack zwischen den Posten der Bachmann Elf stand aussteigen ließ die hochverdiente 1:0 Führung für den OFV. Nach zwanzig Minuten allerdings kam ein Bruch ins Spiel der Hartmänner. Und darauf reagierte Rusts Coach Adolf Bachmann. Für Ali Griesbaum kam Powelske und mehr Power ins Spiel der Gäste. In der 43. Minute zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt nahm Spielertrainer Adolf Bachmann Maß und setzte einen Freistoß genau in den Winkel. Nach der Pause brauchten beide Teams bis wieder Spielfluss aufkam. Dann aber war es Neuzugang Tedo der aus elf Metern abzog und den Außenseiter aus Rust in Führung schoss. Jetzt kam leben in die Bude. Zuerst sah Stepanovic vom SV Rust die Ampelkarte, dann traf Klein per Kopf zum 2:2 Ausgleich. Als der Schiedsrichter noch 2 Minuten Nachspielzeit anzeigte wehrte SVR Keeper Micheal Grass das Leder unglücklich ab – der Ball sprang auf den Querbalken und genau vor die Füße von Ülker der nur noch einzuschieben brauchte und den Heimsieg perfekt machte.




Schwere Zeiten beim SV Rust 2
 Datum: 12.04.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

OFV-Sieg in der Nachspielzeit
 Datum: 12.04.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust bezwingt den FC Bötzingen
 Datum: 04.04.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Abstieg landete der SV Rust im Heimspiel gegen die Kaiserstühler . . . In den ersten 45. Minuten neutralisierten sich die Mittelfeldreihen beider Teams. Torchancen im ersten Abschnitt deshalb Mangelware. Einziger Farbtupfer die Rote Karte für Abwehrspieler Rauer der wegen Tätlichkeit das Feld in der 37. Minute räumen musste. Nach der Pause machten die Hausherren trotz Unterzahl mehr Druck. Besonders von Rohrer und Richard ging dabei Gefahr aus. In der 51. Minute sah Gästespieler Transer die Ampelkarte und die numerische Überlegnheit war dahin. Nur wenig später konnte Markus Link frühzeitig zum duschen. Nach einem Ekcball war Mehemeti Premtim mit dem Kopf zum 1:0 zur Stelle. Jetzt wurde die Partie zu einem offenen Schlagabtausch und nach einem Konter konnte Richard das vorentscheidende 2:0 für die Bachmänner erzielen.




Rust mit wichtigem Heimsieg
 Datum: 04.04.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Mehmeti und Richardt sorgen für 2:0-Erfolg
 Datum: 04.04.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Schlagerspiel in der Kreisliga B V
 Datum: 01.04.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Die Ruster Reserve erwartet im Lokalderby die Landesliga Reserve des FSV Altdorf und die Staffel IV . . . Lachender Dritter könnte an diesem Spieltag die SG Schweighausen werden, die mit einem Spiel weniger den Titelaspiranten im Nacken sitzt >> Wir wollen in Wallburg gewinnen und was fürs Torverhältnis tun. Ein Sieg ist Pflicht << fordert SG Trainer Sigfried Griesbaum, der beim Schlusslicht auf Offensive setzt. Personell fehlen dem Coach Alexander Schöpf ( Bänderdehnung ) und Striegel ( OP ). Ernüchterung dagegen beim SV Rust II. Gegen Orschweier zogen die Kienzler Schützlinge überraschend den Kürzeren >> Wir sterben in Schön-heit << klagt der Ruster Coach und nahm seine Spieler ins Kreuzfeuer der Kritik >> Schon vor dem Spiel sagte ich den Jungs sie müssen ihre Arroganz ablegen. Immer noch ein Haken oder Dribbling kosten uns die Punkte << so Kienzler Grosses Manko der Ruster Reserve die Chancenverwertung. Selbst sogenannte hundertprozentige werden nicht genutzt. Wie auch ge-gen Orschweier. Und jetzt der Knaller gegen Tabellenführer FSV Altdorf >> Das wird ein Schlüsselspiel << glaubt Kienzler Denn eines ist klar verliert der SV Rust ist nicht nur der Blick auf die Tabellenspitze in Gefahr sondern auch Platz zwei >> Wenn wir verlieren ist Altdorf mit sechs Zählern Vorsprung fast durch << so Kienzler, der personell derzeit auch von der ersten Mannschaft lebt >> Unsere Elf stellt sich nach unserer ersten auf << sagt Kienzler und schiebt dem Gast die Favoritenrolle zu. >> Wir wollen versuchen den Gegner auf Distanz zu halten << sagt sein Pendant Hämmerle vor dem Hit. Für beide Teams geht es in diesem Spiel um einiges >> Sechs Punkte wären natürlich ein Super Polster. Wir werden die Aufgabe in Rust Selbstbewußt angehen. Es hat sich bis jetzt gegen alle Teams gezeigt, wenn man nicht konzentriert in die Partien geht gibt es Probleme << so Hämmerle Spannend bleibt es auch an der Spitze der Kreisliga B IV. Nur drei Punkte trennen den FC Lahr West vom Spitzenreiter FV Altenheim der Im Heimspiel gegen den VfR Allmansweier vor einem Pflichtsieg steht. Heikler dürfte die Aufgabe des FC Lahr West werden der bei Ste-germatt Offenburg auf dem Prüfstand steht. Zurücklehnen und die Konkurrenz studieren kann der spielfreie Dritte SC Offenburg.




Rust ist wieder unter Zugzwang
 Datum: 01.04.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Teilnehmer am Europa Park Cup 2005
 Datum: 31.03.2005 | Quelle: www.sv-rust.de
Die Teilnehmer für den Europa-Park Cup 2005 stehen fest. Demnächst hier auch die Turnierpläne zum Downloaden.

mehr...


Großkampftag beim SV Rust
 Datum: 31.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Die Erste erwartet den FC Bötzingen und die Zweite bestreitet das Vorspiel im Schlager gegen die Altdorfer Reserve . . . Nach zwei Niederlagen in Folge wächst der Druck wieder auf die Bachmänner. Im Heimspiel gegen den punktgleichen FC Bötzingen zählen deshalb in Rust nur drei Punkte. Zuletzt gabs für die Blauweisen eine 1:3 Heimpleite gegen den SC Pfullendorf >> Personell müssen das Beste daraus machen << sagte Trainer Adolf Bachmann schon vor dem Spiel gegen Pfullendorf. Mit Markus Link, Ben Amaar und Lowyck fehlen drei Stammkräfte und auch der Trainer ist nach der heutigen Kniespiegelung außer Gefecht. Das Verletzungspech der ersten Mannschaft zeiht sich bis hinunter zur Reserve die im Schlagerspiel den FSV Altdorf II erwartet >> Das ist ein absolutes Schlüsselspiel. Wenn wir verlieren ist Altdorf sechs Punkte weg. Dann können wir uns nur noch auf Platz zwei konzentrieren << so Trainer Dieter Kienzler




Rust - Bötzingen
 Datum: 31.03.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Aktuelle Situation beim SV Rust:
 Datum: 31.03.2005 | Quelle: www.sv-rust.de
Trainer Bachmann ist wahrlich nicht zu beneiden. Nach den Ausfällen Markus Link (Kniespiegelung, fällt noch 2 Wochen aus), Sebastien Lowyck (Leistenoperation, Saison beendet), Mehdi Ben Ammar (Muskelfaserriß, fällt noch 2 Wochen aus), Trainer Adolf Bachmann selbst (Miniskus Operation, mind. 4 Wochen Pause), Hauser Sascha (Hüftprellung, mind. 2 Wochen Pause), Braun Yannick (Sprunggelenksverletzung, mind. 2 Wochen Pause). Im Moment werden diese Ausfälle beim SV Rust ausschließlich durch Nachwuchsspieler aus Kader II kompensiert. Ali Griesbaum und Christian Powelske konnten sich gegen Pfullendorf sogar in die Scorer-/Torschützenliste eintragen. Das zeigt deutlich, dass im Jugendbereich, sowie bei der 2. Mannschaft gute Arbeit geleistet wird. Dennoch ist es natürlich nicht optimal, wenn diese Spieler auf längere Sicht Leistungsträger ersetzen sollen. Trainer Bachmann wird behutsam mit dieser Situation umgehen, um die Spieler nicht zu "verheizen". Beim SV Rust hofft man auf die baldige Genesung um den Anschluss in das Tabellenmittelfeld nicht ganz zu verlieren.




Bachmänner unterliegen dem FC Pfullendorf II
 Datum: 29.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
1:3 Heimniederlage des SV Rust . . . Die Osterfeiertage waren kein Glücksbringer für die Blauweisen. Am Gründonnerstag zogen die Bachmänner beim Freiburger FC mit 0:1 den Kürzeren und am Ostermontag gab es gegen die Regionalligareserve des FC Pfullendorf eine 1:3 Heimniederlage. Die Gäste stellten dabei das spielerisch reifere Team und gewannen vor 170 Zuschauern nicht ganz unverdient. Lediglich als Powelski der Anschlusstreffer gelang keimte kurz Hoffnung auf bei den Gastgebern die zu Beginn der Partie recht defensiv agierte. Aber als Mario Sopic zum 1:3 für die Gäste traf war das Spiel in Rust gelaufen. Besonders Said Karahasanovic war beim Gast Dreh und Angelpunkt und von der Ruster Defensivabteilung nie ganz auszuschalten.




Pfullendorf entführt alle drei Punkte
 Datum: 29.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rückschlag für Rust 2
 Datum: 29.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Auch daheim ohne großen Druck
 Datum: 28.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Die Osterhighlights der KLB5
 Datum: 26.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Ohne fünf Stammspieler: Rust im Angriff harmlos
 Datum: 26.03.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Pfullendorf mit doppeltem Einsatz
 Datum: 26.03.2005 | Quelle: www.suedkurier.de

Nach vorne ging zu wenig
 Datum: 25.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Ewald Beskid erzielt das Tor des Tages
 Datum: 25.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
FFC Stürmer entscheidet die vorgezogene Verbandsligapartie gegen den SV Rust in der 50. Minute für seine Farben . . In einer keineswegs berauschenden Begegnung bezog die Bachmänner nach zwei guten Auftaktbegegnungen im dritten Spiel nach der Winterpause die erste Niederlage. Auf holprigen Untergrund begannen die Gäste betont defensiv. Besonderes Manko im ersten Abschnitt war die Chancenausbeute. Einzig bei Standards war der Gastgeber gefährlich. Fünf Minuten nach dem Wechsel geriet der SV Rust auf die Verliererstrasse, als Ewald Beskid nach einem Abwehrfehler aus elf Metern souverän ins linke Eck traf. Rusts Adi Bachmann stellte nun um und der FFC zog sich zurück und lauerte auf Konter. Doch der Erfolg stellte sich nicht ein. Überhaupt war es kein Spiel fürs Auge. Tore: 1:0 Beskid ( 50.)




FFC gegen SV Rust 1:0 (0:0)
 Datum: 25.03.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

Freiburg - Rust, Rust - Pfullendorf II
 Datum: 24.03.2005 | Quelle: www.baden-online.de

FFC - SV Rust:
 Datum: 24.03.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

Bachmann Elf beim FFC Freiburg
 Datum: 23.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Bereits am Donnerstag steht für die Ruster Elf das Pflichtspiel beim FFC Freiburg an . . . Gegen den Tabellennachbarn wollen die Blauweisen kleines Erfolgshoch fortsetzen >> Minimalziel ist ein Punkt. Wir haben die große Chance den nur einen Zähler vor uns liegenden FFC zu überholen. Wichtig wird sein, dass wir unsere gute Defensivarbeit aus den ersten beiden Spielen rüber bringen, um dann unser Heil im Konterspiel zu suchen. Mehr ist derzeit mit unserem Kader nicht möglich << so Spielertrainer Adolf Bachmann, der sich am nächsten Mittwoch einer Meniskus OP unterzieht. Er wird in Freiburg ebenso fehlen wie Tedo und Lowicky ( Bauchmuskelzerrung ). Mit Lauftraining starten diese Woche Markus Link und Ben Amaar. Doch ein Einsatz der beiden Verletzten ist mehr als fraglich. >> Derzeit schlagen die Reservisten Powelski und Karl ein << freut sich Bachmann, der auch in der Nachholpartie am Ostermontag gegen die Pfullendorfer Reserve auf einen Dreier hofft >> Die erste von Pfullendorf spielt parallel in Stuttgart. Vielleicht ein Vorteil. Wir wollen die Punkte in Rust behalten << so der Ruster Coach Die Bilanz der letzten Paarungen beider Clubs SV Rust – FFC 1:0 (1:0) Tor: 1:0 (17.) Bachmann; Zuschauer: 500 FFC – SV Rust 1:1 (0:0) Tore: 1:0 (51.) Breymann, 1:1 (63.) Rausch; Zuschauer: 350 Verbandsliga 03/04: FFC – SV Rust 1:2 (1:1) Tore: 1:0 (12.) De Min, 1:1 (31.) Traber, 1:2 (61.) Bachmann; Zuschauer: 450; Rote Karte: Ackermann (88./FFC), Gelb-Rot: Link (64/SVR), De Min (72./FFC). SV Rust – FFC 0:3 (0:1) Tore: 0:1 (6.) Christ, 0:2 (72.) Breymann, 0:3 (78.) Breymann; Gelb/Rot: Kiefer/Rust); Zuschauer:400 Verbandsliga 04/05: Hinspiel: SV Rust – FFC 0:2 (0:1) Tore: 0:1 (9.) Wünsche, 0:2 (86.) Roth; Zuschauer. 300, Gelb/Rot: Ammar (85./Rust)




Der SV Rust kann eigentlich nur gewinnen
 Datum: 23.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust siegt gegen Neuling VfB Bühl mit 2:0 . . .
 Datum: 21.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
SV Rust nach Heimsieg weiter auf dem Vormarsch . . . Die ersten 15 Minuten verliefen ausgeglichen. Danach hatte Bühl optische Vorteile. Und wie aus heiterem Himmel die Führung der Bachmann Elf. Nach einem Freistoß von Mehmeti Premtim Konfusion in der Gästeabwehr und Richard erzielte aus spitzem Winkel das Tor zum 1:0. Doch Sicherheit gab der Treffer den Bachmännern nicht. Bühl blieb weiterhin am Drücker. Und wie schon beim Auftakt in Linx war Keeper Mike Mack wieder eine sichere Bank der Blauweißen. Auch nach dem Wechsel das gleiche Spiel. Bühl bemüht aber es fehlte die Durchschlagskraft. In der 90. Minute erzielte der Ex-Mietersheimer Thorsten Karl das vielumjubelte 2:0 für die Hausherren die sich damit auf Rang sieben in der Tabelle nach vorne arbeiten




Rust mit wichtigem Heimsieg
 Datum: 21.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Ein Spitzenspiel mit vielen Facetten
 Datum: 21.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Rusts Abwehr-Bollwerk ist nicht zu knacken
 Datum: 21.03.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Die KLB5 schaut nach Rust
 Datum: 20.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Kann Rust seine Leistung bestätigen?
 Datum: 19.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Schlager bei der Ruster Reserve gegen SG Schweighausen
 Datum: 18.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Die Fussballer des SV Schmieheim hatte sich vor der Saison ein wenig mehr ausgerechnet. >> Keine Frage – der drittletzte Platz ist für mich völlig unbefriedigend << so Spielertrainer Stefan Schmid. Sich unter den ersten sechs Teams zu etablieren war das erklärte Ziel des Vereins. Mittlerweile findet man sich in den unteren Regionen der Tabelle wieder. Und backt kleinere Brötchen Am Sonntag steht das Gastspiel beim SV Dörlinbach an. Und da wäre Trainer Schmid schon mit einem Remis zufrieden >> In unserer Situation wäre es vermessen von Sieg zu sprechen. Da Dörlinbach auf ihrem Platz recht heimstark ist << so Schmid, der auf den gesperrten Andreas Alpbrand verzichten muß. Solche Sorgen kennt man beim Tabellenzweiten und heißen Titelkandidaten SV Rust II nicht . Zwar musste man am vergangenen Spieltag unfreiwillig aufgrund der Witterung die Führung an die Altdorfer Reserve abgeben, dennoch gibt sich Trainer Dieter Kienzler nicht geschlagen >> Wir dürfen uns keine Aussetzer erlauben. Natürlich ist es ohne Wettkampfpraxis ungünstig gleich gegen einen Titelkandidaten spielen zu müssen.Aber auch der Gegner hatte Probleme mit der Vorbereitung << so Kienzler Der Druck auf die Ruster Reserve wächst nun im Heimspiel gegen die SG Schweighausen >> Wir müssen Gas geben und mit dem Druck umgehen können. Gerade gegen die unmittelbaren Konkurrenten müssen wir punkten << weis Kienzler, der außerdem auf Tanh ( 1.Mannschaft ) und Zimmermann ( verletzt ) verzichten muß.




SV Rust - VfB Bühl
 Datum: 17.03.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Bachmann Elf trifft auf den VfB Bühl
 Datum: 16.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Tabellenführer SV Linx beim letzten in Laufenburg und Offenburgs letzte Chance beim Tabellenzweiten FC Emmendingen . . . Für die Überraschung des vergangenen Spieltags sorgte zweifelsohne der SV Rust. Der Tabellenachte stand in Linx kurz vor der Sensation. Denn bis kurz vor Ende der Partie führten die Bachmänner nach einem Treffer von Mehmeti Premtim mit 1:0. Und Trainer Adolf Bachmann wusste schon zur Pause, wem er zu Danken hatte. >> Super gehalten Mike << lobte Bachmann seinen Schlussmann Mike Mack bereits zur Pause beim Gang in die Kabine. Am Sonntag wartet auf die Bachmänner der VfB Bühl der noch keine Punktspielerfahrung sammeln konnte. Und auch da setzt Bachmann auf seinen überragenden Keeper. Fehlen wird definitiv Defensivkraft Markus Link. Für Spitzenreiter SV Linx verlief der Start nicht nach Maß. „ Man muß von einem gewonnenen Punkt sprechen:“ sagte Trainer Baumann nach Spielschluss gegen den SV Rust. In Laufenburg beim abgeschlagenen Schlusslicht hofft Baumann hoffen die Linxer natürlich auf einen Auswärtssieg. Im Hinspiel wurde der Gegner beim 7:0 förmlich deklassiert. Noch immer in den Startlöchern steht der Offenburger FV. Am Samstag kommt es in Emmendingen das zuletzt Bötzingen mit 4:0 entzauberte zum Knaller. Gewinnt der Gastgeber, kann OFV Coach Jürgen Hartmann Platz zwei bei zehn Punkten Abstand wohl kaum mehr erreichen. Dementsprechend werden die Hartmänner auch zu Werke gehen. Denn nur mit einem Sieg im Gepäck kann die OFV Truppe noch von rang zwei träumen.




Rust ärgert den Herbstmeister
 Datum: 14.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Mike Mack trieb den SV Linx schier zur Verzweiflung, bis Rodrigues traf
 Datum: 14.03.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Tabellenführer stolpert über den SV Rust
 Datum: 13.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
SV Linx erreicht im Heimspiel nur ein dürftiges 1:1 gegen die Bachmann Elf - Mehmeti trifft für Rust . . . Da hatte sich der Spitzenreiter auf dem Nebenplatz des Hölzlestadions wohl mehr erhofft. Zwar hatte die Baumann Elf spielerische Pluspunkte und drückte auf das Ruster Tor, doch die Angriffe waren viel zu durchsichtig um die Gäste ernsthaft auszuhebeln. Die Bachmänner standen kompakt und hatten in Keeper Mike Mack den großen Rückhalt. Cedric Stoll jedoch hatte in der ersten Halbzeit die Riesenchance zum 1:0 für den Tabellenführer, lies sich jedoch zu weit abdrängen. Die Gäste dagegen lauerten auf Konter. Einer davon stach in der 38. Minute, als Mehmeti Premtim eine Flanke per Kopf ins lange Eck vorbei am verdutzten Markus Armbruster im Linxer Kasten versenkte. Linx brauchte um den Schock zu verdauen, schaffte es aber nicht vor dem Wechsel noch den Ausgleich zu erzielen. Nach dem Wechsel drückten die Hausherren vehement auf den Ausgleich. Die Partie wurde jetzt etwas ruppiger.Rusts Abwehrbollwerk hielt den Anläufen des Spitzenreiters Stand. Premtim Mehmeti hatte die große Chance bei einem weiteren Konter auf 2:0 für den Gast zu erhöhen. In der 84. Minute war es dann doch passiert. Ein Flanke nahm der eingewechselte Rodriguez per Kopf zum bis dahin verdienten 1:1 Ausgleich für den Spitzenreiter an. SV Linx: Armbruster - Stupfel, Seibert, Zehnle, Karch, Meister, Walter, Bouziane, Djordjevic, Barile, Stoll. SV Rust: Mack – Hauser, Stepanovic, Braun, Csapar, Richardt, Rauer, Bachmann, Mehmeti, Nyguyen,Powelske.




SV Linx – SV Rust 1:1 (0:1)
 Datum: 13.03.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

Der Spitzenreiter SV Linx empfängt vor heimischer Kulisse den Tabellenneunten SV Rust . . .
 Datum: 11.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
>> Wir wollen den einstelligen Tabellenplatz halten << so SVR Trainer Adi Bachmann der ja bekanntlich am Ende der Saison seine Zelte beim Landesligisten FV Sasbach aufschlägt und in der Rückrunde nochmals sein volles Engagement für die Blauweisen in die Waagschale wirft. Obwohl die Rheinauer als klarer Favorit in die Partie gehen bleiben vor dem Match viele Fragen offen. Auch beim Tabellenführer konnte aufgrund der Witterung nicht optimal trainiert werden. Daher weis kein Team so recht vor dem Start wo man eigentlich steht. Bei Teams fiebern jedoch dem Start entgegen. Ob allerdings die Witterung mitspielt werden die nächsten Tage zeigen.




SV Linx - SV Rust:
 Datum: 11.03.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

SV Linx und OFV wollen Zeichen setzen
 Datum: 10.03.2005 | Quelle: www.baden-online.de

Adolf Bachmann ist sich mit Landesligisten einig
 Datum: 07.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Die Spekulationen wohin der Ruster Coach nun wechselt haben ein Ende . . . Der Spielertrainer des Verbandsligisten SV Rust wechselt in der neuen Saison zum SV Sasbach Tabellenzehnter der Landesligastaffel II. Nach sechs erfolgreichen Jahren beim SV Rust hat die neue Aufgabe für den Übungsleiter ihren besonderen Reiz >> Bei den Angeboten war vieles dabei, was nicht meinen Vorstellungen entsprach. Ich wollte unbedingt in eine andere Liga. Die Gespräche mit der Vorstandschaft des SV Sasbach Herrn, Burg, Sillmann und Manager Jehl waren mit Abstand das beste und gaben den Ausschlag << sagt Bachmann Im Gegensatz zum SV Rust schlägt Bachmann in Sasbach ganz neue Wege ein >> Mit jungen Leuten wollen wir eine schlagkräftige Truppe aufbauen << freut sich Bachmann, der in Sasbach einen Kontrakt für zwei Jahre unterschrieben hat. >> Meine ganze Aufmerksamkeit gilt bis Saisonende jedoch ganz dem SV Rust mit dem ich noch einen einstelligen Tabellenplatz erreichen will und bei dem mir Vorstand Edgar Hauser immer den Rücken gestärkt hat << so Bachmann




Adolf Bachmann übernimmt den FV Sasbach
 Datum: 07.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Beim SV Rust wird definitiv nicht gespielt
 Datum: 06.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Das Verbandsliga - Spiel gegen die Pfullendorfer Reserve wurde heute Morgen nach erneutem Schneefall abgesagt. Und auch die Landesligapartie Kehler FV gegen Oppenau fällt aus.




FV Sasbach: Adi Bachmann wird ab der neuen Runde die Kaiserstühler trainieren!
 Datum: 06.03.2005 | Quelle: www.doppelpass-online.de

Alle Fußball-Spiele im Bezirk abgesagt
 Datum: 05.03.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

SCP probt heute gegen die Kickers
 Datum: 05.03.2005 | Quelle: www.suedkurier.de

Nur zwei Spiele in der Fußball-Verbandsliga
 Datum: 04.03.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Startschuss in die Rückrunde
 Datum: 04.03.2005 | Quelle: www.suedkurier.de

Alle Spiele bis zur Bezirksliga abgesagt!!!
 Datum: 04.03.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Der Rückrundenstart fällt aus
 Datum: 04.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Von der Bezirksliga bis zur Kreisliga B fallen alle Spiele der Witterung zum Opfer . . . Staffelleiter Alban Oehler betätigte gegenüber Abpraller die Absage des Spieltages. Einzig in der Verbandsliga und der Landesliga Staffel 1 stehen noch hinter einzelnen Partien Fragezeichen.




Schnee und Eis - Winterpausen-Ende in jedem Fall punktuell auf der Kippe
 Datum: 03.03.2005 | Quelle: www.Baden-online.de

Am Wochenende fällt der Startschuss in der Fussball Verbandsliga
 Datum: 02.03.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Schnee und gefrorener Untergrund ließen die Vorbereitung stocken. Linx ,OFV und der SV Rust in der Warteschleife . . . Arg mitgenommen der SV Spitzenreiter SV Linx. Die Rheinauer verloren in der Partie gegen Pforzheim die Leistungsträger Alexandre Maisoneuve und Frederic Lopez vor drei Wochen mit der roten Karte wegen Tätlichkeit: Zudem wechselte Niclas Loison zum Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Ob allerdings der Tabellenführer beim FC Wehr auflaufen kann entscheidet die Witterung. Denn schon die Nachholpartie gegen Laufenburg musste Wehr am letzten Wochenende bereits absagen. Einen Abgang hatte der SV Rust zu beklagen. In der Winterpause wechselte Mittelfeldakteur Chabbi zum Ligakonkurrenten FC Rastatt. Und auch Markus Link ist außer Gefecht. Der Defensivmann wurde am Knies operiert und fällt definitiv aus. Gegner der Bachmänner ist die Pfullendorfer Reserve, die allerdings acht Abgänge in der Winterpause verkraften musste. Der letzte Test gegen den Landesligisten Kehler FV verlor die Ruster Elf mit 0:1. Gegen Pfullendorf muß ein Sieg her. Im Hinspiel hatte Adolf Bachamnn und seine Mannen mit 2:1 die Nase vorn. Ein alter Bekannter kommt mit nach Rust. Mathias Kiefer letzte Sasion noch in Rust spielt am Sonntag gegen seine alten Weggefährten. Noch nichts verloren gibt OFV Trainer Jürgen Hartmann >> Wir wollen schauen dass wir noch Platz zwei kommen. Der Monat März hat es in sich. Da spielen wir gegen Rastatt, Emmendingen und SV Weil << so der Ex Profi




Spiel in Endingen abgesagt
 Datum: 26.02.2005 | Quelle: www.sv-rust.de
Wegen unbespielbarem Platz wird das Vorbereitungsspiel in Endingen abgesagt. Trainer Bachmann bittet seine Spieler am Montag um 19.00 Uhr zum Training




Achtung Achtung Achtung
 Datum: 25.02.2005 | Quelle: www.sv-rust.de
Das Spiel der 1. Mannschaft am Samstag, 26.02.2005, in Kehl wird vorverlegt auf 13.00 Uhr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das Spiel der 2. Mannschaft am Samstag, 26.02.2005, in Kippenheim wurde wegen schlechten Platzverhältnissen abgesagt.




Spiel in Denzlingen wurde abgesagt
 Datum: 18.02.2005 | Quelle: www.sv-rust.de
Die Platzverhältnisse lassen kein Spiel zu.So Aussage gestern Abend von Carsten Traber. Des weiteren beklagt Trainer Bachmann eine Grippewelle: Über die Hälfte der Mannschaft und der Trainer selbst ist von dem Virus betroffen. Auf Grund dieser Tatsache ist heute am Freitag mit den verbliebenen Spielern ein weiteres Training auf 19:00 Uhr terminiert. Das Wochenende ist komplett frei. Der SV Rust hofft am Montag 21.02.05 wieder in den normalen Vorbereitungsrythmus einsteigen zu können. Die Testspiele in Kehl und in Endingen werden stattfinden.




Thomas Reger wird neuer Trainer des SV Rust
 Datum: 11.02.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Reger wird am Ende der Saison beim SV Rust die Nachfolge von Adi Bachmann antreten...
 Datum: 11.02.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Der 42 - jährige derzeit noch in Diensten des Sportclub Freiburg, wird nach Saisonende die Zelte in Freiburg abbrechen und beim Verbandsligisten SV Rust aufschlagen.




Erste Testspiele noch ohne große Aussagekraft
 Datum: 08.02.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Trainingsplan 1.Mannschaft Rückrundenvorbereitung
 Datum: 03.02.2005 | Quelle: www.sv-rust.de

Ilyes Chabbi wechselt zum FC Rastatt 04
 Datum: 27.01.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Seit Mittwochabend ist es amtlich - Chabbi wechselt in der Winterpause vom SV Rust zum Ligakonkurrenten FC Rastatt 04 . . . Schon vor Wochen hatte sich der Mittelfeldakteur bei den Blauweißen abgemeldet. Allerdings erfuhr der SV Rust durch die Hintertür das buhlen des FC Rastatt. Für den SV Rust ein herber Verlust >> Sicher wäre es ein Verlust für uns, sagte Adi Bachmann noch vor Tagen. Allerdings finde ich es vom Spieler und neuem Verein ziemlich unseriös << so Bachmann Doch nun ist es offiziell. Der SV Rust und Rastatt wurden sich am Mittwochabend einig




Termine Abteilung Tischtennis
 Datum: 26.01.2005 | Quelle: SV Rust
Freitag, 28. 1. 2005
18.00 Uhr TTV Meißenheim – Schüler
20.00 Uhr Orschweier – Herren 2
Mittwoch, 2. 2. 2005
18.00 Uhr Hugsweier – Herren 2





Termine Abteilung Fussball
 Datum: 26.01.2005 | Quelle: SV Rust
Die 1. Mannschaft des SV Rust bestreitet folgende Vorbereitungsspiele:
Samstag, 29. 1. 2005 14.00 Uhr SC U21 Bundesliganachwuchs – SV Rust (Möslestadion)
Sonntag, 30. 1. 2005 14.00 Uhr SV Rust – SV Grafenhausen




Fasent beim Sportverein Rust
 Datum: 26.01.2005 | Quelle: SV Rust
Der SV Rust veranstaltet in diesem Jahr zum ersten Mal am Fasent-Freitag einen Kappenabend im Sportheim.
Im bunt geschmückten Sportheim können Sie dann ab 20 Uhr tanzen, singen oder einfach nur lustig sein.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei!
Außerdem lädt am Fasnachts-Sonntag der Sportverein, entgegen der Tradition der letzten Jahre, nicht wie gewohnt zum Preismaskenball ein sondern zum Fasent-Event »Men in Black«!
Die beiden Gäste DJ Pommes und DJ Easy(bekannt aus der Discothek Atlantis, Herbolzheim) werden für Sie aktuelle Charts, Fox, Hip-Hop und Stimmungshits auflegen. Für Speis und Trank wird natürlich auch bestens gesorgt sein.
Weiterhin können Sie sich an einer Cocktailbar oder am Sektstand sowie in der Bar zwischendurch erlaben.
Die Veranstaltung beginnt um 20.30 Uhr in der Rheingießenhalle Rust.
Wir weisen darauf hin, dass für Jugendliche unter 18 Jahren Ausweispflicht besteht und diese um 0.00 Uhr die Veranstaltung verlassen müssen!

Der SVRust würde sich freuen, wenn auch Sie die Premiere dieser Veranstaltungen mit Ihrem Besuch bereichern würden.

Also, merken Sie sich diese beiden Termine vor und zögern Sie nicht lange, denn:
Am Fasent-Fridig einfach a Kapp auf den Kopf setzen, und ab 20.00 Uhr ganz schnell ins Sportheim wetzen!
Am Fasent-Sundig können Sie dann im Anzug erscheinen oder einfach so, der Sportverein freut sich auf Ihr Kommen und grüßt Sie mit Narri-Narro!!!





Adolf Bachmann verlässt den SV Rust
 Datum: 25.01.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

Adolf Bachmann beendet am Ende der Saison seine Trainertätigkeit beim SV Rust
 Datum: 25.01.2005 | Quelle: www.abpraller.de
In dieser Zeit war ich froh meinem Heimatverein ein wenig zurück geben zu können. Besonders mit unserem Vorsitzenden Edgar Hauser war es immer ein vertrauensvolles arbeiten. >> Offensichtlich ist meine Leistung beim SV Rust dennoch nicht verkannt worden << so Adi Bachmann, auf die Frage ob es schon potenzielle Anfragen von Vereinen gibt. Doch Namen wollte Bachmann noch keine nennen. Doch deswegen lässt er die Zügel in der Rückrunde nicht schleifen. >> Wir wollen uns intensiv auf die Rücktunde vorbereiten und das Hauptaugenmerk auf den Torabschluss legen << so Bachmann der einen einstelligen Tabellenplatz anstrebt.




Saisonvorbereitung 2. Mannschaft Rückrunde
 Datum: 24.01.2005 | Quelle: www.sv-rust.de

Halbzeitbilanz des SV Rust
 Datum: 21.01.2005 | Quelle: www.ortenausport.de

SV Rust gewinnt das eigene Hallenturnier
 Datum: 11.01.2005 | Quelle: www.abpraller.de
Bei der 24. Auflage des Ruster Hallenturniers besiegte der Verbandsligist den Überraschungsfinalisten SV Kippenheim, aber erst im Neunmeterschießen . . . In der voll besetzten Rheingießenhalle sahen die Zuschauer über zwei Tage spannende Spiele und abwechslungsreiche Spiele mit vielen Tore. Gleich 186 mal trafen die Spieler in den Gruppenspielen bis ins Finale ins Schwarze. Trotz einer Auftaktniederlage gegen die Gelbschwarzen des FV Herbolzheim im ersten Spiel, konnte sich der SV Kippenheim für die Zwischenrunde qualifizieren. Auch der Spitzenreiter der Kreisliga A Süd der SV Grafenhausen konnte sich zusammen mit Nordrach dem SV Rust 1 und dem SV Kippenheim fürs Halbfinale qualifizieren. Allerdings unterlag die Kassel Truppe im ersten der beiden Finals, Gastgeber SV Rust mit 3:1. Mit einem Tor mehr besiegte der SV Kippenheim den ASV Nordrach mit 4:1. Damit standen die Finals fest. Im kleinen Finale machte der SV Grafenhausen mit Nordrach kurzen Prozess. Mit 8:1 wurden die Kinzigtäler phasenweise vorgeführt. Wesentlich spannender verlief das Endspiel bei dem der SV Kippenheim den Hausherren heftig Gegenwehr lieferte. Nach regulärer Spielzeit stand es leistungsgerecht 4:4. Jetzt musste das Neunmeterschießen über Sieg und Niederlage entscheiden. Und da hatte der SV Rust die besseren Schützen und siegte knapp mit 3:2. Halbfinale SV Rust I – SV Grafenhausen 3:1 SV Nordrach – SV Kippenheim 1:4 Spiel um Platz 3 SV Grafenhausen – ASV Nordrach 8:1 Finale SV Rust 1 – SV Kippenheim 4:4 nach Neunmeter 3:2




Crème de la Crème beim 31. Hohberger Hallenmasters
 Datum: 11.01.2005 | Quelle: www.ortenausport.de