SV Rust > Verein > Archiv SV Rust Aktuell

Archiv-SV-Rust-Aktuell-2014

Archiv-SV-Rust-Aktuell-2014

Rust trotzt dem Tabellenführer einen verdienten Punkt ab! 
Der SV Rust konnte bereits am Samstag gegen den Tabellenführer einen Achtungserfolg verzeichnen. Bei einer besseren Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit wäre sogar noch ein Heimsieg möglich gewesen! Coach Andi Grüninger konnte wieder auf die beiden Innenverteidiger Matthias Kiefer und Sven Bolz zurückgreifen, die in Bodersweier verhindert waren.

Der Tabellenführer begann die Partie sehr druckvoll und selbstbewusst. Die starke Sulzer Offensive kombinierte gefällig und kam so zu den ersten Torchancen. Nicht überraschend war damit der Führungstreffer durch Olcan in der 16. Spielminute. Der Gast spielte danach weiter auf Angriff, die Ruster waren hauptsächlich damit beschäftigt, Sulzer Angriffe abzuwehren. Der Spitzenreiter verpasste es aber bis zur Halbzeit die Führung auszubauen.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich den zahlreichen Zuschauern ein komplett anderes Spiel. Der Gastgeber kam sehr motiviert aus der Kabine und spielte auf Angriff. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Bernard den verdienten Ausgleich. Nach einem starken Pass von Grüninger tauchte Bernard allein vor Seilz auf und lies dem Keeper keine Chance. Durch den Anschlusstreffer fand der Gastgeber besser ins Spiel und nahm das Spielgeschehen an sich. Mehrere gute Chancen wurden aber von Grüninger, Bernard und Schmider vergeben. Der Gast blieb jedoch weiterhin gefährlich und so war die Begegnung bis zum Schlusspfiff offen.
Am Ende stand ein leistungsgerechtes Unentschieden. Der FV Sulz musste damit einen Teil seines Vorsprungs einbüßen, die Ruster halten Anschluss an das Mittelfeld. Am Wochenende müssen die Jungs um Spielertrainer Andreas Grüninger beim FV Rammersweier antreten. Dort hat man nach der 4:1 Pokalschlappe noch etwas gut zu machen.

 Datum: 28.10.2014 | Quelle: sv-rust.de 

SV Rust – FV Unterharmersbach 4:1 
 Datum: 13.10.2014 | Quelle: sv-rust.de 

SV Oberwolfach – SV Rust 1:3 
 Datum: 22.09.2014 | Quelle: www.lahrer-zeitung.de

FC Kirnbach – SV Rust 5:3  
 Datum: 09.09.2014 | Quelle: www.lahrer-zeitung.de

SV Rust – SF Ichenheim 4:4  
 Datum: 02.09.2014 | Quelle: www.lahrer-zeitung.de

SV Rust – SF Ichenheim (Samstag, 17 Uhr) 
 Datum: 29.08.2014 | Quelle: www.lahrer-zeitung.de

Bereits morgen viele Partien 
 Datum: 29.08.2014 | Quelle: www.lahrer-zeitung.de

SV kommt völlig unter die Räder 
 Datum: 28.08.2014 | Quelle: www.lahrer-zeitung.de

Anmeldung Jugendturnier 2015 
 Datum: 22.08.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Zeller FV – SV Rust (Samstag, 19 Uhr).  
 Datum: 15.08.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Rust startet mit Niederlage in die Bezirksligasaison! 
 Datum: 11.08.2014 | Quelle: doppelpass-online.de 

Ergebnisse Jugendturnier Europa - Park - Cup 2014 
 Datum: 24.06.2014 | Quelle: sv-rust.de 

SV Rust verpflichtet Marco Schneider 
Der SV Rust freut sich einen weiteren Neuzugang für die neue Saison begrüßen zu dürfen.

Marco Schneider wechselt vom SC Wyhl zum SVR. Er kam in der abgelaufenen Saison auf 22 Verbandsligaeinsätze.

„Marco passt hervorragend in unser Konzept, alle Gespräche verliefen sehr positiv, wir freuen uns Ihn an Bord zu haben“, so Sportvorstand Andreas Sehrer im Gespräch.

Damit sind die Transferbemühungen des SV Rust abgeschlossen. Neben Marco Schneider wird der SV durch Cedric Bernard, und fünf eigene A -Jugendspieler verstärkt.

Wie bereits verkündet werden Sven Hoch (SC Kappel) und Marvin Weber (FV Herbolzheim) den SVR verlassen. Außerdem schließt sich Dennis Metzger den A – Junioren des FC Emmendingen an.

Mit Freude blickt man nun der kommenden Bezirksligasaison entgegen.



Das Bild zeigt Marco Schneider im Trikot seines alten Vereines SC Wyhl.
Bildquelle: fupa.net

 Datum: 22.06.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Spielpläne Jugendturnier Europa - Park - Cup 2014 
 Datum: 18.06.2014 | Quelle: sv-rust.de 

SV Rust erhält eine Spende der Firma Ortenau Elektrotechnik 
Andreas Sehrer und die Jugendleitung dürfen sich über eine Spende von 1.000 € freuen!

Das Geld soll der Jugendabteilung zukommen.
Die großzügige Spende kommt von der Familie Kopfmann, Inhaber der Firma Ortenau Elektrotechnik.

Der SV Rust bedankt sich auf diesem Wege für die Unterstützung!




http://www.kopfmann.info/
 Datum: 06.06.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Max Jund wechselt doch nicht zum SV Rust 
Der SV Rust bedauert bekannt geben zu müssen, dass sich Max Jund zur neuen Saison nicht dem SV anschließen wird. Er wird in der kommenden Saison als Spielertrainer den SV March verstärken. Sportvorstand Andreas Sehrer im Gespräch mit unserer Online-Redaktion: „Es war für Max eine Herzensangelegenheit, den Trainerjob in seinem Heimatverein anzutreten, auch wenn es Ihm nicht leicht gefallen ist.“ Der SV Rust bedauert seine Entscheidung, wünscht Ihm jedoch alles Gute für seine neue Aufgabe. Die Planungen für die kommende Saison sind damit noch nicht abgeschlossen. In nächster Zeit wird der Schwerpunkt darauf gelegt werden.

 Datum: 04.06.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Der SV Rust ist Kreisliga A Süd Meister 13/14! 
Bereits nach dem Spiel letzte Woche in Orschweier war der Jubel groß, da man nur noch theoretisch einzuholen war. Die große Tordifferenz sicherte den Rustern bereits ein Spieltag vor Schluss die Meisterschaft. Im letzten Kreisliga-A Spiel vor heimischer Kulisse wollte der frisch gebackene Meister trotzdem nochmal einen Sieg einfahren. Grüninger rotierte ein wenig, er selbst ließ Yves Hauser den Vortritt, Arwid Baitenger spielte für Fabian Andlauer.

Der Meister dominierte von Anfang an und Büchner stellte bereits nach sechs Minuten die Weichen auf Sieg. Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Baitenger köpfte er den Ball zur Führung in die Maschen. Trotz zahlreicher Chancen konnte die Führung vor der Halbzeitpause nicht mehr ausgebaut werden.

Zur Pause wechselte Grüninger den Torwart. Stammtorhüter Mark Kassel verließ das Feld für Marco Springer, der für sein Engagement über die gesamte Saison mit diesem Einsatz belohnt wurde. Wie auch in der ersten Halbzeit erzielte der Gastgeber ein schnelles Tor. Dominik Schmider traf nach einem Alleingang zum 2:0. Danach schaltete der Meister einen Gang zurück und der Gast aus Biberach nutzte einen Fehler in der Abwehr zum Anschlusstreffer. Der eingewechselte Fabian Berl stellte eine viertel Stunde vor Spielende den alten Abstand wieder her. Auch er traf im Anschluss an einen Sololauf. Nachdem er zuvor am Torwart und an der Querlatte gescheitert war erzielte Yves Hauser noch sein viertes Tor im vierten Spiel und setzte damit den Schlusspunkt.

Nach dem Abpfiff war die Freude natürlich entsprechend groß. Nach nur einem Jahr in der Kreisliga A verabschiedet sich der SV Rust mit 22 Siegen, 6 Unentschieden und nur 2 Niederlagen in Richtung Bezirksliga. Insgesamt schoss das Team von Andreas Grüninger 119 Tore und stellte damit den stärksten Angriff der Liga und mit dem Spielertrainer auch den besten Torschützen (27 Tore). Der direkte Wiederaufstieg wurde mit den Fans noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

 Datum: 02.06.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Rust feiert in Orschweier die Meisterschaft 
 Datum: 26.05.2014 | Quelle: schwarzwaelder-bote.de 

Aus dem Dreikampf wird ein Zweikampf 
 Datum: 09.05.2014 | Quelle: schwarzwaelder-bote.de 

Der SV Rust ist weiterhin nicht aufzuhalten 
 Datum: 05.05.2014 | Quelle: www.schwarzwaelder.bote.de

SG Schweighausen – SV Rust 1:4 
 Datum: 05.05.2014 | Quelle: badische-zeitung.de 

SC Kuhbach/Reichenbach – SV Rust 1:4 (0:1).  
 Datum: 22.04.2014 | Quelle: badische-zeitung.de 

Zweites Remis im zweiten Auswärtsspiel 
Nach dem klaren 5:0 Heimsieg über die Lahrer Reserve kam der Tabellenführer in Prinzbach nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus. Grüninger passte die Formation dem kleinen Kunstrasenplatz an und stellte eine 3er-Abwehrkette auf.

Beide Mannschaften benötigten einige Zeit um in das Spiel zu finden. Die Begegnung war ausgeglichen, wobei der Gast die ersten Chancen für sich verzeichnen konnte. Es dauerte bis zur 38. Spielminute, ehe etwas erwähnenswertes passierte. Becherer wurde im Strafraum angespielt und hatte alle Zeit der Welt den Ball zu kontrollieren und sich zu überlegen wie er den Ball im Tor unterbringen könnte. Er wählte die sehenswerteste Variante und hämmerte den Ball trocken in den linken Torwinkel. Der SV war bemüht eine sofortige Reaktion zu zeigen, was nur drei Minuten später auch gelang. Schmider eroberte den Ball im Mittelfeld, machte wenige Schritte und zog aus 25 Metern hab. Der Prinzbacher Keeper tauchte zwar in die rechte Torecke ab, konnte den Einschlag jedoch nicht mehr verhindern. So gingen die beiden Mannschaften in die Kabinen.

Die Heimmannschaft schien durch das Unentschieden gegen den Spitzenreiter zur Pause motiviert und begann die zweite Hälfte sehr engagiert. Die Prinzbacher kombinierten gefällig und fesselten den Gast in der eigenen Hälfte. Doch die Gastgeber konnten den erneuten Führungstreffer nicht erzwingen, stattdessen schlug der SV eiskalt zu. Mit der ersten nennenswerten Chance erzielte der Tabellenführer das 2:1. Nach einer Flanke von Marc Stubert war Carsten Fischer am langen Pfosten zur Stelle und überwand den Keeper mit einem Aufsetzer. Doch die DJK gab sich noch nicht geschlagen und spielte weiter nach Vorne. Nach einem Absprachefehler in der Ruster Defensive brachte Haag den Ball jedoch nicht im Tor unter. Das Spiel wurde hitziger und die Härte nahm zu. Nach einem Foul im gegnerischen Sechzehner an Hefter in der 88. Spielminute entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Doch Andlauer verpasste es das Spiel zu entscheiden. Dadurch war die Heimmannschaft noch motivierter und das Spiel verlagerte sich auf das Tor der Gäste. Nach mehreren Eckbällen in der Nachspielzeit war dann der eingewechselte Echle zur Stelle und hämmerte den Ball ins Ruster Gehäuse. Der vielumjubelte Ausgleichstreffer war gleichzeitig auch der Schlusspunkt einer spannenden Begegnung.

Insgesamt verdiente sich die DJK den Punktgewinn gegen den Tabellenführer, da man zu keiner Zeit aufgab und einen starken Kampfgeist zeigte. Trotz des Unentschiedens konnte der SV Rust seine Tabellenführung ausbauen, weil der Verfolger Kuhbach im Heimspiel patzte. Bereits am Samstag trifft der SV im heimischen Allmendwaldstadion auf die Spvgg Schiltach. Anpfiff ist um 17:00Uhr.

 Datum: 08.04.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Rust baut die Tabellenführung aus! 
Dank dem deutlichen Sieg gegen die Reserve des Lahrer FV und der gleichzeitigen Niederlage des SC Kuhbach-Reichenbach in Schweighausen konnte der SV Rust den Abstand auf vier Punkte ausbauen. Die Lahrer reisten auf Grund des Derbys und Sperren mit einem ausgedünnten Kader nach Rust. Grüninger dagegen hatte alle Mann an Bord. Carsten Fischer feierte erfreulicherweise sein Comeback in der Startelf.

Das Spiel begann direkt mit einem Paukenschlag. Nach Anspiel des Lahrer FV spielte Schaudt den Ball direkt auf die Außenbahn, wo sich Tobias Hefter das Leder schnappte, an der Linie entlang lief und von dort präzise in die Mitte flankte. Dort war Grüninger zur Stelle und brachte den Gastgeber bereits nach 60 Sekunden mit 1:0 in Führung. Die Gäste waren sichtlich geschockt vom Blitztor der Ruster und waren bemüht Ordnung in das eigene Spiel zu bekommen. Rust dagegen spielte weiter nach Vorne und drängte auf das 2:0. Als Büchner in der 21. Minute eine Flanke von links in den Strafraum schlug war Grüninger mit einem Flugkopfball zur Stelle, der in der linken Torecke einschlug. Die Lahrer Offensive war bemüht, konnte die Ruster mit den wenigen Angriffen jedoch nicht in Bedrängnis bringen. In der 33. Spielminute setzte Schmider im Mittelfeld zum Dribbling an, was er mit einem trockenen Schuss zum 3:0 vollendete. Spätestens jetzt waren auch die letzten Zweifel über einen Heimsieg ausgeräumt.

Nach der Pause legten die Gastgeber einen weiteren schnellen Treffer nach. Grüninger erzielte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 4:0 nachdem er von Carsten Fischer bedient wurde. Den Schlusspunkt des Torreigens setzte in der 55. Minute Kapitän David Teschner, der den Ball nach einem Eckball mit dem Kopf im Tor unterbrachte. In der Folge verpasste es der heimische SV die Führung weiter auszubauen. Beste Chancen wurden von Grüninger, Fischer und dem eingewechselten Weber leichtsinnig vergeben.

Der Gegner war an diesem Tag zu keinem Zeitpunkt in der Lage den Tabellenführer zu gefährden und war mit den fünf Gegentoren noch gut bedient. Durch die Niederlage des Tabellenzweiten konnte der Vorsprung auf vier Punkte ausgebaut werden. Am nächsten Sonntag muss dieser Vorsprung in Prinzbach verteidigt werden.

 Datum: 31.03.2014 | Quelle: sv-rust.de 

SV Rust – Lahrer FV II 
 Datum: 28.03.2014 | Quelle: schwarzwaelder-bote.de 

Vorbericht SV Rust - Lahrer FV 
Nach dem Punktgewinn im Spitzenspiel gegen Oberharmersbach gibt am Wochenende die Landesligareserve des Lahrer FV ihre Visitenkarte in Rust ab. Zeitgleich findet in Altdorf das Landesligaderby zwischen dem heimischen FSV und dem LFV statt, weshalb man gespannt sein darf mit welchem Kader die Lahrer nach Rust reisen. Im Duell der Landesligareserven am letzten Wochenende konnten die Lahrer zumindest einen Punkt gegen den SV Hausach 2 mitnehmen. In der Woche zuvor verlor man beim SV Steinach. Im Hinspiel musste die Mannschaft von Andreas Grüninger eine bittere 2:0 Auswärtsniederlage hinnehmen. Dieses Hinspielergebnis sollte Motivation genug sein, die Punkte am Sonntag in Rust zu behalten.

Anpfiff der Begegnung ist am Sonntag, 30.03.2014, um 15:00Uhr im Allmendwaldstadion. Die zweite Mannschaft hat an diesem Wochenende spielfrei.

 Datum: 28.03.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Büchner sichert mit Last-Minute-Treffer einen Auswärtspunkt! 
Philipp Büchner sicherte dem Tabellenführer beim Spitzenspiel in Oberharmersbach durch ein Kopfballtor in der Nachspielzeit einen Punkt. Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar, der Gast wollte mit einem Sieg die Tabellenführung behaupten, der SV Oberharmersbach musste gewinnen um am Spitzenduo dran zu bleiben und die 0:6 Hinspielklatsche vergessen zu machen. Rusts Trainer stellte seine Mannschaft im Vergleich zum Heimsieg gegen Ettenheim auf zwei Positionen um. Kiefer spielte in der Innenverteidigung, dafür rückte Büchner ins defensive Mittelfeld und Henninger nahm zunächst auf der Bank platz.

Das Spiel auf dem Kunstrasen begann sehr ausgeglichen, beide Teams konnten sich zunächst keine zwingenden Torchancen herausspielen. Nach zwanzig Minuten der Annäherung spielte sich der Gast zum ersten Mal gefährlich in den Strafraum, doch Stubert scheiterte an Kornmayer im Tor des SVO. Auf Seiten des Gastgebers gab es keine zwingenden Chancen zu verzeichnen, Rust kontrollierte das Spiel und hätte noch vor der Halbzeit in Führung gehen können. Nach einem Fehler in der Oberharmersbacher Defensive stand Grüninger plötzlich allein vor Kornmayer, der den Schuss zunächst nicht richtig abwehren konnte, im Nachfassen aber auf der Torlinie klärte. So gingen beide Mannschaften mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Der Gastgeber kam besser aus der Kabine und riss das Spiel an sich. Die SVO-Spieler waren dem Gast in dieser Phase immer einen Schritt voraus, erspielten sich jedoch weiterhin keine zwingenden Chancen. Der SV Rust fand keinen Zugriff mehr auf das Spiel und war bemüht, dem SVO keine Torchancen zu ermöglichen. In der 65. Minute halfen diese Bemühungen nicht mehr. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld landete der Ball vor Schäck’s Füßen, der zur vielumjubelten 1:0 Führung nur noch einschieben musste. Der SV Rust versuchte in der Folge alles um den Ausgleich zu erzielen. Grüninger brachte mit Fischer und Weber in der Schlussphase zwei weitere Offensivkräfte, die mit Andlauer und Hefter zwei Außenverteidiger ersetzten. Grüninger selbst hatte dann die große Chance den Ausgleich zu erzielen als er nach einer Stubert-Flanke am langen Pfosten frei stand, den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen konnte. Auf Grund der zahlreichen Verletzungsunterbrechungen lies der Schiedsrichter einige Minuten nachspielen. Nach einem Eckball von Marc Stubert war dann Philipp Büchner in letzter Minute zur Stelle und köpfte den Ball zum Ausgleich in die Maschen.

Der SV Rust rettete somit einen Auswärtspunkt und bleibt damit mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag kommt die Landesligareserve des Lahrer FV nach Rust. Der SV hat noch etwas gut zu machen, da man das Hinspiel in Lahr mit 0:2 verlor.

 Datum: 24.03.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Oberharmersbach prüft den Spitzenreiter 
 Datum: 21.03.2014 | Quelle: schwarzwaelder-bote.de 

Vorbericht SV Oberharmersbach – SV Rust 
Am Sonntag kommt es im Harmersbachtal zum Spitzenspiel der Kreisliga A Süd. Der Tabellenführer aus Rust wird dann beim Vierten zu Gast sein. Das Hinspiel im Allmendwaldstadion fiel mit 6:0 sehr deutlich aus, da die Ruster an diesem Tag sehr gut aufgelegt und vor dem Tor eiskalt waren. Trotz des hohen Hinspielergebnisses sind die Ruster gewarnt, da die Oberharmersbacher unter anderem beeindruckende Siege in Lahr und auch in Langenwinkel feierten, während die Ruster aus diesen beiden Partien nur einen Zähler mitnehmen konnten.

Rusts Spielertrainer Grüninger hat vermutlich den gesamten Kader zur Verfügung. Fraglich sind noch Matthias Kiefer, der krankheitsbedingt nicht trainieren konnte und Carsten Fischer, der sich nach seiner Knie-Verletzung im Aufbautraining befindet. Somit hat Grüninger die Qual der Wahl nach dem Abschlusstraining, aus dem Kader die 15 Spieler für die erste Mannschaft zu nominieren.

Die Begegnung wird um 15:00Uhr auf dem Sportgelände des SV Oberharmersbach angepfiffen. Das Vorspiel bestreiten die beiden Reservemannschaften um 13:00Uhr.

JS-SVR

 Datum: 20.03.2014 | Quelle: sv-rust.de 

SV Rust – FV Ettenheim 4:0 
 Datum: 18.03.2014 | Quelle: badische-zeitung.de 

"Wollen gesund wachsen" 
 Datum: 18.03.2014 | Quelle: badische-zeitung.de 

SV Rust – FV Ettenheim (Sonntag, 15 Uhr) 
 Datum: 16.03.2014 | Quelle: schwarzwaelder-bote.de 

SV Rust - FV Ettenheim So. 15 Uhr  
 Datum: 16.03.2014 | Quelle: abpraller.de 

Rust zurück an der Tabellenspitze! 
Durch den 4:0 Heimerfolg gegen den FV Ettenheim und dem gleichzeitigen Remis des SC Kuhbach-Reichenbach in Orschweier eroberte sich der SV Rust am ersten Spieltag nach der Winterpause die Tabellenführung zurück! Am Morgen vor der Partie musste Matthias Kiefer noch kurzfristig krankheitsbedingt absagen, ansonsten standen Spielertrainer Grüninger alle Spieler zur Verfügung.

Der Gastgeber fand nur langsam in die Partie und tat sich lange schwer im Spielaufbau. Der Gast aus Ettenheim hielt dagegen und versuchte über eigene Angriffe die Verteidigung zu entlasten. Nach mehreren guten Chancen, die jedoch vergeben wurden, bedurfte es letztlich einer Einzelaktion zur Führung. Philipp Büchner, der an diesem Tag als Innenverteidiger auflief, setzte in der 32. Minute zum Dribbling an und konnte von keinem Ettenheimer gestoppt werden. Nach einem Doppelpass mit dem Torpfosten schob er ins leere Tor ein. Nur wenige Minuten später bekam ein Ettenheimer Verteidiger nach einem ungenauen Rückpass den Ball an die Hand, so dass der Schiedsrichter folgerichtig auf Elfmeter entschied. Diesen verschoss Florian Henninger jedoch, weshalb man mit der 1:0 Führung in die Kabine ging.

Zur Halbzeit wechselte Grüninger und brachte Fabian Berl auf die rechte Angriffsseite. Dieser Wechsel machte sich bereits 30 Sekunden nach Wiederanpfiff bezahlt, als ebendieser nach Vorlage von Marc Stubert zum 2:0 einnetzte. In der 60. Minute setzte sich Hefter über links gut durch und konnte im Strafraum nur noch mit einem Foul vom Ball getrennt werden, weshalb der Schiedsrichter zum zweiten Mal auf den Punkt zeigte. Dieses Mal trat Co-Kapitän Fabian Andlauer an, der den Ball sicher in den Maschen versenkte. Die wenigen Angriffe der Ettenheimer konnten weiterhin entschärft werden, so dass der Heimsieg zu keiner Zeit in Gefahr schien. Den Schlusspunkt der Begegnung setzte Dominik Schmider, der nach einem weiten Abstoß von Mark Kassel den direkten Weg zum Tor suchte und dem Keeper keine Chance lies.

Nach diesem erfolgreichen Auftaktwochenende steht nächste Woche eine schwere Aufgabe an. Der SV muss zum Tabellendritten nach Oberharmersbach reisen. Das Hinspiel in Rust konnte man mit 6:0 souverän für sich entscheiden. Die Oberharmersbacher werden diese Niederlage nicht vergessen haben und auf heimischem Terrain auf Wiedergutmachung aus sein. Der SV Rust hingegen könnte sich mit einem Auswärtssieg weiter vom dritten Tabellenplatz absetzen.

JS-SVR

 Datum: 16.03.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Pressemitteilung des SV Rust über die Kaderplanungen für die Saison 2014/2015 
"Der SV Rust freut sich darüber, den ersten Wechsel für die Saison 2014/2015 bekannt geben zu können.

Ab der kommenden Runde wird sich Max Jund vom FC Denzlingen dem SVR anschließen.

Max war unser Wunschspieler und damit die wichtigste Verstärkung, soll er doch mit seiner Erfahrung und Spielstärke der jungen Mannschaft weiter zur notwendigen Stabilität verhelfen.

Zudem hat der komplette Kader der ersten Mannschaft für die kommende Spielzeit zugesagt und auch die Jugendspieler, welche aus der A-Jugend zu den Herren stoßen, bleiben allesamt an Bord!

Damit wird der erfolgreiche Weg aus dem letzten Jahr konsequent weiter verfolgt. Der SV Rust hat seine Kaderplanung damit noch nicht beendet und hofft sich noch mit dem einen oder anderen Spieler einigen zu können."

 Datum: 06.03.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Mitteilung an die Mitglieder des SV Rust bezüglich SEPA-Lastschriftverfahren 

Wir werden die Mitgliedsbeiträge für 2014 zum 1.2.2014 nach dem neuen SEPA-Lastschriftverfahren von Ihrem Konto abbuchen.
In Zukunft wird der Mitgliedsbeitrag immer zum 1.2. eines jeden Jahres abgebucht.
Wir bitten um ausreichende Deckung Ihres Kontos.

Jürgen Doerk | Mitgliederverwaltung SV Rust


 Datum: 30.01.2014 | Quelle: sv-rust.de 

Jugendmannschaften bei Hallenbezirks-Futsal-Meisterschaften erfolgreich! 
Die 2. Mannschaft der B-Junioren konnte bei der Endrunde der Futsalmeisterschaften, an der die sechs besten Mannschaften des Bezirks Offenburg teilnahmen, als Bezirksligist überzeugen und hinter den beiden Landesligisten Offenburger FV 2 (Turniersieger) und der SG Lahr einen hervorragenden dritten Tabellenplatz erreichen! Gegen den SC Kuhbach-Reichenbach (3:0), den SC Hofstetten (3:2) und die SG Schapbach (4:0) konnten Siege eingefahren werden. Gegen die SG Lahr (1:2) und den OFV2 (1:3) musste man Niederlagen hinnehmen.
Der Dank der Jugendleitung gilt den unterstützenden Zuschauern, allen Spielern, Trainern und Betreuern für einen erfolgreichen Auftritt in der Hallensaison.

Die 2. Mannschaft der E-Junioren steht überraschend ebenfalls in der Endrunde. Diese findet am Sonntag, 09.02.2014 in Hornberg statt. Der SV bestreitet sein erstes Spiel um 10:54Uhr und sein letztes Spiel um 13:06Uhr. Gegner sind die 2. Mannschaften des SV Oberkirch, des Lahrer FV, des FV Schutterwald und des SV Hausach. Außerdem der SC Friesenheim 3.

Die Jugendleitung wünscht unserer E2-Mannschaft viel Erfolg und bittet um möglichst zahlreiche Unterstützung der Mannschaft!

Ferner beteiligten sich jeweils eine Mannschaft der A-, B1-, C-, D-, und E1-Junioren an den Futsalmeisterschaften, die die Endrunde jeweils leider nicht erreichen konnten. Auch ihnen gilt der Dank der Jugendleitung!

 Datum: 27.01.2014 | Quelle: sv-rust.de 

SV Rust Sportnachrichten Sonderausgabe 33. Senioren Hallenturnier 2014 
 Datum: 10.01.2014 | Quelle: sv-rust.de